Please send your application to the address below including:     

1)       Letter of motivation
2)       Curriculum vitae  
3)       School and academic certificates
4)       Language certificates  
5)       Passport

1)    Letter of motivation: The letter of motivation serves to indicate why you want to do the MAST, your suitability and eligibility.  Please inform us about your current knowledge of Syriac Theology and where you gained this information/experience, and refer to your career objectives after completing the MAST.

2)    Curriculum vitae: Your curriculum vitae in a tabular format should include full contact details and mention your family status (married, single, children), confession and church membership. Please also list your educational and professional history, as well as your interests, skills (computing skills, acquired skills), further languages, research projects and papers presented.

3)    School and academic certificates: Please include a copy of your A-Level certificate, B.A. and other academic certificates and transcripts of records.

4)    Language certificates – English:  The course will be taught in English and sufficient command of English is required. If you have not got a language certificate, please describe the level of your English.

Language certificates – Syriac: The course will refer intensively to Syriac theological texts. Therefore, basic reading and understanding of the classical Syriac language is required. If you have not got a language certificate, please describe the level of your Syriac knowledge. 

5)    Passport:  Please send us a certified copy of your valid Passport as prove of your identity.

General note:
°         Please note that your application has to be submitted in English or German. Certificates and documents that are in other languages should be translated into English or German.  Make sure that all your certificates, documents and the translations are certified (having an original stamp).  
°         Do not send the original documents, but once you are accepted, then you will need to show the original documents (Bachelor’s degree, transcript of records, passport).
°         Visa: If you are not from the European Union, please keep in mind that the issuing of visa can take a long time. Therefore, apply as soon as you have received a Letter of Acceptance from us.

CONTACT

Univ.-Prof. Dr. Aho Shemunkasho
Department of Biblical Studies and Ecclesiastical History
Salzburg University
Universitätsplatz 1
A-5020 Salzburg
Tel: +43 (0)662-8044-2904
Fax: +43 (0)662-8044-74 2926
Email: mast(at)sbg.ac.at
Homepage: http://www.uni-salzburg.at/syriac

  • News
    Der Fachbereich Erziehungswissenschaft veranstaltet die Summer School "Bildung des Subjekts" am Unipark Nonntal. Vortragende sind u.a. Winfried Böhm, Allgemeine Pädagogik, Uni Würzburg, und Michael Winkler, Allgemeine Pädagogik und Theorie der Sozialpädagogik, Uni Jena.
    Der Kunstbetrieb kommt im Sommer 2017 in Salzburg richtig in Fahrt. Während der Festspiele avanciert die Stadt fünf Wochen lang zur kulturellen Hochburg mit zahlreichen Musik- und Theaterangeboten sowie Ausstellungen.
    Die diesjährige Summerschool ist ein Kooperationsprojekt der Universitäten Graz, Wien und Salzburg. Auf dem Programm stehen Besuche der österreichischen UNESCO-Welterbe-Städte Salzburg, Graz und Wien. Koordinator der Uni Salzburg ist der Kommunikationswissenschaftler Kurt Luger.
    An der 18. Salzburg Summer School “European Private Law” vom 3. – 15. Juli 2017 an der Universität Salzburg unter der Leitung von Professor Michael Rainer nahmen 40 Lehrende aus Europa und rund 150 Studierende teil. Von einer anti-europäischen Stimmung war nichts zu spüren.
    Die Sommer-Uni "ditact_women’s IT" der Universität Salzburg wendet sich speziell an technisch interessierte Frauen. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Infos: http://www.ditact.ac.at.
    Einladung zur Besichtigung von Büchern, Studienpartituren, Fotos sowie Lebensdokumente u.v.m.
    Die diesjährigen Hochschulwochen (31. Juli bis 6. August) widmen sich „Öffentlichkeiten“. Programmhöhepunkte sind die Vergabe des Theologischen Preises für das Lebenswerk von Eberhard Schockenhoff am 2.8., 19.30, Aula, und ein Festakt mit dem Festredner Soziologe und Politikwissenschaftler Hartmut Rosa am 6.8., 10.30, Aula.
    Katharina Weiser (31), wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Verwaltungs- und Verfassungsrecht der Paris Lodron Universität Salzburg, wurde kürzlich für ihre Dissertation mit dem Preis für Föderalismus und Regionalforschung 2017 ausgezeichnet. Der Preis wurde am Sonntag, den 11. Juni, im Rahmen der Konferenz der Präsidentinnen und Präsidenten der Landtage Österreichs und Südtirols gemeinsam mit dem Institut für Föderalismus in Lochau/Vorarlberg überreicht.
  • Veranstaltungen
  • 02.08.17 Einladung zur Besichtigung
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg