Berufsperspektiven

Es ist schwierig, für AbsolventInnen des Studiums der Politikwissenschaft ein typisches, spezifisches Berufsfeld anzugeben. Das Studium bietet weniger eine Berufsausbildung im engeren Sinne, sondern vermittelt eher grundlegende Fähigkeiten, um politisch-gesellschaftliche Fragen bzw. Probleme zu erkennen und kritisch zu analysieren.

AbsolventInnen der Politikwissenschaft finden in vielfältigen Berufsfeldern – vor allem im öffentlichen Dienst, bei Interessenverbänden (Gewerkschaften, Kammern etc.), politischen Parteien, Medien, im Bereich der Lokal- und Regionalentwicklung, aber auch zunehmend in privaten Unternehmen – eine Anstellung. Für einige ergibt sich die Möglichkeit, politikwissenschaftliche Forschungs- und Lehrtätigkeiten an Universitäten oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen auszuüben. Aber auch die Laufbahn im diplomatischen Dienst ist für AbsolventInnen der Politikwissenschaft möglich, ohne die diplomatische Akademie besuchen zu müssen. Jedoch ist dafür eine Aufnahmeprüfung beim Außenministerium zu absolvieren ist, die gute Sprachkenntnisse erfordert (Englisch/Französisch).

Wiederholt durchgeführte empirische Untersuchungen an unserer Abteilung (früher Institut) bestätigen eine insgesamt positive Einschätzung der Chancen unserer AbsolventInnen am Arbeitsmarkt. Für die späteren Berufsaussichten scheint neben der erfolgreichen Absolvierung des Studiums vor allem wichtig, wie das Studium gestaltet wurde. So ist eine fachspezifische Nebentätigkeit während des Studiums oder die Absolvierung einschlägiger Ferialpraktika sehr hilfreich für einen unkomplizierten Einstieg ins Berufsleben. Ebenso können sich eine sinnvolle Schwerpunktbildung während des Studiums, die Vorlage einer praxisbezogenen Bachelor- oder Masterarbeit bzw. Dissertation sowie der Erwerb von Zusatzqualifikationen (wie z. B. Sprachen, EDV- oder betriebswirtschaftliche Kenntnisse) positiv auswirken.

 

Links/Downloads

Ergebnisse der AbsolventInnenbefragung 2012-13

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg