Als Namensträgerin für den Preis konnte die Grande Dame der österreichischen Zeitgeschichtsforschung, em. Univ.-Prof.in Erika Weinzierl, gewonnen werden. Sie hat über Jahre in Forschung und Lehre an der Paris Lodron Universität Salzburg gewirkt –damals als eine der ersten Professorinnen Österreichs. Auch ihr 1975 erschienenes Buch „Emanzipation? Österreichische Frauen im 20. Jahrhundert“ nimmt im Kontext von Frauenforschung und Geschlechterdemokratie eine Pionierrolle ein: es war hierzulande die erste umfassende und öffentlichkeitswirksame Bestandsaufnahme mit Blick auf die gesellschaftliche Realität von Frauen.

Vortragsdokumentation

Engagierte Zeitgeschichte - In memoriam Erika Weinzierl

Im Oktober 2015 wurde im Rahmen einer Gedenkveranstaltung an Erika Weinzierl, die Doyenne der österreichischen Zeitgeschichtsforschung, erinnert. Sie war 2014 im Alter von 90 Jahren verstorben. Der erste Todestag von Erika Weinzierl gab nun den Anlass für einen Rückblick auf ihr Wirken und ihr Werk. Es sprachen Zeithistorikerinnen und Zeithistoriker aus vier Generationen. Organisiert wurde der Abend vom Fachbereich Geschichte, gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung, Katholischer Akademiker/innenverband, Stefan Zweig Centre Salzburg und Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg.

Hier finden Sie die Aufzeichnungen der einzelnenBeiträge.

  • ENGLISH English
    • News
    • Es ist der letzte Schritt für den Start der neuen Lehrerausbildung ab kommenden Herbst: Mit der heutigen, Donnerstag, den 30.6.2016 angesetzten Unterzeichnung des Vertrags zur Konstituierung des „Cluster Mitte“-Verbunds ist der Weg endgültig frei für eine neue Lehrer-Ära.
      Beim Alumni Fest: Raiffeisen-Generaldirektor Günther Reibersdorfer, die Lehramtsstudentinnen Stefanie Hemetsberger und Juliana Naglmayr sowie Paul Oblasser, Jus-Student und Vorsitzender der ÖH Salzburg.
      Der neue Präsident der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft (IRMG) Norbert Christian Wolf ist Universitätsprofessor für Neuere Deutsche Literatur und stellvertretender Fachbereichsleiter an der Germanstik der Universität Salzburg.
      Univ.Doz. Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum Tragut, stellvertretende Leiterin des Zentrums zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg, hat am 27.6.2016 in Wien den goldenen Verdienstorden des armenischen Bildungs- und Wissenschaftsministers für ihren bedeutenden Beitrag zur Bildung und Wissenschaft erhalten.
      Die Nacht zum Tag gemacht
      Das unmittelbar am Meer gelegene Istituto Nazionale di Oceanografia e di Geofisica Sperimentale (OGS) veranstaltete vom 23. bis zum 27. Mai 2016 einen Workshop über marines Mikrozooplankton.
      Der Kurzfilm „Innovation durch Kooperation“ zeigt die Forschungsarbeit des Christian Doppler Labors für Biosimilar Charakterisierung der Universität Salzburg in Zusammenarbeit mit internationalen Unternehmen. Geforscht wird zum Thema Biosimilars, die als Nachfolgepräparate teurer Biopharmazeutika eine leistbare Alternative darstellen.
      Vom 6. bis 10. Juni fand in Moskau die “Protist 2016” Tagung statt, bei der renommierte und junge angehende WissenschaftlerInnen der wichtigsten internationalen Gesellschaften für Protistologie teilnahmen. Die Bereiche der Vorträge und Poster über eukaryotische Einzeller umfassten unter anderem evolutionäre, phylogenetische, molekulare und ökologische Themen .
      Die Folgetagung „Poesie des Widerstreits II“ entwickelt dabei Ansätze der ersten Tagung vom Oktober 2015 weiter und findet vom 30. Juni bis 2. Juli 2016 im Kunstquartier (Bergstr. 12a) statt.
      Vom 1.-2. Juli 2016 findet die internationale Konferenz "L2 Grammar Acquisition: New Research on Processing Instruction, Input Manipulation and Teaching Implications"statt. Organisiert wird die Konferenz vom Fachbereich für Anglistik und Amerikanistik (PLUS) gemeinsam mit den Kooperationspartnern CAROLE (Centre for Applied Research and Outreach in Language Education) der University of Greenwich und School of Education (PLUS).
      Die 28. Ausgabe der AGIT - Symposium und EXPO für Angewandte Geoinformatik findet vom 6. bis 8. Juli an der Naturwissenschaftlichen Fakultät statt. Die Veranstaltung nimmt aktuelle Technologien und Innovationen der Geoinformatik in den Fokus.
      "ZEIT" ist das Thema der diesjährigen Internationalen Pädagogischen Werktagung in Salzburg, die vom 11.–15. Juli 2016 stattfindet. Gemäß Kohelet, dem alttestamentlichen Prediger, gibt es für alles eine bestimmte Zeit: Eine Zeit zu gebären und eine Zeit zu sterben, eine Zeit für die Umarmung und eine Zeit für den Streit. Und auch eine Zeit, einmal darüber nachzudenken, was Zeit eigentlich ist.
    • Veranstaltungen
    • 30.06.16

      Poesie des Widerstreits II

      30.06.16

      Atelier Gespräch: The Changing Nature of Places of Worship

      30.06.16

      Ausstellungseröffnung "Räume und Wirklichkeiten" - Silvia Amberger

      01.07.16

      Poesie des Widerstreits II

      02.07.16

      Poesie des Widerstreits II
    • Uni-Shop
    • PRESSE
    • VERANSTALTUNGSRÄUME
    • STELLENMARKT
    • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg