Diverse Positionen gelangen für Nutzungen ab dem 01.01.2018 mit 20% Ust. zur Verrechnung. Für universitätsinterne Veranstaltungen werden ausschließlich die Nettopreise verrechnet und umgebucht.

Raumvermarktung an der Universität Salzburg

Die Räumlichkeiten der Paris-Lodron-Universität Salzburg


Die Paris-Lodron-Universität Salzburg schmiegt sich in die Silhouette der Mozartstadt wunderbar ein. Sie ist ein begehrter Ort für Forschung und Lehre, eine Stätte für Studierende aus aller Welt.

Wir verfügen über eine Großzahl von repräsentativen Räumlichkeiten mitten im Herzen Salzburgs, in walking distance zu Salzburgs Sehenswürdigkeiten, der ideale Ort für Ihre Veranstaltung. Oder Sie wählen aus dem modernen Raumangebot im Norden (Fachbereich Computerwissenschaften) in Itzling, dem tradtionell-modernen im Süden (Naturwissenschafltiche Fakultät) oder unser Schloss Rif mit Weiherhaus (Sport- und Bewegungswissenschaft).

Seit 2011 hat die Universität mit dem "Unipark" ein hochmodernes und architektonisch bemerkenswertes neues Fakultätsgebäude mit 4 großen Hörsälen und über 50 Seminarräumen, öffentlicher Tiefgarage, Dachterrasse und Gastronomie in Betrieb.

Sie haben die Möglichkeit, für Ihre Tagungen, Seminare, Konzerte, Lesungen, etc. unsere wunderschönen und zumeist mit AV-Medien ausgestatteten Räume und Höfe zu nutzen; Hörsäle, Foyers, Prunkräume, die Große Universitätsaula oder die Kleine Bibliotheksaula.


Unser Team ist bemüht, Ihre Veranstaltung bei uns zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

Unsere vorlesungsfreien Zeiten sind unter folgendem Link bekannt gegeben.

ACHTUNG!!
Zusatzinformation

Die Zu- und Abfahrt für Ladetätigkeiten in die Innenstadt ist von 06:00 bis 11:00 Uhr an Werktagen (Montag bis Samstag) erlaubt. Ab 11:00 Uhr ist eine Ausfahrt nicht mehr möglich. Außerhalb dieser Zeiten muss um eine Ausnahmegenehmigung beim Salzburger Straßenverkehrsamt (Tel.: 0043 (0) 662/ 8072-3184, Mail: verkehr@stadt-salzburg.at) angesucht werden.


  • News
    Die Orientierungswoche für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Sommersemester 2018 an die Universität Salzburg kommen, findet im Zeitraum Montag, 19. Februar - Freitag, 23. Februar 2018 statt.
    Ab 1.3.18 findet am FB Arbeits- und Wirtschaftsrecht jeden Do zwischen 17.00 und 20.00 Uhr eine interdisziplinäre Ring-VO zum Thema „Migration, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik“ statt, die das Thema Migration und die Frage nach angemessenen Antworten der Sozialpolitik auf die damit verbundenen Herausforderungen für Staat und Gesellschaft in insgesamt 13 Beiträgen aus historischer, politik- und rechtswissenschaftlicher Perspektive in den Mittelpunkt stellt.
    Mit dem 1.2.2018 startete das am Fachbereich Erziehungswissenschaft angesiedelte drittmittelfinanzierte Forschungsprojekt ‚TransMiK’. Das Akronym steht für ‚Transit’, ‚Migration’ und ‚Köln’, und nimmt Bezug darauf, dass unter der Thematik „Leben und Arbeiten in Köln“ vor Ort leitfadengestützte Interviews mit 150 MitarbeiterInnen des Flughafens Köln/Bonn aus dem Geschäftsbereich „Ground Services“ geführt werden.
    160 SchülerInnen folgten gespannt dem Thema „Von Cybermobbing, Hass-Postings & illegalen Downloads. Die strafrechtliche Sicht auf Cybercrime und andere Phänomene im WWW“. Der Strafrechtsexperte der Universität Salzburg Prof. Hubert Hinterhofer gab Auskunft, wann man sich strafbar macht und wie man sich schützen kann.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2018.
    Veranstaltet vom Fachbereich Philosophie KTH und der Internationalen Ferdinand Ebner Gesellschaft: am 8. und 9. März 2018 (Universität Salzburg, Europasaal in der Edmundsburg)
    Festvortrag im Rahmen des 17. Österreichischen Archäologentags am Montag, 26. Feburar 2018, 19 Uhr im HS 230 (Kapitelgasse 4) von Herrn Prof. Dr. Andreas Schachner (Deutsches Archäologisches Institut, Türkei).
    Patrizia Stoitzner hält am 5. März 2018 um 16:00 Uhr im Grünen Hörsaal (403) der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Skin dendritic cells in tumor immunity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Von 7. März bis 27. Juni 2018 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Aufklärung und Gegenaufklärung: Religiöse Polemik gegen Kunst - Künstlerische Polemik gegen Religion" statt.
    DANIEL FULDA (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) eröffnet am 7. März um 18h im Unipark Nonntal mit seinem Gastvortrag die öffentliche Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION
    Am Mittwoch, den 14. März 2018, lädt die Universität Salzburg Schülerinnen und Schüler, Eltern und Interessierte herzlich ein, sich über das vielfältige Studienangebot zu informieren. Das Programm finden Sie hier.
    Auch dieses Jahr organisiert das WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt gemeinsam mit dem Wiener Zentrum für Rechtsinformatik (WZRI) der Universität Wien die mittlerweile größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik: das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS. Abgehalten wird die Veranstaltung vom 22. bis 24. Februar 2018 in den Räumen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 23.02.18 Transformative Recovery? The European Recovery Program (ERP)/Marshall Plan in European Tourism
    23.02.18 Buchpräsentation: The Marshall Plan - since 1947. Saving Europe, rebuilding Austria.
    24.02.18 Transformative Recovery? The European Recovery Program (ERP)/Marshall Plan in European Tourism
    26.02.18 Ausgrabungen in Boğazköy-Hattuša. Von der Bronzezeit bis in die römische Kaiserzeit
    27.02.18 WTZ Training Days: Kreativ zum erfolgreichen Geschäftsmodell
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg