Sprachkurse am Sprachenzentrum der Universität Salzburg

Das Sprachenzentrum  stellt mit seinen Sprachkursen mit geringer Teilnehmer/innen/zahl (max. 20) sowohl den Studierenden und Bediensteten der Universität Salzburg und der Universität Mozarteum als auch allen anderen Sprachinteressierten ein breites Sprachlernangebot zur Verfügung.

Das gesamte Kursprogramm finden Sie hier auf unserer Website und in der Broschüre. Laufend aktualisierte Informationen, z. B. über bereits ausgebuchte Sprachkurse oder Änderungen, finden Sie hier auf unserer Website.

More4Refugees: Programm des Sprachenzentrums für Asylwerber/innen und -berechtigte

Die Universität Salzburg setzt im Rahmen des MORE-Projekts der uniko (Universitätenkonferenz) eine Reihe von Maßnahmen, um anerkannten Asylberechtigten und AsylwerberInnen den Zugang zu universitärer Bildung zu ermöglichen. Dieses Maßnahmenpaket umfasst auch Kurse für den Erwerb der deutschen Sprache am Sprachenzentrum der Universität Salzburg.
Im Sommersemester 2016 wird mit der Veranstaltungsreihe Einblicke in die Spracharbeit zudem eine Veranstaltungreihe für Personen angeboten, die Geflüchtete ehrenamtlich in ihrem Spracherwerb begleiten.

Informationen zu den Kursen und zur Anmeldung finden Sie unter dem folgenden Link:

Sekretariat

Mag.a Uta Gruber

Montag bis Freitag: 8:30-12:00 Uhr
Montag und Mittwoch: 14:30-17:00 Uhr

 

  • News
  • Ab dem kommenden Studienjahr ist für die Zulassung zum Lehramtsstudium Sekundarstufe (Allgemeinbildung) verpflichtend ein Aufnahmeverfahren zu absolvieren. An der Universität Salzburg besteht die Möglichkeit, dieses Aufnahmeverfahren in einem von drei Zeitfenstern zu absolvieren.
    Am 14. April konnten Besucherinnen und Besucher in der Bibliotheksaula die „Noch First Lady“ Margit Fischer persönlich erleben. In ihrem Buch „Was wir weitergeben“ bietet sie Einblicke in die politischen Geschehnisse an der Seite Ihres Mannes, Bundespräsident Heinz Fischer.
    Die Lange Nacht der Forschung am FR 22. April war in Salzburg ein voller Erfolg. Rund 2000 BesucherInnen kamen zu den verschiedenen Wissenschafts-Stationen der Universität Salzburg und erhielten Einblicke in komplexe Forschungsthemen.
    Für seine außerordentlichen Verdienste verlieh die Universität Salzburg am 22. April 2016 an den gebürtigen Salzburger Dr. Franz B. Humer die Würde eines Ehrensenators.
    Of all European cities, Americans today are perhaps most curious about Berlin, whose position in the American imagination is an essential component of nineteenth-century, postwar and contemporary transatlantic imagology.
    Projektpräsentation in Mittersill von und mit SchülerInnen der 5. Klassen des BORG Mittersill: Dienstag, 3. Mai 2016, 10:30 bis 13 Uhr.
    Am 4. Mai um 18.00 Uhr findet im UNIPARK Nonntal ein Diskussionsforum zum Thema "Internationalisierung der Lehrer/innenbildung" statt. Am Podium:Viki Enzinger, Studierende der PH Salzburg, Ulrike Greiner, School of Education, Wilfried Huber, TU München, Romana Mahringer, Studierende der Universität Salzburg, Elfriede Windischbauer, PH Salzburg. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
    Die Performance von Lisa D. eröffnet am Mittwoch, 04.05.2016, um 18 Uhr die Ausstellung „displaying fashion, displaying art. [Agonale] Begegnungen von Kunst und Mode" in der Galerie 5020 am Residenzplatz 10 in Salzburg. Eine Kooperation von Universität Salzburg und Mozarteum.
    Die Panorama:Uni ist eine Kooperation von Universität und Stadt Salzburg sowie den Salzburger Nachrichten. Das Thema von Eva Jonas am 9.5. ist "Keine Angst vor dem Fremden" und am 13.6. gibt es von Günter Lepperdinger aktuelle Erkenntnisse dazu, wie alt der Mensch werden kann.
    Dienstag, den 10.5., hält Prof. Siegbert Stronegger einen Gastvortrag zum Thema „Was wollen die Medien? Was sollen die Medien? Medien zwischen Bildung und Unterhaltung, zwischen Ökonomie und Kunst“.
    Vortrag über armutspolitische Herausforderungen an die Wohnpolitik von Heinz Schoibl im Rahmen der Ringvorlesung "Flucht bewegt" am 2.6. um 18:15h im HS Anna-Bahr-Mildenburg, UniPark
  • Veranstaltungen
  • 03.05.16

    Zur Entstehung der mykenischen Koine.

    04.05.16

    Do It Yourself, Do It Together! Kritische Wissensproduktion und Vermittlungspraxen

    04.05.16

    Öffentliche Ringvorlesung: Kunstpolemik – Polemikkunst. Zu künstlerischen Formen der Provokation und des Widerstreits

    04.05.16

    Lisa D.: WUNDE PUNKTE. Performance

    09.05.16

    Dr. Günter Maresch
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg