Willkommen am fachbereich Slawistik!

 

 

Aktuelles

Internationale Konferenz in Wrocław: Languages in Contact/Cultures in Contact


Weitere Informationen

StudienBeratung

für Studienanfänger/innen und Fortgeschrittene

bei Mitarbeitenden des Fachbereichs

Unsere wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen beraten Sie gerne. Bitte melden Sie sich vorab per e-mail an:

 

ERASMUS+ International Credit Mobility (KA 107)

++++ Slawistik ++++

Neue Partnerschaft in Moskau: Ein gemeinsam mit dem Moskauer Puškin-Institut gestellter Antrag wurde im Rahmen von ERASMUS+ mit 16 Mobilitätsmonaten für Studierende (8 für jede Seite) sowie mit Lehrendenmobilität bedacht, die bis 2019 eingelöst werden. Infolge dieser neuen Zusammenarbeit, die vor allem Studierenden des Lehramtstudiums zugute kommen soll (das Puškin-Institut ist die größte Institution für Russisch-als-Fremdsprache und Fachdidaktik Russisch), wird auch eine neue Universitätspartnerschaft geschaffen werden. Im Februar 2018 findet als erste gemeinsame wissenschaftliche Veranstaltung eine Konferenz zu Russisch im Zeitalter globalisierter Kommunikation statt (vgl. http://www.pushkin.institute/science/konferencii/peresekaya_granicy/?clear_cache=Y )


++++ PLUS ++++

Die Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) erweist sich spätestens seit diesem Sommer als führende Hochschulinstitution, was die Zusammenarbeit mit Staaten außerhalb der EU betrifft, und das im Vergleich zu allen anderen Universitäten, Fachhochschulen und pädagogischen Hochschulen Österreichs.  

Durch erfolgreiche Drittmittelanträge wirbt die PLUS auch in diesem Jahr beim EU-Programm ERASMUS+ International Credit Mobility (KA 107) die meisten Mittel ein: Insgesamt stehen den Salzburgern ab jetzt bis 2019 Gelder in der Höhe von über €1,6 Mio zur Verfügung (Calls 2015, 2016 & 2017), welche die besten Studierenden und Lehrenden aus aller Welt nach Salzburg führen und heimischen Studierenden und Lehrenden die universitäre Welt außerhalb der EU öffnen werden. "Das wird die internationale Sichtbarkeit Salzburgs als Hochschulstandort nachhaltig prägen." "Salzburg macht sich dadurch nicht nur als Kultur- und Tourismusstandort sondern als Hochschulstandort einen Namen", so Peter Mayr, der neue Leiter des Büros für Internationale Beziehungen an der Universität Salzburg. Eine Gesamtbudgetübersicht über alle Ergebnisse der Calls der ERASMUS+ International Credit Mobility (KA 107) 2015-2017 findet man unter diesem Link: https://bildung.erasmusplus.at/de/hochschulbildung/internationale-mobilitaet/mein-laufendes-projekt/  

Weiterführende Informationen:  

Peter Mayr
Leiter - Director
Internationale Beziehungen – International Relations
Paris Lodron Universität Salzburg – University of Salzburg  
Tel. +43 662 8044-2040, Mobil: +43 664 828 9233
A-5020 Salzburg, Sigmund-Haffner-Gasse 18, 2. Stock
Email: peter.mayr[at]sbg.ac.at  

 

Neue MA-Studiengänge ab WS 2016/17

Ab Wintersemester 2016/17 bieten wir Ihnen am FB Slawistik zwei neue MA-Studiengänge an:

In beiden Studiengängen kann Slawistik als Schwerpunktfach gewählt werden.

 

Information über Stipendien

An der Universität Salzburg werden Leistungs-, Förderungs- und Forschungsstipendien vergeben, für die Sie sich über das Prüfungsreferat bzw. Fakultätsbüro bewerben können.

Überblick und Informationsblätter

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie hier:

 

 

Serviceseite Mit Stellenangeboten uvm.

Auf unserer Service-Seite finden Sie interessante Stellenangebote mit erwünschten Sprachkenntnissen in Polnisch, Russisch, Tschechisch. Weiters informieren wir Sie dort über Sommerschulen im osteuropäischen Ausland, Stipendien uvm.

 

FWF-Projekt am fachbereich (Laufzeit: Juli 2012 bis 30. Juni 2016)

"Nadel und Faden. Transformationen des sowjetischen Kostüms als Spiegel des Wertewandels in der Sowjetunion am Beispiel der individuellen Herstellung von Kleidung (1953-1985)"

Projektleiterin: Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher

zur Homepage des Projektes

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Aktuell ist die Bibliographie Mode – Konsum – Alltagskultur. Auswahlbibliographie zur sowjetischen Kulturgeschichte (1953–1985) im Universitätsverlag Winter erschienen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Desweiteren möchten wir Sie auf den Schlussbericht des Projekts aufmerksam machen: pdf

 

 

 

  • News
    Am 24. Januar ist österreichweit der "Tag der Elementarbildung" und vielerorts machen Initiativen auf sich aufmerksam.
    Bekenntnis zu Väterkarenz: Uni Salzburg nimmt teil am österreichweiten Aktionstag von UniKid-UniCare. Vier Väter zeichnen im Kurzfilm „Papa mit Kind zu Hause?“ ein Stimmungsbild und geben Einblick in persönliche Erfahrungen.
    Die Welt der Dschinn: Lokalkulturelle Konzeptionen im Bereich des Islam Dr. Gebhard Fartacek (ÖAW Wien) - Do 18.1.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark)
    Das Team des Kooperationsschwerpunktes Wissenschaft und Kunst an der Universität Salzburg und am Mozarteum lädt zu den beiden Veranstaltungen ein.
    "Der Weg aus der Armut ist der Schulweg." Die Universitätsbibliothek Salzburg unterstützt ein Schulprojekt von EcoHimal in Nepal.
    Der Vortrag verfolgt die Rezeption konfuzianischen Denkens in der klassischen deutschen Philosophie von Leibniz und Wolff über Herder zu Hegel und Schelling.
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG
    Der Paris Lodron-Ball 2018 ist ausverkauft. Leider sind auch keine Restkarten mehr verfügbar und es gibt keine Abendkassa! Danke.
    Die Anglistikprofessorin Simone Pfenninger von der Universität Salzburg hat in ihrer Langzeitstudie gezeigt, dass ein früher Fremdsprachenunterricht - so wie er derzeit in Europa durchgeführt wird - kaum Vorteile bringt. Für ihre Forschungen über die Rolle des Alters zu Lernbeginn einer Fremdsprache wird Pfenninger nun mit dem renommierten Preis der Conrad-Ferdinand-Meyer-Stiftung ausgezeichnet. Die Ehrung findet am 19. Jänner 2018 in Zürich statt. Die Preissumme beträgt 20.000 Franken.
    Am 17. Mai 1999 fanden in Israel Wahlen zur Knesset statt. Spitzenkandidat der Arbeiterpartei war Ehud Barak. Sein damaliger Gegner Benjamin Nethaniahu vom Likudblock unterlag. Vier Studierende der Universität Salzburg drehten vor und nach dieser Wahl eine Dokumentation über das "Land am Scheideweg". Ohne Ari Rath wäre dieser Film nie zustande gekommen.
    Anfang Dezember wurde die Preisgeldurkunde über 3000 Euro an Dr. Göttig zugestellt, mit denen der Promotion Prize Award dotiert ist. Der Preis wurde für langjährige erfolgreiche Forschung auf dem Gebiet der medizinisch und biochemisch wichtigen Gewebekallikreine (KLK-Proteasen) des Menschen verliehen.
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 02.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen! Sei dabei!
    Stefanie Manhart und Martin Happ wurden kürzlich mit dem Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ausgezeichnet. Prämiert wurden die besten Diplom- und Masterarbeiten des Studienjahres 2016/17.
  • Veranstaltungen
  • 18.01.18 Salzburger Juristischen Gesellschaft
    18.01.18 6. Nachtschicht@UBS
    19.01.18 6. Nachtschicht@UBS
    19.01.18 Tourism on the move: methods, tools and research avenues for tourism history
    19.01.18 tHe crEAtive deSTruktion: POWER & possibilities in industry 4.0
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg