Bibliothek / Marko Feingold Bibliothek

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Die Bibliothek des Zentrums für Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg besteht seit 2004 und wurde 2008 aus Anlass des 95. Geburtstages von Hofrat Marko Feingold (Präsident der Israelischen Kultusgemeinde in Salzburg) nach ihm benannt. Sie ist derzeit mit  ca. 1600 Büchern zur jüdischen Geschichte, Kultur und Religion und 14 laufenden Zeitschriften ausgestattet (Stand 2015); die Bestände sind über den Online-Katalog der Universitätsbibliothek recherchierbar. Mit Ausnahme von Lexika und Quellensammlungen können die Bücher in der Regel auch entlehnt werden.

Adresse und Öffnungszeiten:

Residenzplatz 1, Stiege 3, 5020 Salzburg

Mo-Do: 9-12 und 14-16 Uhr; Fr: 9-12 Uhr

und nach Vereinbarung: Margarete Heinz Tel: 0662-8044-2961

In den Semesterferien:

normale Öffnungszeiten, aber bitte zur Sicherheit vorher anrufen oder ein Email schreiben. margarete.heinz@sbg.ac.at; 0662-8044-2961.

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg