Der Fachbereich Geschichte

  Der „Fachbereich Geschichte“ an der „Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät“ der Universität Salzburg wurde 1964 als "Institut für Geschichte" gegründet. Er behandelt in Forschung und Lehre das Fach Geschichte in seiner zeitlichen Erstreckung vom Mittelalter über die Neuzeit bis zur Zeitgeschichte sowie in seiner räumlichen Ausdehnung von der Regionalgeschichte über die österreichische und europäische Geschichte bis zu den Bereichen der außereuropäischen und Globalgeschichte. Kulturgeschichte sowie die Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte bilden zeitliche und räumliche Querschnittsmaterien. Einen eigenen Bereich stellt die Geschichtsdidaktik im Rahmen des Lehramtsstudiums dar. Spezielle Forschungsfelder und Lehrangebote konzentrieren sich – z.T. in Kooperation mit benachbarten Fachgebieten – auf die Bereiche Food Studies, Habsburg Studies, Umwelt – Nachhaltigkeit – Ressourcen, Interkulturelle Religionsgeschichte, Geschichte und Medien, Migration, Vergleichende Faschismus-, Diktatur- und Genozidforschung sowie die Subjektorientierte Geschichts- und Politikdidaktik. Genereller Gegenstand von Forschung und Lehre ist die historische Dimension politischer, gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Strukturen und Entwicklungen. In diesem Sinne wird Geschichte als historische Gesellschafts- und Kulturwissenschaft verstanden.

Das Studium der Geschichte vermittelt geschichtswissenschaftliche Bildung und Kenntnisse, die vor allem für Berufe im Bereich der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften qualifizieren. Die Kombination mit Zusatzqualifikationen wie Fremdsprachen, sozialwissenschaftlichen und ökonomischen Kenntnissen, Fertigkeiten auf dem Gebiet der (neuen elektronischen) Medien, im Bereich der Museumsdidaktik oder im Kulturmanagement erhöhen die Chancen am Arbeitsmarkt. Generell bietet das Studium der Geschichte die Qualifizierungsmöglichkeit im Bereich der so genannten „soft skills“, die in verschiedenen Arbeitsbereichen in Wirtschaft, Kultur, öffentlichen Institutionen, internationalen Organisationen usw. nachgefragt werden.

Derzeit (Stand Wintersemester 2012/13) sind insgesamt 1.144 Studierende für das Bachelorstudium Geschichte, das Masterstudium Geschichte, das Lehramtsstudium (Unterrichtsfach "Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung") sowie das Doktoratsstudium inskribiert.

  • News
  • Uni-Salzburg-AbsolventInnen erhielten in diesem Jahr einen Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft.
    ... beim ZeroHackathon an der UN Food and Agriculture Organization in Rom.
    Der beruflichen Zukunft und Perspektive des Journalismus widmete sich der Vortrag mit Diskussion am 1.12. im Unipark anlässlich der Verabschiedung in den Ruhestand von Roman Hummel, Universitätsprofessor für Journalismusforschung. Thema war „Hat der Journalismus eine Zukunft? - Inhalte, Arbeitsbedingungen und Berufsprofil“.
    „Neue Erkenntnisse für eine fairere und zukunftsfähigere Gesellschaft“ – unter diesem Motto verlieh die AK Salzburg Wissenschafts- und Förderpreise. 17 PreisträgerInnen wurden in vier Kategorien ausgezeichnet, darunter 10 AbsolventInnen und Studierende der Universität Salzburg.
    Ende November überreichte Bürgermeister Heinz Schaden die Kulturfondspreise der Stadt Salzburg für außergewöhnliche Leistungen auf den Gebieten der Kunst und Wissenschaft in der TriBühne Lehen. Der Historiker Ernst Hanisch wurde für sein Lebenswerk, für seine wesentlichen Beiträge zur Aufarbeitung der Geschichte der Stadt Salzburg im Nationalsozialismus geehrt.
    ... in den PRUNKRÄUMEN DER ALTEN RESIDENZ. Studierende proben bereits die Eröffnungspolonaise für dieses Highlight der Salzburger Ballsaison: Live-Musik in drei Sälen, Disco uvm. Karten jetzt sichern
    der Universitätsbibliothek Salzburg 2016. Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet die Universitätsbibliothek in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender Tag für Tag ein Fenster und stellt Buchtipps von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren der Universitätsbibliothek Salzburg vor.
    Beim siebten „International Congress on Science and Skiing (ICSS)“ in St. Christoph am Arlberg, organisiert vom Fachbereich für Sport- und Bewegungswissenschaft/USI an der Universität Salzburg, präsentieren zahlreiche renommierte Wissenschaftler die wichtigsten Forschungsergebnisse aus dem alpinen und nordischen Skisport mit 103 Referaten und 63 wissenschaftlichen Postern.
    Der IFFB Sport- & Bewegungswissenschaft / USI und die Uni 55-PLUS der Universität Salzburg veranstalten im WS 2016/ 17 eine Ringvorlesung zum Thema "Der Körper in der Postmoderne - zwischen Entkörperlichung und Körperwahn". Vorlesungstermine sind mittwochs von 16.15 Uhr bis 17.45 Uhr, Max-Gandolph-Bibliothek. Nächster Termin: 14.12.
    Im Wintersemester 2016/17 organisiert der Fachbereich Geschichte die Ringvorlesung "Politics, History & Culture: Austria in the 20th and 21th century". Der nächste Termin ist am 15.12., 17 Uhr, HS 381, GESWI, Rudolfskai 42. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!
    Die Philosophische Gesellschaft in Salzburg, Arbeitskreis und Diskussionsforum an der Universität Salzburg, lädt am 15.12., 18.15 Uhr, in den Hörsaal 301 im Wallistrakt, Franziskanergasse 1, zu einem Vortrag mit em. Professor Jürgen Mittelstraß ein.
    Unter dem Motto "Wage den Blick über den Tellerrand" sind Studierende aller Fakultäten herzlich eingeladen, sich am 15. Dezember im Unipark über die interdisziplinären Studienergänzungen an der Uni Salzburg zu informieren und sich beraten zu lassen.
    Do, 15.12.16 | 15-17 Uhr | Unipark Nonntal | Erzabt-Klotz-Straße | HS 1: Der Autor und Roma Stefan Horvath ist wieder zu Gast in Salzburg! Sein Thema: "'Ich schau nicht mehr weg' - Ein Zeitzeuge schreibt gegen den alltäglichen Antiziganismus in Österreich an".
    Das chinesische Regierungssystem befindet sich in einem rapiden Modernisierungsprozess. Nach der Umstellung auf die computerisierte Verwaltung plant die chinesische Regierung nun, mit Hilfe von Big Data- Analysen den Bedarf einzelner Bürger an staatlichen Dienstleistungen vorherzusagen.
  • Veranstaltungen
  • 11.12.16

    „Erlesenes“ - Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2016

    12.12.16

    „Erlesenes“ - Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2016

    12.12.16

    Verflechtungen und Schauplätze. Wege zur Integration von Global- und Regionalgeschichte

    12.12.16

    Die Familie Spängler im Spiegel ihrer Porträts

    12.12.16

    Körper und Hygiene
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg