ForschungsSchwerpunkte

Die Mitglieder des Lehrstuhls befassen sich vornehmlich mit internationalen Wirtschaftsbeziehungen. Besondere Expertise besteht dabei in den Feldern von Handelspolitik, Regionalismus und internationalen Verhandlungen sowie Umweltpolitik.

MitarbeiterInnen

Folgende MitarbeiterInnen der Abteilung Politikwissenschaft forschen und lehren im Bereich Internationale Politik:

Forschungsprojekte

Zur Zeit werden im Fachgebiet Internationale Politik folgende aus Drittmitteln finanzierte Forschungsprojekte durchgeführt:

 

Jüngste Publikationen

2020 Huber, Robert A. (2020). The role of populist attitudes in explaining climate change skepticism and support for environmental protection, in: Environmental Politics, 1–24. [Link]
Van Hauwaert, Steven M./Robert A.Huber (2020). In‐group solidarity or out‐group hostility in response to terrorism in France? Evidence from a regression discontinuity design, in: European Journal of Political Research (Early View). [Link]
2019 Böhmelt, Tobias/Gabriele Spilker (2019). Selection Bias in Political Science & International Relations Applications, in: Luigi Curini/Robert J. Franzese Jr. (eds): SAGE Handbook of Research Methods in Political Science & International Relations, Thousand Oaks (forthcoming).
Dür, Andreas/David Marshall/Patrick Bernhagen (2019). The political influence of business in the European Union, Ann Arbor. [Link]
Elsig, Manfred/Michael Hahn/Gabriele Spilker (2019). Introduction: Current Challenges and Future Scenarios, in: Manferd Elsig/Michael Hahn/Gabriele Spilker (eds.): The Shifting Landscape of Global Trade Governance, Cambridge, 1–16. [Link]
Huber, Robert A./Michael L. Wicki/Thomas Bernauer (2019). Public support for environmental policy depends on beliefs concerning effectiveness, intrusiveness, and fairness, in: Environmental Politics, 1–25. [Link]
Kim, In Song/Helen Milner/Thomas Bernauer/Iain Osgood/Gabriele Spilker/Dustin Tingley (2018). Firms’ Preferences over Multidimensional Trade Policies: Global Production Chains, Investment Protection and Dispute Settlement Mechanisms, in: International Studies Quarterly (forthcoming).
Kim, Soo Yeon/Gabriele Spilker (2019). Global Value Chains and the Political Economy of WTO Disputes, in: Review of International Organization (forthcoming).
Koubi, Vally/Gabriele Spilker (2019). Natural Resources, Environmental Change and Conflict William R. Thompson (ed.): Oxford Encyclopedia of Empirical International Relations Theory, Oxford (forthcoming).
Mohrenberg, Steffen/Robert A. Huber/Tina Freyburg (2019). Love at first sight? Populist attitudes and support for direct democracy, in: Party Politics, 1-12. [Link]
Nguyen, Quynh/Gabriele Spilker (2019). The Elephant in the Negotiation Room: PTAs through the Eyes of Citizens, in: Manferd Elsig/Michael Hahn/Gabriele Spilker (eds.): The Shifting Landscape of Global Trade Governance, Cambridge, 17–47. [Link]
Wicki, Michael/Robert Alexander Huber /Thomas Bernauer (2019). Can policy-packaging increase public support for costly policies? Insights from a choice experiment on policies against vehicle emissions, in: Journal of Public Policy, 1–27. [Link]
2018 Dür, Andreas (2018). How interest groups influence public opinion: Arguments matter more than the sources: How interest groups influence public opinion, in: European Journal of Political Research. [Link]
Koubi, Vally/Tobias Böhmelt/Gabriele Spilker/Lena Schaffer (2018). The Determinants of Environmental Migrants’ Conflict Perception, in: International Organization, 72(4), 905-936. [Link]
Lechner, Lisa (2018). Good for some, bad for others: US investors and non-trade issues in preferential trade agreements, in: The Review of International Organizations, 13(2), 163–187. [Link]
Morin, Jean-Frédéric/Andreas Dür/Lisa Lechner (2018). Mapping the Trade and Environment Nexus: Insights from a New Data Set, in: Global Environmental Politics, 18(1), 122–139. [Link]
Raess, Damian/Andreas Dür/Dora Sari (2018). Protecting labor rights in preferential trade agreements: The role of trade unions, left governments, and skilled labor, in: The Review of International Organizations, 13(2), 143–162. [Link]
Spilker, Gabriele/Thomas Bernauer/In Song Kim/Helen Milner/Iain Osgood/Dustin Tingley (2018). Trade at the margin: Estimating the economic implications of preferential trade agreements, in: The Review of International Organizations, 13(2), 189–242. [Link]
Spilker, Gabriele/Thomas Bernauer/Víctor Umaña (2018). What Kinds of Trade Liberalization Agreements Do People in Developing Countries Want?, in: International Interactions, 44(3), 510–536. [Link]
2017 Beyers, Jan/Andreas Dür/Arndt Wonka (2017). The political salience of EU policies, in: Journal of European Public Policy, 1–12. [Link]
Dür, Andreas (2017). EU Trade Policy, Virtual Special Issue of the Journal of European Public Policy. [Link]
Osgood, Iain/Dustin Tingley/Thomas Bernauer/In Song Kim/Helen Milner/Gabriele Spilker (2016). The Charmed Life of Superstar Exporters: Survey Evidence on Firms and Trade Policy, in: The Journal of Politics, 79(1), 133–152. [Link]
Spilker, Gabriele/Vally Koubi/Thomas Bernauer (2017). International Political Economy and the Environment, in: William R. Thompson (ed.): Oxford Research Encyclopedia of Politics, Oxford. [Link]
2016 Böhmelt, Tobias/Gabriele Spilker (2016). The interaction of international institutions from a social network perspective, in: International Environmental Agreements: Politics, Law and Economics, 16(1), 67–89. [Link]
Dür, Andreas (2016). Insiders versus outsiders: interest group politics in multilevel Europe, New York, NY. [Link]
Koubi, Vally/Gabriele Spilker/Lena Schaffer/Thomas Bernauer (2016). Environmental Stressors and Migration: Evidence from Vietnam, in: World Development, 79, 197–210. [Link]
Koubi, Vally/Gabriele Spilker/Lena Schaffer/Tobias Böhmelt (2016). The role of environmental perceptions in migration decision-making: evidence from both migrants and non-migrants in five developing countries, in: Population and Environment, 38(2), 134–163. [Link]
Lechner, Lisa (2016). The domestic battle over the design of non-trade issues in preferential trade agreements, in: Review of International Political Economy, 23(5), 840–871. [Link]
Spilker, Gabriele/Thomas Bernauer/Víctor Umaña (2016). Selecting Partner Countries for Preferential Trade Agreements: Experimental Evidence From Costa Rica, Nicaragua, and Vietnam, in: International Studies Quarterly, 60(4), 706-718. [Link
Spilker, Gabriele/Vally Koubi (2016). The effects of treaty legality and domestic institutional hurdles on environmental treaty ratification, in: International Environmental Agreements: Politics, Law and Economics, 16(2), 223–238. [Link]
Vannoni, Matia/Andreas Dür (2016). Studying preference attainment using spatial models, in: European Political Science. [Link]
Zimmermann, Hubert/Andreas Dür (eds.) (2016). Key controversies in European integration, Houndmills, Basingstoke, Hampshire-New York. [Link]

Die vollständigen Publikationslisten der MitarbeiterInnen im Bereich Internationale Politik können auf deren persönlichen Webseiten eingesehen werden.

  • News
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    Prof. Dr. Hans van Ess (Vizepräsident der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor am Institut für Sinologie) mit dem Thema "Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert" am Dienstag, den 19. Januar 2021 um 18:00 Uhr.
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 19.01.21 Pecha Kucha - Ideen kurz & knackig präsentieren
    19.01.21 Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert
    20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg