Forschungsschwerpunkte

Die Forschung des Lehrstuhls ist als Teilbereich des Salzburg Centre for European Union Studies organisiert. Themen wie die institutionelle Entwicklung der EU, die Politik von Interessengruppen in der EU sowie die Außenbeziehungen und die Sicherheitspolitik der Union stehen im Mittelpunkt der Forschung.

MitarbeiterInnen

Folgende MitarbeiterInnen der Abteilung Politikwissenschaft forschen und lehren im Bereich Politik der Europäischen Union:

Forschungsprojekte

MitarbeiterInnen der Abteilung Politikwissenschaft wirken an Forschungsprojekten mit, die am interdisziplinären Salzburg Centre for European Union Studies (SCEUS) betrieben werden. Zur Zeit werden dort folgende aus Drittmitteln finanzierte Forschungsprojekte durchgeführt:

 

Jüngste Publikationen

2018 Blauberger, Michael/Anita Heindlmaier/Dion Kramer/Dorte Sindbjerg Martinsen/Jessica Sampson Thierry/Jessica Sampson Thierry/Angelika Schenk/Benjamin Werner (2018). ECJ Judges read the morning papers. Explaining the turnaround of European citizenship jurisprudence, in: Journal of European Public Policy, 1422-1441. [Link]
Rittberger, Berthold/Michael Blauberger (2018). Introducing the debate section: ‘The EU in crisis: EU studies in crisis?’, in: Journal of European Public Policy, 25(3), 436–439. [Link]
Schmidt, Susanne K./Michael Blauberger/Dorte Sindbjerg Martinsen (2018). Free movement and equal treatment in an unequal union, in: Journal of European Public Policy, 25(10), 1391–1402. [Link]
2017 Blauberger, Michael/R. Daniel Kelemen (2017). Can courts rescue national democracy? Judicial safeguards against democratic backsliding in the EU, in: Journal of European Public Policy, 24(3), 321–336. [Link]
Blauberger, Michael/Berthold Rittberger (2017). A rejoinder to Tarrant and Kelemen: A rejoinder to Tarrant and Kelemen, in: Regulation & Governance, 11(2), 223-227. [Link]
Blauberger, Michael/Susanne K. Schmidt (2017a). The European Court of Justice and its political impact, in: West European Politics, 40(4), 907–918. [Link]
Blauberger, Michael/Susanne K. Schmidt (2017b). Free Movement, the Welfare State, and the European Union’s Over-Constitutionalization: Administrating Contradictions, in: Public Administration, 95(2), 437-449. [Link]
Heindlmaier, Anita/Michael Blauberger (2017). Enter at Your Own Risk: Free Movement of EU Citizens in Practice, in: West European Politics, 40(6), 1198–1217. [Link]
Kelemen, R. Daniel/Michael Blauberger (2017). Introducing the debate: European Union safeguards against member states’ democratic backsliding, in: Journal of European Public Policy, 24(3), 317–320. [Link]
Leemann, Lucas/Fabio Wasserfallen (2017). Extending the Use and Prediction Precision of Subnational Public Opinion Estimation, in: American Journal of Political Science, 61(4), 1003–1022. [Link]
2016 Blauberger, Michael (2016). Europäischer Schutz gegen nationale Demokratiedefizite?, in: Leviathan, 44(2), 280–302. [Link]
Gilardi, Fabrizio/Fabio Wasserfallen (2016). How Socialization Attenuates Tax Competition, in: British Journal of Political Science, 46(1), 45–65. [Link]
Leemann, Lucas/Fabio Wasserfallen (2016). The Democratic Effect of Direct Democracy, in: American Political Science Review, 110(4), 750–762. [Link]
Wasserfallen, Fabio (2016). Policy Diffusion Research and Public Policy in Europe, in: Ongaro Edoardo/Sandra van Thiel (eds.): The Palgrave Handbook of Public Administration and Management in Europe, Basingstoke/Houndmills (forthcoming).
Weiss, Moritz/Michael Blauberger (2016). Judicialized Law-Making and Opportunistic Enforcement: Explaining the EU’s Challenge of National Defence Offsets, in: JCMS: Journal of Common Market Studies, 54(2), 444–462. [Link]

Die vollständigen Publikationslisten der MitarbeiterInnen im Bereich Politik der Europäischen Union können auf deren persönlichen Webseiten eingesehen werden.

  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg