Universität – ORGANISATION UND STRUKTUR

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Die Universität ist einer der größten Arbeitgeber des Landes und ein wesentlicher ökonomischer Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Salzburg. Die Leitung obliegt dem Rektorat, dem Rektor, dem Universitätsrat und dem Senat. Die Universität ist ihrem Organisationsplan zufolge in Fakultäten, Fachbereiche, der School of EducationSchwerpunkte, weitere Einrichtungen in Forschung und Lehre und in administrative Einrichtungen unterteilt.

Theologische Fakultät
Die Katholisch-Theologische Fakultät ist die älteste der vier Fakultäten der Universität Salzburg und geht auf das Jahr 1622 zurück. Sie besteht heute aus vier Fachbereichen. Es werden zurzeit sieben Studien angeboten. Die Fakultät ist unter anderem bestimmt durch Interdisziplinarität, der die Lehre und Forschung besonders verpflichtet ist. Neu eingeführt wurde das Fach Theologie Interkulturell und Studium der Religionen, das den gesellschaftspolitischen Veränderungen Rechnung trägt.

Rechtswissenschaftliche Fakultät
An der Rechtswissenschaftlichen Fakultät können fünf Studien inskribiert werden. Seit 2004 wird die Studienrichtung Recht und Wirtschaft am gleichnamigen Schwerpunkt angeboten, mittlerweile umfasst dieses Studium fast gleich viele Studierende wie die Studienrichtung Rechtswissenschaft. Das Wissensnetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt ist Ansprechpartner für die Wirtschaft.

Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Die Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät ist die größte Fakultät in Salzburg. Sie besteht aus zwölf Fachbereichen und bietet über 30 Studien an. Lehramtsstudierende haben zehn Unterrichtsfächer zur Auswahl, darunter zahlreiche Sprachen oder historische Disziplinen. 2012 wurde die bisherige Lehrer- und Lehrerinnenbildung in der neu gegründeten School of Education vereint und damit professionalisiert und erweitert. Eine Besonderheit ist auch das interdisziplinäre Masterstudium European Union Studies, das neben den Geisteswissenschaften auch die Rechts-, Politik- und Wirtschaftswissenschaften einbezieht.

Naturwissenschaftliche Fakultät
Die Naturwissenschaftliche Fakultät ist die zweitgrößte Fakultät der Universität. Auf Grund ihrer fachwissenschaftlichen Ausrichtung weist sie den prozentuell höchsten Teil eingeworbener Drittmittel an der Universität auf. An der Fakultät gibt es acht Fachbereiche, welche sieben Studienrichtungen anbieten. Es können unter anderem zwei technische Studien inskribiert werden, das Studium der Ingenieurwissenschaften wird als Double-Degree Programm zusammen mit der TU München angeboten. Von besonderer Bedeutung ist die Lehramtsausbildung in den naturwissenschaftlichen Fächern.

Organigramm

 

  • News
    2017 feiert das Doppler-Prinzip sein 175-Jahr-Jubiläum. Der 1803 in Salzburg geborene Physiker Christian Doppler stellte am 25. Mai 1842 an der Universität Prag sein Hauptwerk über „Das farbige Licht der Doppelsterne“ vor, in dem er erstmalig das heute als Doppler-Effekt bekannte Prinzip beschrieb.
    Die Philosophische Gesellschaft in Salzburg lädt zusammen mit den Fachbereichen Philosophie der KGW und KTH zu einem Vortrag mit Professor David W. Smith ein. Termin: MI 31. Mai 2017, 18.15 Uhr, HS 301 Franziskanergasse 1.
    Vortrag von Katharina Anzengruber: KLANGKÖRPER - KÖPERKLANG im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „Experimentierraum Wissenschaft und Kunst“, konzipiert von den Dissertantinnen des Doktoratskollegs „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Konzepte – Transfer – Resonanz“. 30.5., 17 Uhr, Atelier im KunstQuartier, Bergstraße 12a, 5020 Salzburg. In Kooperation mit der UNI 55-PLUS.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Ab sofort ist die Anmeldung zur "ditact_women’s IT summer school" der Universität Salzburg bis spätestens 3. Juli möglich. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt: http://www.ditact.ac.at.
    Professor Gerhard Vowe spricht über den Zusammenhang zwischen Migriationskrise und politische Kommunikation am FB Kommunikationswissenschaft/Universität Salzburg
    Andreas Kraß, Professor für ältere deutsche Literatur mit dem Schwerpunkt Literatur des Hohen Mittelalters an der Humboldt-Universität zu Berlin, hält im Rahmen der Ringvorlesung "POLEMIK UND GENDER. KONSTRUKIONEN – DISTINKTIONEN– PROVOKATIONEN" im Unipark Nonntal einen Gastvortrag.
    Die Philosophische Gesellschaft in Salzburg veranstaltet den Vortrag „Bernhard Bolzanos politische Philosophie – heute genauso aktuell wie damals“ in Kooperation mit der Internationalen Bernhard-Bolzano-Gesellschaft. Termin: DO 8.6.2017, 18.15 Uhr, HS 301, Franziskanergasse 1, 4. Stock.
    Über 100 Veranstaltungen gibt es in der Veranstaltungsreihe "Wissensmonat - Jetzt Zukunft erleben" in der wissen:stadt salzburg. Die Universität Salzburg ist mit dabei.
    Mit der Politikwissenschaftlerin Sonja Puntscher-Riekmann. Termin: MO 12.6., 19 Uhr, Panoramabar Lehen, Schumacherstr. 14.
    Monika Frass, Professur für Alte Geschichte und Altertumskunde: "Kauf- und Konsumverhalten im Alltagsleben der Antike" und Wohlmayr Wolfgang, Professur für Klassische Archäologie: "Archäologie – Wandel einer Disziplin" am Dienstag, 13. Juni 2017, 18.30 Uhr, Alte Residenz, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung Archäologie (SR E.33)
    17.–18. Juni: Workshop “Tatjana Afanassjewa and her legacy: New perspectives on irreversibility”
    Lassen Sie sich vom „Extreme-Salad-Man“ Stephen Barstow und seinen „Permaveggies“ begeistern. In dieser Führung am SO 18.6., 15-16.30 Uhr, bringt uns der begeisternde Referent aus Norwegen die Vielfalt der essbaren, mehrjährigen (Zier-) Pflanzen des Botanischen Gartens näher. Führung in Englischer Sprache. Treffpunkt: Botanischer Garten an der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstr. 34.
    Manfred Auer hält am 19. Juni 2017 um 16 Uhr im Grünen Hörsaal (403) der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "A Confocal Nanoscanning – On-bead Screening Platform (CONA) for basic and translational science". Der Fachbereich Molekulare Biologie lädt herzlich dazu ein!
    Workshop zum Thema “Evidence, Uncertainty and Decision Making with a particular Emphasis on Climate Science”.
    Ringvorlesung Globale Herausforderungen: 23./24. Juni 2017, UniPark Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 29.05.17 "Vergleichende Überlegungen zur römischen Herrschaftssicherung im mittleren Donauraum während des frühen Principats"
    30.05.17 KLANGKÖRPER – KÖPERKLANG. (RVO Experimentierraum Wissenschaft und Kunst)
    30.05.17 Kanonische Texte
    01.06.17 Politische Kommunikation in der Migrationskrise. Umrisse eines strukturellen Wandels der Öffentlichkeit
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg