WILLKOMMEN AN DER PARIS LODRON UNIVERSITÄT SALZBURG!

Foto: Brunnen im Hof der Naturwissenschaftlichen Fakultät

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Studentinnen und Studenten!  

Als Rektor der Paris Lodron Universität Salzburg heiße ich Sie sehr herzlich willkommen. Salzburg zählt aufgrund seiner wunderschönen Landschaft, zahlreicher historischer Sehenswürdigkeiten und der Festspiele zu den schönsten und interessantesten Städten der Welt. Und: Salzburg ist eine Universitätsstadt mit Tradition. Fürsterzbischof Paris Lodron, der Namenspatron der Universität, gründete sie 1622. Heute besteht sie aus vier Fakultäten, mit rund 18.000 Studierenden und 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie ist ein Zentrum für innovative Forschung und fest in das kulturelle und wirtschaftliche Leben Salzburgs integriert. Mit ihrer nationalen wie internationalen Vernetzung ist sie eine moderne Wissensdrehscheibe im Herzen Europas. Wir können stolz auf diese Universität sein, die sich mit ihren architektonisch reizvollen Gebäuden nahtlos in das schöne Ambiente dieser Stadt einbettet. Die Universität Salzburg bietet Studierenden ein breit gefächertes Studienangebot mit einem ausgewogenen Verhältnis von Lehrenden zu Studierenden. Die Positionierung der Universität Salzburg für eine sichere Zukunft liegt mir besonders am Herzen. Sie hat sich klare Forschungsschwerpunkte gesetzt, einen Entwicklungsplan für die Zukunft erstellt und ist heute geprägt von einer kontinuierlichen Weiterentwicklung, die den stets neuen Anforderungen Rechnung trägt.

Ihr
Heinrich Schmidinger, Rektor der Universität Salzburg

  • News
    Vom Dancefloor mit dem Salzburger Szene-DJ bis zu Mozart-Tänzen im Kaisersaal: Ein vielfältiges Programm erwartet die Gäste des 6. Paris Lodron-Balls diesen Samstag.
    Podiumsdiskussion mit Musik 17. Jänner 2017, 19:00, Stadtgalerie Lehen (Inge-Morath-Platz 31, 5020) Eine Veranstaltung des Programmbereichs ConTempOhr. Vermittlung zeitgenössischer Musik (Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst) mit der Stadtgalerie Lehen
    Israel - eine (theologische) Annäherung. Unter diesem Motto steht der Studiennachmittag zum "Tag des Judentums", der am 17. Jänner 2017 von 15:00 bis 19:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1, Salzburg, stattfindet.
    Sicher ist die Summe dessen, was allen Menschen – auch über das rein Biologische hinaus – gemeinsam ist, bei weitem größer als die Unterschiede zwischen ihnen. Trotzdem sind es gerade die Unterschiede, die auffallen, und die uns zuweilen Schwierigkeiten bereiten. So reiben sich auch Chinesen und Deutsche häufig aneinander. Doch was sind die Gründe dafür?
    Gastvortrag mit Prof. Karl Heinz Gruber im Rahmen der Internationalisierung in der Lehrerbildung: Mobilität im Lehramtsstudium".
    Kennst du den Spruch: "Praktikum im Ausland - das wird ja noch nichts. Außerdem zu kompliziert..." STIMMT GAR NICHT - es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Umfangreiche Informationen am 19.1. ab 15:00 Uhr im Unipark!
    Eine Weltmetropole kennen lernen und in direkten Kontakt zu chinesischen Studierenden treten: Vom MCM-Exchange Program profitieren Salzburger Studierende bereits seit 10 Jahren. Die 10-Jahres Feier findet kommenden Donnerstag, den 19.1. in der Kleinen Bibliotheksaula statt.
    Auch heuer findet wieder unser I-DAY ("Tag der offenen Tür") statt. Wir freuen uns auf euch!
  • Veranstaltungen
  • 17.01.17

    Christina Werum-Wang: Von Chinesen, die immer lächeln, und Deutschen, die alles ausdiskutieren…Klischee und Alltag im deutsch-chinesischen Miteinander

    17.01.17

    W&K-FORUM: Musik und Macht. Russland

    17.01.17

    Theateraufführung nach einer Produktion von portraittheater

    18.01.17

    4. Nachtschicht@UBS

    19.01.17

    4. Nachtschicht@UBS
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg