Praktikum

Im Rahmen des Bachelorstudiums Politikwissenschaft soll durch ein verpflichtendes Praktikum im Umfang von acht Wochen (à 40 Arbeitsstunden) bei einer außeruniversitären österreichischen oder internationalen Körperschaft oder Institution die Berufsfeldorientierung der Studierenden unterstützt werden. Es ist auch möglich, mehrere (kürzere) Praktika zu machen, die aber insgesamt über acht Wochen gehen müssen. Dafür werden 12 ECTS-Punkte gutgeschrieben.

Folgende Richtlinien sind für die Anerkennung des Praktikums (der Praktika) zu beachten:

  • Vor Antreten einer Praktikumsstelle ist das Einverständnis eines/einer BetreuerIn einzuholen. Als PraktikumsbetreuerInnen kommen alle promovierten MitarbeiterInnen der Abteilung Politikwissenschaft in Frage.
  • Hier finden Sie eine Liste der bisher anerkannten Praktikumsstellen. Falls die angestrebte Praktikumsstelle noch nicht in dieser Liste aufscheint, wird sie nach Zusage durch eine/n BetreuerIn aufgenommen. Für ein Praktikum im Umfeld der Europäischen Union bietet der Leitfaden des Verbindungsbüros des Landes Salzburg zur EU nützliche Informationen.
  • Die Studierenden müssen ihrem/ihrer BetreuerIn eine Dienstgeberbestätigung mit Angaben über den Ort der Dienststelle, die Dauer der Praxis sowie eine Beschreibung der ausgeübten Tätigkeit vorlegen. Das entsprechende Formular (Version 2016) finden Sie hier (PDF, XLS).
  • Nach Beendigung des Praktikums ist beim/bei der BetreuerIn außerdem ein mindestens 1.500 Wörter umfassender Bericht abzugeben, in dem u. a. folgende Punkte beschrieben werden sollen: Erlangung der Stelle, ausgeübte Tätigkeiten, Nutzen des Studiums für die Praktikumsarbeit  und Bedeutung der Praxiserfahrung für ein mögliches künftiges Berufsfeld.
  • Nach Absolvierung des Praktikums muss in einer am Ende jedes Semesters stattfindenden Abteilungsveranstaltung ein mündlicher Kurzbericht erstattet werden.
  • Seit Beginn des WS 2019/20 ist es nicht mehr nötig, dass Studierende in PLUSonline einen Anerkennungsantrag für das Praktikum stellen. Stattdessen wird die "Note" für das Praktikum (Mit Erfolg teilgenommen) nach Mitteilung durch dessen BetreuerIn an den/die Vorsitzende/n der Curricularkommission in PLUSonline in den Kurs "Pflichtpraxis Politikwissenschaft" eingetragen.

Ein Praktikum kann auch im Rahmen des Masterstudiums absolviert und als freies Wahlfach angerechnet werden. Ein 4 Wochen dauerndes Praktikum zählt 6 ECTS-Punkte.

Wenn das Pflichtpraktikum bei einer Organisation im Ausland absolviert wird, besteht für AbsolventInnen und Studierende die Möglichkeit einer Förderung durch ein spezielles Erasmus-Stipendium. Detailinformationen und Kontaktdaten für weitere Fragen dazu können Sie der Webseite des International Office entnehmen.

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg