Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte in Vergleichender Politikwissenschaft liegen auf dem Einfluss politischer Institutionen und Akteure auf Demokratisierung, Demokratiequalität, politische Repräsentation etc. Zusätzlich wird die Weiterentwicklung quantitativer sowie qualitativer Methoden der Politikwissenschaft vorangebracht.

MitarbeiterInnen

Folgende MitarbeiterInnen der Abteilung Politikwissenschaft forschen und lehren im Bereich Vergleichende Politikwissenschaft:

Forschungsprojekte

Zur Zeit werden im Fachgebiet Vergleichende Politikwissenschaft folgende aus Drittmitteln finanzierte Forschungsprojekte durchgeführt:

 

Jüngste Publikationen

2017 Fortin-Rittberger, Jessica/Harfst, Philipp/Dingler, Sarah C. (2017). The costs of electoral fraud: establishing the link between electoral integrity, winning an election, and satisfaction with democracy, in: Journal of Elections, Public Opinion and Parties, 1–19. [Link]
Lauber, Volkmar (2017). German's Transition to Renewable Energy, in: Lehmann, Timothy C. (ed.): The Geopolitics of Global Energy: The New Cost of Plenty, London, 153–182. [Link]
Maier, Jürgen/Faas, Thorsten/Rittberger, Berthold/Fortin-Rittberger, Jessica et al. (2017). This time it’s different? Effects of the Eurovision Debate on young citizens’ and its consequence for EU democracy – evidence from a quasi-experiment in 24 countries, in: Journal of European Public Policy, 1–24. [Link]
2016 Eder, Christina/Fortin-Rittberger, Jessica/Kröber, Corinna (2016). The Higher the Fewer? Patterns of Female Representation across Levels of Government in Germany, in: Parliamentary Affairs, Vol. 69(2), 366–386). [Link]
Fortin-Rittberger, Jessica (2016). Cross-National Gender Gaps in Political Knowledge: How Much Is Due to Context?, in: Political Research Quarterly, Vol. 69(3), 391–402. [Link]
Fortin-Rittberger, Jessica/Howell, David/Quinlan, Stephen/Todosijevic, Bojan (2016). Supplementing cross-national surveys with contextual data, in: Wolf, Christof/Joye, Dominique/Smith, Tom W./Fu, Yang-chih (eds.): The Sage Handbook of Survey Methodology, Thousand Oaks, CA: SAGE Publications, 670–679. [Link]
Giger, Nathalie/Lefkofridi, Zoe (2016). Alignment of Objectives between Parties and their Electors: The Role of Personal Salience in Political Representation, in: Bühlmann, Marc/Fivaz, Jan (eds.): Political representation: roles, representatives and the represented, London/New York, NY: Routledge, 135–151. [Link]
Lefkofridi, Zoe (2016). Europe at the Crossroads: The Dangers of Economizing on Democracy and the Prospects of Democratie Sans Frontières, in: Hofkirchner, Wolfgang/Burgin, Mark (eds.): Future information society: social and technological problems, London: World Scientific Pub, 373–401. [Link]
Lefkofridi, Zoe/Michel, Elie (2016). The Electoral Politics of Solidarity, in: The Strains of Commitment: the Political Sources of Solidarity in Diverse Societies, Oxford: Oxford University Press (forthcoming).
Schmitter, Philippe C./Lefkofridi, Zoe (2016a). Neo-Functionalism as a Theory of Disintegration, in: Chinese Political Science Review, Vol. 1(1), 1–29. [Link]
Schmitter, Philippe C./Lefkofridi, Zoe (2016b). Using Neo-functionalism to understand the disintegration of Europe, in: Magara, Hideko (ed.): Policy change under new democratic capitalism, S.l.: Routledge (forthcoming). [Link]
2015 Fortin-Rittberger, Jessica/Rittberger, Berthold (2015). Nominating Women for EP Elections: Exploring the Role of Political Parties’ Recruitment Procedures, in: European Journal of Political Research, Vol. 54(4), 767–783. [Link]
Huber, Robert/Schimpf, Christian* (2015). Friend or Foe? Testing the Influence of Populism on Democratic Quality in Latin America, in: Political Studies (Early View). [Link]
*Robert Huber und Christian Schimpf haben 2015 das Masterstudium in Politikwissenschaft an der Universität Salzburg absolviert.
Kröber, Corinna (2015). Exploring the Impact of Reserved Seat Design on the Quality of Minority Representation, in: Ethnopolitics (Early View). [Link]
Lefkofridi, Zoe/Schmitter, Philippe C. (2015). Transcending or Descending? European Integration in Times of Crisis, in: European Political Science Review, Vol. 7(01), 3–22. [Link]

Die vollständigen Publikationslisten der MitarbeiterInnen im Bereich Vergleichende Politik können auf deren persönlichen Webseiten eingesehen werden.

  • News
    Am Freitag, 27. Oktober 2017, finden im HS 103 der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg, 3. OG) zwei identische Workshops zum Thema "Religiöse Radikalisierungsprävention" statt. Workshop I findet von 10:00 - 12:30, Workshop II von 13:30 - 16:00 statt.
    BUCHPRÄSENTATION „ALS ICH KÖNIG WAR UND MAURER“ - Mit diesen Worten beginnt eines der rätselhaften Freimaurergedichte von Rudyard Kipling. Aus den Texten berühmter Literaten liest der Schauspieler Joseph Lorenz.
    Rudolf Mosler, Arbeits- und Sozialrechtsexperte an der Universität Salzburg, spricht über das Thema "Schöne neue Arbeitswelt. Wie reagiert das Arbeitsrecht auf die Arbeit 4.0?"
    Das Russlandzentrum der Universität Salzburg organisiert vom 18.10. bis 23.11.17 zusammen mit Kooperationspartnern eine Veranstaltungsreihe "Schwerpunkt Russland 1917".
    Jan Rybak, MA (European University Institute in Florenz) Dienstag, 24. Okt. 2017, 18 Uhr c.t. HS 380 (GesWi, Rudolfskai 42)
    Projektvorstellung und Lesung zum Inderbuch "Ubuntu und die Vögel”.
    In der Mindestzeit von 4 Semestern haben 6 Studierende der Uni Salzburg die Studienergänzung Bewegtes Lernen erfolgreich abgeschlossen.
    Seit 1979 findet alle zwei Jahre ein Kongress der Europäischen Gesellschaft für Herpetologie (Societas Europaea Herpetologica) statt. Im heurigen Jahr zum zweiten Mal in Österreich und zum ersten Mal in Salzburg, 18. - 23.9.17.
    Mehr als 360 Austauschstudierende aus 57 Ländern nahmen mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 ihr Studium an der Universität Salzburg auf. Gemeinderätin Karin Dollinger und Vizerektorin Sylvia Hahn hießen sie in der „Wissensstadt Salzburg“ herzlich willkommen. Musikalisch untermalt wurde der Abend von Gesangstudierenden der Universität Mozarteum.
    In einer halbtägigen Expertenkonferenz zum Thema „Trends in ESG & CSR – 17 Sustainable Development Goals“ kommen SpezialistInnen und StrategInnen aus verschiedenen Branchen und Bereichen zusammen, um das Thema Sustainability interdisziplinär und praxisnah voranzubringen. Organisatoren der Tagung sind Univ.-Prof. Claudia B. Wöhle, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, und die Firma CSSP (Center for Social and Sustainable Products AG).
    Seminarleiterin ist Sandra Chatterjee. Die Organisation hat gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung an der Universität Salzburg.
    Am 3. Oktober 2017 vergab das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg zum vierten Mal den Erwin Kräutler-Preis. Er ging heuer an die Theologen Sebastian Pittl (IWM St. Georgen) und Stefan Silber (Universität Osnabrück).
    "Geisterstunde" / 19h Vortrag von Didi Neidhart (Poptheoretiker, Autor, Musiker, DJ), anschließendes Gespräch mit Diskussion und Musik im Kunstquartier (W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG) www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Leseaktionswoche „Österreich liest“ an der Universitätsbibliothek Salzburg.
    Christina von Braun, Kulturtheoretikerin, Autorin und Filmemacherin, hält am 25. Oktober um 19 h einen Gastvortrag im Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Str. 1, HS E.004 Anna Bahr-Mildenburg). www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 17.10.17 Inventarisation in Österreich und der Umgang mit Bauten der jüngeren Vergangenheit
    17.10.17 Salzburger Vorlesung mit Heinz Sichrovsky, Literaturkritiker, Wien
    17.10.17 Lesung mit Thomas Sautner
    18.10.17 Eröffnungsveranstaltung der Uni 55-PLUS
    18.10.17 Eröffnungsveranstaltung der Uni 55-PLUS
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg