Willkommen am Fachbereich Geographie und Geologie

Logo des Fachbereiches mit Blick von Unigebäude freisaal

Der Fachbereich Geographie und Geologie umfasst natur- und sozialwissenschaftlich ausgerichtete Forschungsgruppen in drei Abteilungen.

Die Sozial- und Wirtschaftsgeographie bearbeitet Fragestellungen der geographisch ungleichen Entwicklung. Das umfasst soziale Ungleichheit und wirtschaftlich ungleiche Entwicklungen auf und zwischen allen geographischen Maßstabsebenen von lokal bis global.

Die Physische Geographie setzt sich mit Prozessen naturräumlicher Dynamiken in unterschiedlichen Landschaftstypen im Kontext spezifischer Mensch-Umwelt-Beziehungen auseinander. Das reicht von geomorphologischen Prozessen, über landschaftsökologische Fragestellungen bis hin zum Management von Stadtökosystemen.

Die Geologie verfolgt drei Tätigkeitsfelder. Sie erforscht die Struktur und Entwicklung von Gebirgen und den dazugehörigen Sedimentbecken, untersucht die Dynamik der oberflächennahen Prozesse in einer anwendungsbezogenen Perspektive und analysiert im Rahmen der Archaeometry & Cultural Heritage Computing archäologische Artefakte.

 AKTUELL:

Geographies of Uneven Development - WORKING PAPERS

Die Arbeitsgruppen Sozial- und Wirtschaftsgeographie haben gemeinsam Woking Papers herausgebracht und stellen diese auf ihrer Homepage zur Verfügung.


NEUE STUDENPLÄNE:

Studien Geographie

Studium Geoinformatik

Die Leitung des Fachbereiches

Leiter des Fachbereiches: Univ.-Prof. Dr. Christian Zeller

Stellvertretender Leiter: Univ.-Prof. Dr. Andreas Koch

  • News
  • Vom 10. bis 12. September 2015 findet in Kooperation mit dem Fachbereich Psychologie der Universität Salzburg eine gemeinsame Tagung der Fachgruppe Geschichte der Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie und der Gesellschaft für Kulturpsychologie statt. Veranstaltungsort ist die Bibliotheksaula der Universität Salzburg. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
    Der Außenpolitik-Redakteur der Salzburger Nachrichten Dr. Helmut Müller diskutiert mit den ORF-AuslandskorrespondentInnen Karim El-Gawhary und Mathilde Schwabeneder über die Flüchtlingskatastrophe und ihre Folgen. WANN: Mittwoch, 16. September 2015, 19.00 Uhr. WO: Universität Salzburg, Große Universitätsaula, Max Reinhardt Platz im Festspielbezirk. Anmeldung ist erforderlich!
    Wie verschiedene Persönlichkeitstypen auf potentielle existentielle Bedrohungen reagieren haben Psychologen der Universität Salzburg nach einem von ihnen erstellten und international viel beachteten Modell sozialpsychologisch und neuropsychologisch untersucht.
    Four summer interns of the Computational Systems Group arranged the song "Bad Romance" by Lady Gaga in a software tool called "Antescofo".
    In Zusammenarbeit mit Mag.a Magarita Paulus aus der Pfarre Leopoldskron-Moos organisiert Univ.-Prof. Dr. Aho Shemunkasho, Professor für Geschichte und Theologie des syrischen Christentums am Fachbereich Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte, Deutschsprachkurs für Flüchtlinge aus Syrien und afrikanischen Ländern.
    Der dritte „Erwin-Kräutler-Preis für kontextuelle Theologie und interreligiösen Dialog“ wird am 6. Oktober 2015 in einer Feier an Frau Dr. Eneida Jacobsen vergeben.
  • Veranstaltungen
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg