Einen Beitrag in den Uni-Nachrichten der SN platzieren

Die Salzburger Uni-Nachrichten sind das Magazin des Universitätsstandortes Salzburg, das in Kooperation mit den Salzburger Nachrichten erstellt wird. In dieser Zeitung stehen Beiträge der Universität Salzburg, der Universität Mozarteum und der Privaten Medizinischen Universität. Dies wurde von den Rektoren der drei Universitäten vereinbart.

Erscheinungstermine/Auflage: Die Salzburger Uni-Nachrichten erscheinen viermal pro Jahr: März, Juni, Oktober und Dezember. Die genauen Erscheinungstermine werden jährlich festgelegt. Die Uni-Nachrichten werden den Salzburger Nachrichten als Beilage am Samstag beigelegt und haben eine Auflage von 150.000 Stück. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Salzburg erhalten ein Exemplar.

Inhalt: Die Inhalte der Uni-Nachrichten werden in den Redaktionskonferenzen nach Genehmigung durch die Rektorate festgelegt. Die Uni-Nachrichten enthalten Leitartikel, Studierendenseite, Hochschulpolitik, Wissenschaftsthemen, Auszeichnungen, Ehrungen, Preisträger, Publikationen, Alumni-Seite und Veranstaltungen.

Veröffentlichung: Wer ein Thema in den Uni-Nachrichten veröffentlichen will, sollte dies der zuständigen Redakteurin für die Universität Salzburg mitteilen: gabriele.pfeifer@sbg.ac.at, Tel: 8044-2024. Es genügt eine e-mail mit kurzer Inhaltsbeschreibung. Die eingelangten Themen werden mit dem Rektorat und in der Redaktionskonferenz diskutiert und ausgewählt. Sie werden auf ihre Öffentlichkeitsrelevanz, Aktualität, allgemeine Verständlichkeit und ähnliche redaktionelle Kriterien hin überprüft. In der Regel gibt es wesentlich mehr Themen als Platz, sodass immer eine Auswahl notwendig ist und nie alle eingelangten Themen bearbeitet werden können.

a)     Geschichte wird vom Redakteur/in geschrieben: Wurde ein Thema aufgenommen, führt eine Redakteurin oder ein Redakteur mit dem jeweiligen Ansprechpartner ein Interview. Wichtig ist dabei, dass der Redakteur vor dem Interview eine gute Grundlage/Information zum Thema erhält. Der Redakteur schreibt den Artikel und sendet diesen zur Korrektur an den Wissenschaftler oder die Wissenschaftlerin. Danach wird der Artikel gesetzt, d.h. Fotos und Text werden in eine ansprechende Form gebracht.

a)     Originalbeitrag: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben auch die Möglichkeit eigene Beiträge zu platzieren. Diese werden ebenfalls nach den redaktionellen Kriterien überprüft.

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg