Bojar, A-V., Neubauer, F., Koeberl, C., 2013. Geochemical record of Late Devonian to Early Carboniferous events Palaeozoic of Graz, Eastern Alps, Austria. In: Gasiewicz, A., Slowakiewcz, M., Eds., Palaeozoic Climate Cycles: Their Evolutionary and Sedimentological Impact. Geological Society Special Publication 376, 87–108.

Borojević Šoštarić, S., Palinkaš, A.L., Neubauer, F., Hurai, V., Cvetković, V., Roller-Lutz, Z., Mandić, M, Genser, J., 2013. Silver-base metal epithermal vein and listwanite hosted deposit Crnac, Rogozna Mts., Kosovo, Part II: A link between magmatic rocks and epithermal mineralization, structural and genetic model. Ore Geology Review, 50, 98–117.
doi.org/10.1016/j.oregeorev.2012.10.005.

Cao, S., Neubauer, F., Bernroider, M., Liu, J., 2013. The lateral boundary of a metamorphic core complex: the Moutsounas shear zone on Naxos, Cyclades, Greece. Journal of Structural Geology, 54, 103–128, doi.org/10.1016/j.jsg.2013.07.002.

Cao, S., Neubauer, F., Bernroider, M., Liu, J., Genser, J., 2013. Structures, microfabrics and textures of the Cordilleran-type Rechnitz metamorphic core complex, Eastern Alps. Tectonophysics, 608, 1201–1225, doi.org/10.1016/j.tecto.2013.06.025.

Caporali, A., Neubauer, F., Stangl, G. Zuliani, D., 2013. Modeling surface GPS velocities in the Southern and Eastern Alps by finite dislocations at crustal depths. Tectonophysics, 590, 136–150, doi.org/10.1016/j.tecto.2013.01.016.

Cvetković, V., Šarić, K., Prelević, D., Genser, J., Neubauer, F., Hoeck, V., von Quadt, A., 2013. An anorogenic pulse in a typical orogenic setting: Geochemical and geochronological record in the East Serbian latest Cretaceous to Paleocene alkaline rocks. Lithos, 180–181, 181–199, doi.org/10.1016/j.lithos.2013.08.013.

Dong, Y., Liu, X., Neubauer, F., Zhang, G. Tao, N., Zhang, Y., Zhang,X., Li, W., 2013.  Timing of Paleozoic amalgamation between the North China and South China Blocks: Evidence from detrital zircon U-Pb ages. Tectonophysics, 586, 173–191, doi.org/10.1016/j.tecto.2012.11.018.

Gschwandtner, G., Galler, R., Wörgetter, V., Riepler, F., Hilberg, S., 2013. Stabilitätsanalyse eines aufgelassenen Gipsbergbaus - von der geologisch-hydrogeologisch-geotechnischen Datenerfassung zur numerischen 3D-Simulation. Berg- und Hüttenmännische Monatshefte BHM, 158/2., 53-59 . doi.org/10.1007/s00501-013-0115-2

Hilberg, S., Kreuzer, M., 2013. Identification of a deep flow system in a dolomitic alpine aquifer – case study Wimmerbauern spring, Bad Ischl. Austrian Journal of Earth Sciences, 106/1, 16-25

Hilberg, S., Brandstätter, J., Glück, D., 2013. CO2 partial pressure and calcite saturation in springs – useful data to identify recharge catchments in alpine hydrogeology. Environmental Science: Processes and Impacts, 2013, 15 (4), 823 – 832, doi.org/10.1039/C3EM30973H

Leitner, C., Neubauer, F., Genser, J., Borojević-Šoštarić, B., Rantitsch, G. 2013. 40Ar/39Ar ages of crystallisation and recrystallisation of rock-forming polyhalite in Alpine rocksalt deposit. In: Jourdan, F., Mark, D. F. & Verati, C. (eds.) 2013. Advances in 40Ar/39Ar Dating from Archaeology to Planetary Sciences. Geological Society, London, Special Publications, 378, 207–224, doi.org/10.1144/SP378.5.

Leitner, C., Neubauer, F., Marschallinger, R., Genser, J., Bernroider, M., 2013: Origin of deformed halite hopper crystals, pseudomorphic anhydrite cubes and polyhalite in Alpine evaporites (Austria, Germany). International Journal of Earth Sciences, 102, 813–829.

Li, W., Neubauer, F., Liu, Y., Genser, J., Ren, S., Han, G., Liang, C., 2013. Paleozoic evolution of the Qimantagh magmatic arcs, : constraints from LA-ICP-MS U-Pb zircon ages and implications for the subduction of the Qimantagh and Paleo-Tethyan Oceans, Eastern Kunlun Mountains: constraints from zircon dating of granitoids and modern river sands. Journal of Asian Earth Sciences, 77, 183–202.

Masoodi, M., Yassaghi, A., Nogole Sadat, M. A. A., Neubauer, F., Bernroider, M., Friedl, G., Genser, J., Houshmandzadeh, A., 2013. Cimmerian evolution of the Central Iranian basement: Evidence from metamorphic units of the Kashmar-Kerman Tectonic Zone. Tectonophysics, 588, 189–208, doi.org/10.1016/j.tecto.2012.12.012.

Neubauer, F., Bojar, A.-V., 2013. Origin of sediments during Cretaceous continent-continent collision in the Romanian South Carpathians: preliminary constraints from 40Ar/39Ar single-grain dating of detrital white mica. Geologica Carpathica, 56/5, 375–382.

Schorn, A., Neubauer, F., Bernroider, M., 2013. Polyhalite microfabrics in an Alpine evaporite mélange: Hallstatt, Eastern Alps. Journal of Structural Geology, 46, 57–75. Schorn, A., Neubauer, F., Genser, J., Bernroider, M., 2013. The Haselgebirge evaporitic mélange in central Northern Calcareous Alps (Austria): part of the Permian to Lower Triassic rift of the Meliata ocean? Tectonophysics, 583, 28–48, doi.org/10.1016/j.tecto.2012.10.016.

  • News
    Am 9. Oktober 2020 findet die Lange Nacht der Forschung erstmals digital statt.
    Der Africa-UniNet Projekt-Call 2020 ist ab sofort geöffnet (Projektstart: 01. März 2021)!
    Die Salzburger Biologinnen Anja Hörger und Stephanie Socher werden im Rahmen des neuen „1000-Ideen-Programms“ des Wissenschaftsfonds FWF für ihre mutige Projektidee mit 150.000 Euro gefördert. In ihrem Projekt „Unsterbliche Titanen“ wollen die Nachwuchswissenschaftlerinnen in den nächsten zwei Jahren das riesige Genom der Titanenwurz, der größten Blume der Welt, analysieren. Mit dem „1000-Ideen-Programm“ soll Hochrisiko - Forschung unterstützt werden, um Österreichs Innovationskraft zu steigern.
    Farid Hafez, Senior PostDoc Fellow an der Abteilung Politikwissenschaft, erhielt den ‘Islam on the Edges’-Grant der Shenandoah University/USA.
    Die Fachwerkstätte der Naturwissenschaftlichen Fakultät hat mit Roman Wild einen neuen Leiter. Herr Wild hat bereits 5 ½ Jahre in der Fachwerkstätte mitgearbeitet und war zuvor als Produktzuständiger (im Bereich Kundendienst und Reparaturbearbeitung) bei Fa. Hale electronic tätig.
    Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren virtuellen Sprechstunden am Fachbereich Slawistik ein. In diesen Sprechstunden, die online als Webex-Meetings abgehalten werden, können Sie alle Fragen zu den am Fachbereich Slawistik angebotenen Studien - BA Slawistik, BA Sprache-Wirtschaft-Kultur (Polnisch, Russisch, Tschechisch) und Lehramt Unterrichtsfach Russisch - stellen.
    Die „smarte Sommerfrische“, zu der die Salzburger Hochschulwochen seit 1931 einladen, kommt COVID-19-bedingt als „smarte Sommerbrise“ daher. Das Thema fesselt analog wie digital: „Du musst Dein Ändern leben!“ Die Salzburger Hochschulwochen beginnen am Montag, den 3. August und dauern bis Sonntag, 9. August 2020.
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Sie wollen ein Lehramtsstudium an der Universität Salzburg beginnen und ziehen dabei in Betracht, eine (oder gar zwei) romanische Sprache(n) zu wählen, doch es beschäftigen Sie Fragen, Unklarheiten oder Zweifel hinsichtlich der Möglichkeiten und der universitären Ausbildung am Fachbereich Romanistik?
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg