Interfakultärer Fachbereich Geoinformatik - Z_GIS

Logo

 

Z_GIS ist etabliert als interdisziplinäres Kompetenzzentrum: an der Universität Salzburg, in Kooperation mit weltweiten Partnern und in der 'geospatial community'. Innovative Grundlagenforschung verbunden mit erfolgreicher angewandter Forschung sind die Grundlagen für führende postgraduale Studien und Kommunikation von Wissenschaft in der Öffentlichkeit. Neue geoinformatische Methoden und Techniken unterstützen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Geographische Informationssysteme sind unentbehrliche Schnittstellen zwischen virtuellen Welten und der realen Welt. Die Konzeption von 'Digital Earth' richtet sich an mündige Bürger und ermöglicht Beteiligung. Grundlagen dafür sind unser Engagement im Lehren und Lernen auf allen Ebenen, verbunden mit weltweit anerkannten postgradualen Studienangeboten.

Das Z_GIS ist mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft, mit öffentlichen Organisationen und NGOs weltweit vernetzt. Dies ist die Basis eines einmaligen Forschungsprogramms an den Schnittstellen neuer Methoden, deren exemplarischer Inwertsetzung und der Analyse von Problemfeldern in der Praxis.

Als interfakultärer Fachbereich ist unser Ziel anerkannte Exzellenz in Forschung, Bildung und Kommunikation über traditionelle Grenzen von Disziplinen hinweg. Die 'räumliche Perspektive' wird in Natur- und Sozialwissenschaften, in Technik und Management immer wichtiger - diesen Beitrag leisten wir zur heutigen Informations- und Wissensgesellschaft.

  • News
  • Von 24. bis 25. August hat das 17. Telekomforum auf der Edmundsburg in Salzburg stattgefunden. Im Mittelpunkt des Forums stand das Thema "Die digitale Agenda für Europa – eine Zwischenbilanz."
    Die ERÖFFNUNG zur diesjährigen Sommeruni findet am Montag, 22.08.2016 um 12:30 Uhr im Unipark Nonntal statt.
    Als erste österreichische Hochschule bietet die Universität Salzburg ab dem Wintersemester 2016/17 ein komplettes viersemestriges Masterstudium "Data Science" an. Fachleute aus Statistik, Informatik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Recht und Philosophie sowie Geoinformatik, Biologie und Psychologie haben das Studium entwickelt.
    Einen breiten Themen-Mix unter dem Generalmotto "Neue Aufklärung" bietet heuer das "Europäische Forum Alpbach" vom 17.8. bis 2.9. Rund 5.000 TeilnehmerInnen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur diskutieren Fragen zur Zukunft der EU und über Menschenrechtsthemen.
    Am 5.9. gibt es von 13 bis 15 Uhr im Audimax der Nawi an der Hellbrunnerstr. 34 eine Infoveranstaltung zur Uni 55-PLUS.
    Vom 27. - 29.9. gibt es an der Universität Salzburg die Orientierungstage für StudienanfängerInnen mit allgemeinen Informationen zum Studium. Veranstaltungsort ist die Große Universitätsaula.
    www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst // Kunstquartier, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG - Die Tagung „The Politics and Polemics of Gender in Early American Theatre“ beschäftigt sich mit der Rolle von Geschlecht im frühen amerikanischen Theater. Die Thematik soll auf Ebenen der Autorschaft, Rezeption, Öffentlichkeit, Polemik verhandelt werden und eine Neubewertung von vielfach vergessenen oder wissenschaftlich ignorierten Theaterstücken ermöglichen.
  • Veranstaltungen
  • 01.09.16

    Psychotherapeutisches Propädeutikum - Infoveranstaltung

    04.09.16

    Herbstfest mit Vorstellung des Landschaftslabors des IFFB Geoinformatik
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg