Forschungsservice

Anlässlich der aktuellen Entwicklungen ist unser Büro nur eingeschränkt geöffnet, Sie erreichen uns am besten per E-Mail. Unter FAQ Forschung finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Auswirkungen der aktuellen Maßnahmen auf die Abwicklung von Drittmittelprojekten an der Universität Salzburg.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des Forschungsservice

Aktuelle Informationen

FWF

FFG

EU

 

Aktuelle Fördermöglichkeiten zu Corona/COVID-19

Änderungen bei Einreichfristen

Aufgrund der Maßnahmen in Zusammenhang mit der Verbreitung des Coronavirus wurden die Einreichfristen für einige Förderprogramme verlängert:

FWF

Entwicklung und Erschließung der Künste PEEK: Neue Deadline 29. Mai 2020

doc.funds: Neue Deadline: 8. Juni 2020
Um die interne Genehmigung des Rektorats rechtzeitig einholen zu können, bitten wir Sie, die universitätsinterne Antragsmeldung in Pure zu erstellen, eine Auflistung des geplanten  Faculty-Teams und einen Abstract an Frau Veronika Tzinlikova (veronika.tzinlikova@sbg.ac.at) bis spätestens 20. April 2020 per E-Mail zu senden. 
Wir ersuchen alle Interessierten, den vollständigen Antrag bis spätestens  2. Juni 2020 über Elane hochzuladen, damit ihn die Universität Salzburg rechtzeitig freigeben kann.

Top-Citizen-Science: Neue Deadline: 20. Juni 2020

#ConnectingMinds: Neue Deadline (Stufe 1): 8. Juni 2020
Wir ersuchen alle Interessierten, den vollständigen Antrag bis spätestens 1. Juni 2020, über Elane hochzuladen, damit ihn die Universität Salzburg rechtzeitig freigeben kann. Um die interne Genehmigung des Rektorats rechtzeitig einholen zu können, bitten wir Sie auch, die universitätsinterne Antragsmeldung in Pure bis spätestens 22. Mai 2020 einzureichen.

Projekte der Herzfelder-Stiftung, Weiss-Preis, netidee SCIENCE und ASMET-Forschungspreis können bis zum 30. Juni 2020 eingereicht werden.

 

Österreichische Akademie der Wissenschaften:

 

EU

H2020

Das Team des Forschungsservice hat es sich zum Ziel gesetzt, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Salzburg als Servicestelle administrativ zu unterstützen.

Im inhaltlichen Vordergrund stehen folgende Bereiche:

  • Förderinformation zu nationalen und europäischen Forschungsprogrammen
  • Unterstützung bei der Antragstellung & Projektabwicklung
  • Rechtsberatung
  • Technologietransfer und Beratung zu Geistigem Eigentum
  • Forschungsdokumentation und Forschungsinformationsservice
  • Wissenschaftskommunikation


Das Forschungsservice organisiert Opens internal link in current window regelmäßig Schulungen z.B. im Rahmen der universitären Personalentwicklung, aber auch gemeinsam mit nationalen und europäischen Fördergebern, um über aktuelle Förderprogramme zu informieren. Bitte wenden Sie sich jederzeit mit Ihren Fragen an uns. Wir beraten Sie gerne im Rahmen eines persönlichen Gesprächs.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um sich über Neuigkeiten, Aktivitäten und die aktuellsten Fördermöglichkeiten im Bereich der Forschung zu informieren.

  • News
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    17h FRANK MAX MÜLLER (Salzburg/Gießen): Das Kollektiv ist tot, es lebe das Kollektiv! 1968 und die andauernde Suche nach Modellen der Zusammenarbeit in den Künsten // ANMELDUNG zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Der Botanische Garten der Universität Salzburg öffnet. Ab dem 2. Juni gelten die üblichen Öffnungszeiten.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 04.06.20 acid communism
    04.06.20 Let’s play Infokrieg. Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg