Winter School Tiers

DATE OF THE WINTERSCHOOL 2018: WEDNESDAY, 28 FEBRUARY - SUNDAY, 4 MARCH 2018

Welcome to the 35th Winter School on Proteinases and Inhibitors in Tiers (Wednesday, February 28 - Sunday, March 4, 2018)!

Abbildung 2019171.JPG

Founded by Hans Fritz and Vito Turk more than three decades ago, the Winter School continues to provide a scientifically stimulating and personally outstandingly open atmosphere to researchers on proteolytic enzymes.
By its tradition, the Winter School provides a forum primarily to young scientists allowing them to present their exciting and /or intriguing results for discussion with leading experts. The exceptional success story of the Winter School also relates to the beautiful scenery of the Tiers valley which serves as an ideal incubator for scientific exchange.
The splendid spirit of the Winter School in Tiers attracts scientists from Europe and worldwide, covering diverse and vibrant fields of protease research, such as mechanistic studies on proteases in their molecular, cellular and organismic context. Participate and enjoy this unique event!
Register today and send your abstract by January 14, 2018 at the latest. All abstracts received by December 13, 2017 will be guaranteed to be selected as talks.



To enable and foster the unrestrained presentation and discussion of new results and ongoing research, every Winter School attendee must respect that all contents presented and discussed at the Winter School are private communications, not allowed for public use. Consequently, recording of lectures or photographing/copying of slides or presentations is prohibited.



We appreciate the support by:

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes  Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

 

 

  • News
    Am 22.3. fand die erste „Alumni Lecture“ im Rahmen der Salzburger Vorlesungen statt. Dabei werden herausragende Absolventinnen und Absolventen der Universität Salzburg eingeladen, zu aktuellen Themen Stellung zu nehmen.
    Bart Simpsons Hintern, die drei Schweinchen und sogar eine Live-Ultraschalluntersuchung waren auf der Bühne zu erleben. In der wieder restlos ausgebuchten ARGEkultur reichte das Themenspektrum von Anthropologie über Neurolinguistik bis zur Holzchemie. Unser Konsumverhalten wurde ebenso analysiert wie unsere Sprechwerkzeuge. Dazu war ein gut erhaltenes und höchst informatives Haushaltsbuch aus Mozarts Zeit und ein Bild von Bansky im Einsatz.
    Pinzgauer! Helden - Narren - Pioniere / Portraits aus der Provinz
    Bei den W&K-Veranstaltungen werden ExpertInnen eingeladen, die Wissenswertes rund um das Thema vermitteln.
    In vier Blöcken, 14:30 - 18:00 Uhr im HS 103 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, 3. OG) die Frage nach dem spezifisch Theologischen der Theologie erörtert. Nächster Termin: DI 4.4.17.
    W&K-Forum. Di, 4. April 2017, 19-20.30 Uhr, DAS KINO, Gewölbe, Giselakai 11, Salzburg. Filmscreening & Gespräch mit dem Künstler Oliver Ressler. Gesprächspartnerin: Karolina Radenković, Galerie 5020. Auseinandersetzungen mit Migration und Flucht spielen in zeitgenössischen künstlerischen Positionen eine zentrale Rolle, so auch im Werk des österreichischen Künstlers und Filmemachers Oliver Ressler.
    Prof. Christian Neuhäuser (TU Dortmund) wird am 5. April 2017 am Zentrum für Ethik und Armutsforschung einen öffentlichen Vortrag zum Thema "Anhaltende Armut und die Grenzen des Wohlfahrtsstaates" halten.
    Ausgangspunkt des Gastvortrags im Rahmen der Philosophischen Gesellschaft in Salzburg in Kooperation mit dem Salzburger Arbeitskreis für Psychoanalyse (SAP) ist eine simple Feststellung und eine komplexe Frage.
    Der Universitätskammerchor Collegium Musicum Salzburg lädt am FR 7.4.17, 19.30 Uhr, zum Passionskonzert in die Stadtpfarrkirche Itzling ein.
    Daniel Hebenstreit hält am 10. April 2017 um 16 Uhr im Grünen Hörsaal (403) der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "The modern single life: stochastic modelling of individual cells and molecules". Der Fachbereich Molekulare Biologie lädt herzlich dazu ein!
    Symposium. Mi, 17. Mai 2017, 14-19.30 Uhr, W&K Atelier. Organisation & Moderation: Siglinde Lang/Sandra Chatterjee. Die eigene Lebenswelt aktiv mitgestalten zu können gilt als zivilgesellschaftliches Grundrecht- und umfasst dabei auch das Bürgerrecht auf kulturelle Teilhabe. Doch wird dieses auch genutzt und in Anspruch genommen?
  • Veranstaltungen
  • 28.03.17 FWF Informationstag 2017
    28.03.17 Kulturmanagement in der Migrationsgesellschaft
    28.03.17 Kanonische Texte
    28.03.17 Buchpräsentation mit Walter Thaler
    29.03.17 Schreib- und Kreativitätstechniken für Projektanträge
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg