Erasmus Outgoing

Was ist das Erasmus-Programm?

Auslandsaufenthalte, Sprachkenntnisse und die Bereitschaft zur Mobilität erhöhen die Berufs- und Karrierechancen der AbsolventInnen des Studiums der Soziologie. Die Curricularkommission Soziologie empfiehlt Studierenden daher nachdrücklich, während ihres Bachelorstudiums einen Auslandsaufenthalt einzuplanen.

Im Rahmen des Erasmus-Programms der EU können Studierende der Soziologie an Partnerinstituten in zahlreichen europäischen Ländern studieren. Sie erhalten damit weitreichende Möglichkeiten, Teile ihres Studiums im Ausland zu absolvieren, wobei die gesetzliche Gewährleistung besteht, dass die dort abgelegten Prüfungen für das Studium in Österreich anerkannt werden. Es ist durch bewährte Praxis sichergestellt, dass dies ohne Verlust von Studienzeiten möglich ist.

Bewerbungen für Studienaufenthalte im Studienjahr 2015/16 sind bis 27. März 2015 möglich.

 

Information und Beratung

Ass.Prof. Dr. Wolfgang Aschauer
Sprechstunde: Mi, 14-15 Uhr

Email: wolfgang.aschauer(at)sbg.ac.at

 

Was wird gefördert?

  • Gefördert wird die Mobilität von Studierenden.
  • Es gilt der Grundsatz der gesicherten gegenseitigen Anrechnung von Zeugnissen.
  • Es besteht die Möglichkeit, einen speziellen Studienabschluss zu erlangen, die Dauer des Aufenthalts an einem Partnerinstitut sollte dann möglichst zwei Semester betragen.
  • Gefördert werden die Aufenthaltskosten.
  • Gefördert werden die Reisekosten.
  • Gefördert werden Kosten für die Sprachvorbereitung.

 

Wo kann man studieren?

Derzeit verfügen wir über Austauschvereinbarungen mit zahlreichen Partnern von Antalya (Türkei) bis Tampere (Finnland). Siehe die Info über die Erasmus-Partner!

 

Bewerbungen

Folgende Angaben sind im formlosen Bewerbungsschreiben zu machen bzw. zu bestätigen:

  • Gewünschte Gastuniversität: reihen Sie bitte 3 mögliche Universitäten
  • Studienrichtung und Semester, in dem Sie sich befinden
  • Zeugnisse über bisher abgelegte Prüfungen (Kopie des aktualisierten Prüfungspasses mit Angabe aller absolvierten Lehrveranstaltungen)
  • Selbsteinschätzung der Sprachkompetenz (Sprache des Gastlandes)
  • Bisherige Auslandserfahrungen, Motivation für den angestrebten Auslandsaufenthalt
  • Wünschen Sie eine sprachliche Vorbereitung (Heimat- oder Gastuniversität)?
  • Lebenslauf und Foto


Kriterien für die Nominierung

  • Verfügbarkeit von Studienplätzen
  • Leistungsnachweis und Notendurchschnitt in Soziologie
  • BewerberInnen anderer Studienrichtungen sind möglich, jedoch werden Soziologie-Studierende bevorzugt


Hinweis

Diese Ausschreibung von Erasmus-Stipendien gilt vorbehaltlich der Genehmigung der beantragten Aktivitäten des Fachbereichs durch die Europäische Kommission.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg