Erasmus Outgoing

Was ist das Erasmus-Programm?

Auslandsaufenthalte, Sprachkenntnisse und die Bereitschaft zur Mobilität erhöhen die Berufs- und Karrierechancen der AbsolventInnen des Studiums der Soziologie. Die Curricularkommission Soziologie empfiehlt Studierenden daher nachdrücklich, während ihres Bachelorstudiums einen Auslandsaufenthalt einzuplanen.

Im Rahmen des Erasmus-Programms der EU können Studierende der Soziologie an Partnerinstituten in zahlreichen europäischen Ländern studieren. Sie erhalten damit weitreichende Möglichkeiten, Teile ihres Studiums im Ausland zu absolvieren, wobei die gesetzliche Gewährleistung besteht, dass die dort abgelegten Prüfungen für das Studium in Österreich anerkannt werden. Es ist durch bewährte Praxis sichergestellt, dass dies ohne Verlust von Studienzeiten möglich ist.

Bewerbungen für Studienaufenthalte im Studienjahr 2019/2020 sind bis 22.3.2019 möglich.

 

Information und Beratung

Ass.Prof. Dr. Wolfgang Aschauer
Sprechstunde: Mi, 14-15 Uhr

Email: wolfgang.aschauer(at)sbg.ac.at

 

Was wird gefördert?

  • Gefördert wird die Mobilität von Studierenden.
  • Es gilt der Grundsatz der gesicherten gegenseitigen Anrechnung von Zeugnissen.
  • Es besteht die Möglichkeit, einen speziellen Studienabschluss zu erlangen, die Dauer des Aufenthalts an einem Partnerinstitut sollte dann möglichst zwei Semester betragen.
  • Gefördert werden die Aufenthaltskosten.
  • Gefördert werden die Reisekosten.
  • Gefördert werden Kosten für die Sprachvorbereitung.

 

Wo kann man studieren?

Derzeit verfügen wir über Austauschvereinbarungen mit zahlreichen Partnern von Antalya (Türkei) bis Tampere (Finnland).

Erasmus-Partner

Universität website Studien-plätze
D-Osnbru01 Universität Osnabrück https://www.imis.uni-osnabrueck.de/startseite.html 2
B-Brussel01 Vrije Universiteit Brussel  http://www.vub.ac.be/ES/ 2
D-Bielefe01 Universität Bielefeld http://www.uni-bielefeld.de/soz 2
D-Jena01 Friedrich Schiller Universität http://www.soziologie.uni-jena.de/ 2
E-Granada01 http://www.ugr.es/en/pages/perfiles/estudiantes_internacionales 2
I-Firenze01 http://www.dsps.unifi.it/changelang-eng.html 2
MK-Skopje01 Cyril and Methodius University http://www.ukim.edu.mk/en_index.php 2
NL-Rotterdam01 Erasmus Universität http://www.eur.nl/english/ 2
PT-Lisboa07 Inst. Superior de Ciencias http://iscte.pt/ 2
SF-Kuopio12 University of Eastern Finland http://www.joensuu.fi 2
SF-Tampere01 Tampereen Yliopisto Finland http://www.uta.fi/english/ 2
S-Lund01 http://www.lunduniversity.lu.se/ 2
TR-Antalya01 http://www.akdeniz.edu.tr/en/ 2

 

Bewerbungen

Folgende Angaben sind im formlosen Bewerbungsschreiben zu machen bzw. zu bestätigen:

  • Gewünschte Gastuniversität: reihen Sie bitte 3 mögliche Universitäten
  • Studienrichtung und Semester, in dem Sie sich befinden
  • Zeugnisse über bisher abgelegte Prüfungen (Kopie des aktualisierten Prüfungspasses mit Angabe aller absolvierten Lehrveranstaltungen)
  • Selbsteinschätzung der Sprachkompetenz (Sprache des Gastlandes)
  • Bisherige Auslandserfahrungen, Motivation für den angestrebten Auslandsaufenthalt
  • Wünschen Sie eine sprachliche Vorbereitung (Heimat- oder Gastuniversität)?
  • Lebenslauf und Foto


Kriterien für die Nominierung

  • Verfügbarkeit von Studienplätzen
  • Leistungsnachweis und Notendurchschnitt in Soziologie
  • BewerberInnen anderer Studienrichtungen sind möglich, jedoch werden Soziologie-Studierende bevorzugt


Hinweis

Diese Ausschreibung von Erasmus-Stipendien gilt vorbehaltlich der Genehmigung der beantragten Aktivitäten des Fachbereichs durch die Europäische Kommission.

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg