Sommeröffnungszeiten

Bitte beachten Sie unsere geänderten Öffnungszeiten während des Sommers (Juli und August):

Montag bis Freitag: 9:00-12:00 Uhr
Montag und Mittwoch: 14:30-17:00 Uhr

Vom 29.07. bis 05.08.2016 ist das Sprachenzentrum geschlossen.

Das Kursprogramm für das Wintersemester 2016/17 ist nun online.

Neu:

  • Advanced English III

HINWEIS: Um die Kurstermine zu sehen, müssen Studierende und Bediensteste in PLUSonline eingeloggt sein. Externe Interessierte werden gebeten sich unter +43 662 8044 4397 an Frau Uta Gruber (sprachenzentrum@sbg.ac.at) zu wenden.

    Sprachkurse am Sprachenzentrum der Universität Salzburg

    Das Sprachenzentrum  stellt mit seinen Sprachkursen mit geringer Teilnehmer/innen/zahl (max. 20) sowohl den Studierenden und Bediensteten der Universität Salzburg und der Universität Mozarteum als auch allen anderen Sprachinteressierten ein breites Sprachlernangebot zur Verfügung.

    Das gesamte Kursprogramm finden Sie hier auf unserer Website und in der Broschüre. Laufend aktualisierte Informationen, z. B. über bereits ausgebuchte Sprachkurse oder Änderungen, finden Sie hier auf unserer Website.

    Lehrende des Sprachenzentrums unter Shortlistgewinner/inne/n des Staatspreises für Lehre

    VR Müller, Margareta Strasser, Katharina Ferris (v.l.n.r.), (c) Gruber/Haigermoser

    Am 13.6.2016 wurde der Staatspreis "Ars docendi" für innovative Lehrkonzepte an Universitäten und Fachhochschulen 2016 vergeben. Zwei Lehrende des Sprachenzentrums schafften es heuer auf die Shortlist des Preises.

    Der Staatspreis "Ars docendi" wird vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) vergeben und soll exzellente Lehre an Unis, Fachhochschulen und Privatuniversitäten würdigen. 

    Die Nominierung für den Preis erfolgt durch die Rektorate und Studierendenvertretungen aller österreichischen Hochschulen. 2016 wurden insgesamt 126 Projekte eingereicht, aus denen eine internationale Fachjury eine Shortlist von 15 Beispielen exzellenter Lehre erstellte. Unter den 15 ShortlistgewinnerInnen sind drei Lehrveranstaltungen aus Salzburg.

    Gelistet in der Kategorie „Lehre unter besonderer Berücksichtigung unterschiedlicher  Bildungsbiografien und/oder unterschiedlicher Vorkenntnisse“ ist die Lehrveranstaltung „Interkulturelles Praktikum“ von Dr.in Margareta Strasser (Leiterin des Sprachenzentrums) und Mag.a Katharina Ferris (Lehrende am Sprachenzentrum).

    Wir freuen uns ganz besonders, dass damit bereits zum 4. Mal Lehrende des Sprachenzentrums ausgezeichnet wurden:

    • Preis für innovative Lehre der Universität Salzburg 2008/09: Dr.in Tanja Greil  (Teaching Adults, FB Anglistik)
    • Preis für hervorragende Lehre der Universität Salzburg 2009/10: Mag.a Klara Krautgartner (Vorkurs Französisch II, FB Romanistik)
    • Preis für hervorragende Lehre der Universität Salzburg 2012/13: Mag.a Katharina Ferris & Dr.in Margareta Strasser (Interkulturelles Praktikum, FB Germanistik)

    Wir gratulieren herzlich zur Auszeichnung!

    Mehr Informationen

    More4Refugees: Programm des Sprachenzentrums für Asylwerber/innen und -berechtigte

    MORE-Sprachkurs, (c) Gruber/Haigermoser

    Foto: Gruber/Haigermoser

    Die Universität Salzburg setzt im Rahmen des MORE-Projekts der uniko (Universitätenkonferenz) eine Reihe von Maßnahmen, um anerkannten Asylberechtigten und AsylwerberInnen den Zugang zu universitärer Bildung zu ermöglichen. Dieses Maßnahmenpaket umfasst auch Kurse für den Erwerb der deutschen Sprache am Sprachenzentrum der Universität Salzburg.
    Im Sommersemester 2016 wird mit der Workshopreihe Einblicke in die Spracharbeit zudem eine Veranstaltungsreihe für Personen angeboten, die Geflüchtete ehrenamtlich in ihrem Spracherwerb begleiten.

    Informationen zu den Kursen und zur Anmeldung finden Sie unter dem folgenden Link:

    Sekretariat

    Mag.a Uta Gruber

    Montag bis Freitag: 9:00-12:00 Uhr
    Montag und Mittwoch: 14:30-17:00 Uhr

     

    • News
    • Naturwissenschaftler/innen der Universität Salzburg entwickelten eine Methode, das Verhältnis zwischen heimischer Flora und Fauna und neuen, eingeschleppten Arten zu bestimmen. Das ermöglicht neue Einsichten in ökologische Zusammenhänge und Folgen des Klimawandels für Tiere und Pflanzen.
      Die Salzburger Hochschulwochen finden in diesem Jahr wieder in der Großen Aula sowie in den Hörsälen der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg statt.
      Dichter bei den Festspielen: Thomas Bernhard – Peter Handke
      Von 7. bis 14. August findet eine Lehrveranstaltungskooperation des FBs Kommunikationswissenschaft/Uni Salzburg und des Instituts für Publizistik und Kommunikationswissenschaft/Uni Wien statt. Teilnehmen können Studierende beider Universitäten nach erfolgreich absolviertem Bewerbungsverfahren. Detailinformationen zu den Zugangsvoraussetzungen und dem Lehrveranstaltungsprogramm...
      In der wechselvollen und durch Völkermord gezeichneten Geschichte Armeniens wird nun ein weiteres dunkles Kapitel beleuchtet. Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut verfolgt als erste Forscherin die Spuren von 200 armenischen Kriegsgefangenen, die in den Gefangenenlagern der k.u.k. Monarchie während des Ersten Weltkriegs inhaftiert waren. Darunter auch im Lager in Grödig/Salzburg.
      Muskelverletzungen spielen für den Freizeitsportler, aber vor allem für den Leistungssportler eine nicht zu unterschätzende Rolle. Besonders für AthletenInnen ist es von essentieller Bedeutung, dass Verletzungen möglichst rasch ausheilen, um das Trainingspensum wieder absolvieren zu können und für Wettkämpfe gerüstet zu sein.
      Die ERÖFFNUNG zur diesjährigen Sommeruni findet am Montag, 22.08.2016 um 12:30 Uhr im Unipark Nonntal statt.
      Ob Krebs, Diabetes oder Autoimmunerkrankung – Arzneimittel, die mit moderner Biotechnologie hergestellt werden, sind oft die einzige Hilfe bei lebensbedrohlichen Krankheiten. Solche Biopharmazeutika sind allerdings auch besonders teuer. Wie also können lebensrettende Medikamente für uns alle leistbar bleiben?
    • Veranstaltungen
    • Uni-Shop
    • PRESSE
    • VERANSTALTUNGSRÄUME
    • STELLENMARKT
    • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg