Hiebl Ewald

V. Ass. Dr. Ewald HIEBLVorsitzender der CUKO GeschichteRudolfskai...662-8044-413ewald.hiebl@sbg.ac

Habsburg Studies

Militärgeschichte; Nationalismusforschung; Regionalgeschichte Ewald Hiebl Mediengeschichte; Sozialgeschichte...

Service

at Zuständig für: HIEBL Ewald, V. Ass. Dr...

Forschungssäulen

Darstellung, Reflexion Sprecher: Ewald Hiebl Stellvertreter: Gerald Sprengnagel...

Curricularkommission

V. Ass. Dr. Ewald Hiebl stv. Vorsitzende Mag...Dr. (Ersatzmitglied) Mittelbaukurie: HIEBL Ewald, V. Ass

LektorInnen

Mag., Filmemacher, Salzburg Hiebl Ewald, VAss.Dr., Fachbereich...

Wer prüft was?

Univ. Prof. Dr. HIEBL Ewald, V. Ass. Dr...

Lecturer

script consulting, Wien Hiebl Ewald, VAss.Dr., Fachbereich...

Subjektorientierte Geschichts- und Politikdidaktik

FB: Heinrich Ammerer, Ewald Hiebl, Christoph Kühberger, Karl...

Faculty & externe Expert/inn/en

Faculty Member Dr. Ewald Hiebl FB Geschichte Faculty...

Hiebl, Ewald

Mag. Dr.

FB Geschichte

5020 Salzburg, Rudolfskai 42/I

Tel.: +43 662 8044 4771
Fax: +43 662 8044 74 4771
E-Mail: ewald.hiebl(at)sbg.ac.at

12.6.: Ringvorlesung zu „175 Jahre Doppler Effekt“

Erstellt am 3.4.2017 (Archiviert)

Nächster Vortrag: Mit Walter Bauer zu "Doppelsterne und mehr – Doppler und die Astronomie, 17.15 - 18.45 Uhr, Haus der Gesellschaftswissenschaften, Rudolfskai 42, Hörsaal 380.

12 June: Lecture Series on "175 Years of Doppler Effect"

Erstellt am 3.4.2017 (Archiviert)

The next lecture is with Walter Bauer on "Doppelsterne und mehr - Doppler und die Astronomie”, 17:15 - 18:45, Haus der Gesellschaftswissenschaften, Rudolfskai 42, Hörsaal 380.

19.6.: Ringvorlesung zu „175 Jahre Doppler Effekt“

Erstellt am 15.3.2017 (Archiviert)

Nächster Vortrag: Mit Marc McCoy und Erasmia Müller-Thies-Broussalis, "Doppler und die Medizin", 17.15 - 18.45 Uhr, Haus der Gesellschaftswissenschaften, Rudolfskai 42, Hörsaal 380.

3.4.: Wohin mit dem Genie? Christian Doppler in Salzburgs Erinnerung

Erstellt am 3.3.2017 (Archiviert)

Podiumsdiskussion am Montag, 3. April 2017, Universität Salzburg, Rudolfskai 42, HS 380.

24 April: Lecture Series on "175 Years Doppler Effect"

Erstellt am 13.2.2017 (Archiviert)

In the spring of 2017, the publication of Christian Doppler's essay "Vom farbigen Licht der Doppelsterne" will be published for the 175th time. The first time, he laid down the foundations of his theory, which would be characterized in modern physics as the Doppler Effect. The well-known Austrian physicist Anton Zeilinger describes the Doppler Effect as a "millennium effect". When: Mondays. Time: 17:15 – 18:45. Where: Haus der Gesellschaftswissenschaften, Rudolfskai 42, Hörsaal 380.

20 March: Lecture Series on "175 Years Doppler Effect"

Erstellt am 25.1.2017 (Archiviert)

In the spring of 2017, the publication of Christian Doppler's essay "Vom farblicht der Doppelsterne" will be published for the 175th time. The first time, he laid down the foundations of his theory, which would be characterized in modern physics as the Doppler Effect. The well-known Austrian physicist Anton Zeilinger describes the Doppler Effect as a "millennium effect". When: Mondays. Time: 17:15 – 18:45. Where: Haus der Gesellschaftswissen.

Ausschreibung externer Lehraufträge für 2017/18

Erstellt am 13.12.2016 (Archiviert)

Der Fachbereich Geschichte an der Universität Salzburg beginnt mit der konkreten Planung des Lehrprogramms für das kommende Studienjahr 2017/18.

Änderungen für Studierende

Erstellt am 1.10.2014 (Archiviert)

Mit Beginn des Wintersemesters 2014/15 ändert sich das Procedere für Beratung und Anrechnungen am Fachbereich Geschichte.

Ausschreibung externer Lehraufträge für 2014/15

Erstellt am 2.12.2013 (Archiviert)

Der Fachbereich Geschichte an der Universität Salzburg beginnt mit der konkreten Planung des Lehrprogramms für das kommende Studienjahr 2015/16.

geschichtePLUS. salzburger e-journal für geschichtswissenschaft call for papers

Erstellt am 6.11.2013 (Archiviert)

Der Fachbereich Geschichte möchte herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden in dem E-Journal geschichtePLUS veröffentlichen, das auf der Homepage des Fachbereichs verankert sein wird. Besonders qualitätsvolle Seminar- und Forschungsseminararbeiten, aber auch Kurzfassungen von Diplom- und Masterarbeiten sowie Dissertationen sind willkommen. Der Umfang sollte ca. 20-25 Seiten betragen.

Heimat und Fremde

Erstellt am 28.11.2005 (Archiviert)

Interdisziplinäres Symposion in St. Virgil zeigt: Balance ist notwendig

Neues Werk über den weltberühmten österreichischen Physiker Christian Doppler

Erstellt am 01.10.2007 (Archiviert)

Rechtzeitig zur Jahrestagung der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft, vom 24. bis 28. September 2007, an der Donau-Universität Krems wurde das Buch Christian Doppler , Life and Work, Principle and Applications der Fachwelt vorgestellt.

Diskussion mit Alternativnobelpreisträgern

Erstellt am 17.10.2007 (Archiviert)

Der Fachbereich Geschichte lädt zum Gespräch mit zwei Alternativpreisträgern ins Bildungshaus St. Virgil: „Peace, Ecology and the Human Scale” 19. Oktober, 16.00 Uhr

Die Universität feiert den Alternativ-Nobelpreisträger Leopold Kohr (1909-1994)

Erstellt am 05.10.2009 (Archiviert)

Der 100. Geburtstag des Philosophen und Alternativ-Nobelpreisträgers Leopold Kohr am 5. Oktober wird auch an der Universität Salzburg gefeiert. Seit 2008 ist die Leopold-Kohr-Akademie samt angeschlossenem Archiv in die Universität integriert (Universitätsplatz 1).

Ringvorlesung: 50 Jahre Paris Lodron Universität Salzburg

Erstellt am 21.02.2012 (Archiviert)

Heuer feiert die Universität Salzburg ihr 50jähriges Jubiläum der Wiedererrichtung der Universität Salzburg im Jahr 1962 und ihr 390. Jubiläum seit der Gründung durch Fürsterzbischof Paris Lodron 1622. Aus diesem Anlass führt die Universität Salzburg eine Ringvorlesung zu ihrer Geschichte, Gegenwart und Zukunft durch. Die Ringvorlesung ist öffentlich, Interessierte sind sehr herzlich dazu eingeladen. Die erste Veranstaltung findet am 12. März mit der Präsentation des Bildbandes „Universitätsstadt Salzburg. Von der Benediktineruniversität zum Unipark“ von Ulrike Aichhorn, statt.

Verweis zu interner Seite: Veröffentlichungen

12. u. Wiederin, Ewald/Winkler, Roland (Hrsg...als „Kampfsport“, in: Hiebl/Kassebohm/Lilie

Verweis zum Dokument: Veröffentlichungsliste

12. u. Wiederin, Ewald/Winkler, Roland (Hrsg...als „Kampfsport“, in: Hiebl/Kassebohm/Lilie

5. Publikationen

Kreuzbauer/Norbert Gratzl/Ewald Hiebl. Wien: Lit, 2008...

Verweis zum Dokument: Schriftenverzeichnis

Heinz Dopsch und Ewald Hiebl (Hg.), Anif. Kultur...23) Josef Irnberger, Ewald Hiebl und Thomas

Verweis zum Dokument: Schriftenverzeichnis

Heinz Dopsch und Ewald Hiebl (Hg.), Anif. Kultur...23) Josef Irnberger, Ewald Hiebl und Thomas

Vorsitz und Stellvertretung der Currikularkommissionen

Vorsitzender: VAss. Dr. Ewald Hiebl Stellvertreter: Dr. Georg...

MORE_SS_2017

N Eckl, Peter/ Hiebl, Ewald / Pruner, Christian Mo...K/S Eckl / Hiebl / Pruner Mo ab

MORE_SS_2017

N Eckl, Peter/ Hiebl, Ewald / Pruner, Christian Mo...K/S Eckl / Hiebl / Pruner Mo ab

Verweis zum Dokument: Liste der Erasmus-FachkoordinatorInnen

University of Verona Ewald Hiebl 2 10 www...

  • News
    Rund 200 Vertreter/innen aller österreichischen Universitäten und Hochschulen trafen an der Universität Salzburg zusammen, um Entwicklungen der internationalen Zusammenarbeit zu diskutieren.
    Das Universitätsfitnesszentrum präsentiert sich in neuem Kleide. Sechs Jahre nach seiner Eröffnung wurde es jetzt über den Sommer ausgebaut und deutlich vergrößert.
    Dr. Thomas Berger wurde im Rahmen der 17. Österreichischen Chemietage, die vom 25.-28. September 2017 an der Universität Salzburg stattfanden, von der Gesellschaft Österreichischer Chemiker (GÖCh) ausgezeichnet.
    Am Samstag, den 11. November wurde an Rektor Heinrich Schmidinger der Kardinal-Innitzer-Würdigungspreis 2017 in der Kategorie „Geisteswissenschaft“ verliehen.
    Am Do 23.11., 19 Uhr, spricht Alt-Bundespräsident Dr. Heinz Fischer über "Demokratie im Wandel". Veranstaltungsort der 38. Salzburger Vorlesung ist die Große Universitätsaula am Max-Reinhardt-Platz. Bitte um Anmeldung: hier
    Do 23.11.2017, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Univ.-Prof. Dr. Gerhard Langer (Wien) - Dämonen in persischen und talmudischen Texten
    Die Forschungsgruppe Medienwandel organisiert zum Thema Fake News eine Veranstaltung mit zwei Podiumsdiskussionen im SN-Saal.
    ICANN gilt als die “Regierung” des Internet. Diese NGO stellt sicher, dass Zugriff und Abruf reibungslos funktionieren und sie vergibt die so genannten Top Level Domains. Ihre zentrale Position im weltweiten Netzwerk hat ICANN aber auch Kritik eingetragen – vor allem die Politik der Berücksichtigung einschlägiger zivilgesellschaftlicher Organisationen gibt zu reden.
    Dr. Maddalena Barenghi, Universität Salzburg, Fachbereich Geschichte, hält am 22.11. am Chinazentrum einen Vortrag über „Writing of Events Past to Understand the Ages to Come: An Introduction to History Writing in Imperial China“.
    Die achte Tagung der "Salzburger interdisziplinären Diskurse" zum Thema Von "schöner Vielfalt" zu prekärer Heterogenität. Bildungsprozesse in pluraler Gesellschaft findet am 30. November und 1. Dezember 2017 im HS 2.407 der School of Education im Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Straße 1, Salzburg, 2. OG) statt.
    Ingrid Gilcher-Holtey, Uni Bielefeld, hält am 1. Dezember, 19.30 Uhr, einen Gatvortrag über den Künstler als Intellektuellen in der Tradition der Avantgarde (KunstQuartier, W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG).
    Symposium - Freitag, 1. Dezember 2017, 14.00 - 19.30 Uhr, W&K Atelier, Bergstraße 12a, Salzburg. Flucht ist ein zentrales Thema in der medialen Berichterstattung Österreichs, findet aber seit einiger Zeit - und insbesondere seit Sommer/Herbst 2015 - auch in der zeitgenössischen Kunst und Kulturarbeit verstärkt Eingang.
    Ein Lernprozess, der Mut erfordert. Mut neue Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen, in Kontakt zu treten und sich zu öffnen. Mit Nadja Al-Masri-Gutternig und Monika Daoudi-Rosenhammer - Dienstag, 21. November 2017, 10.30 - 12 Uhr, Salzburg Museum, Mozartplatz 1
    In der Frühen Neuzeit etabliert sich eine Vielzahl von Vermittlungsfiguren – zwischen Machtblöcken, Staaten, Konfessionen, Sprachen, Kulturen, Statusgruppen, Gattungen, Geschlechtern, Wissenschaften und Künsten.
  • Veranstaltungen
  • 20.11.17 Fragmentary Latin and low literary laughter
    22.11.17 Sozialpädagogische Blicke
    22.11.17 „Writing of Events Past to Understand the Ages to Come: An Introduction to History Writing in Imperial China“
    23.11.17 The dual Minkowski problem
    23.11.17 Vermittlungsfiguren und Vermittlungskonflikte im 17. und frühen 18. Jahrhundert
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg