Abbildung: 507487.JPG
Univ.-Prof. i.R. Dr. Anselm SKUHRA
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-6614
Fax:
43 (0) 662-6389-6614
anselm.skuhra@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/pol/skuhra


Raum: 111
Sprechstunde: Dienstag 16:00 – 17:30 Uhr
(siehe auch Aushang an der Tür, Sekretariat Stradl oder per e-mail)

Anselm Skuhra ist ao. Professor für Politikwissenschaft, Universität Salzburg. Er erhielt sein Doktorat 1973 an der Universität Wien und war 1972/74 Scholar am Institut für Höhere Studien (IHS), Wien. Als Gastdozent lehrte er u.a. an den Universitäten von Denver-GSIS, Col., Tübingen, Sarajewo und Beijing FSU. Er ist Autor von mehr als 40 Artikeln bzw. Buchbeiträgen und (Mit-)Herausgeber mehrerer Sonderhefte und Bücher, darunter EU and Russia (2007), EU Eastern Enlargement (2005) und Europäisierung versus Nationalismus (2000). Etwa zwei Jahrzehnte war Skuhra Mitglied des Entwicklungspolitischen Beirats der Salzburger Landesregierung und des Beirats des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung. Er ist im Herausgeberkomitee der Zeitschriften ÖZP und JEP, im Beirat des Center for Global Change and Governance (CGCG), Rutgers University, N.J. und war Gründungsmitglied der Standing Group on International Relations (SGIR) des ECPR. 2003-6 arbeitete er an einem Projekt des OSI/Budapest in der Ukraine und leitete ein EU-Projekt in Russland. Er lehrt im Bereich Internationale Politik und Politik der EU, sein Forschungsinteresse gilt zurzeit Global Governance und Internationalen Organisationen.

  • News
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Die kapitalistische Gesellschaft ist im Wandel und zugleich bleibt sie kapitalistisch. Was ist neu? Inwiefern lebt das Alte im Neuen fort? Wie können wir alle die technologischen Entwicklungen so gestalten, dass sie dem Wohl der gesamten Gesellschaft dienen? Die Referenten und Referentinnen sprechen diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven an.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
  • Veranstaltungen
  • 25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg