Uni-SN

Salzburger Uni Nachrichten Oktober 2015

Abbildung 1185376.JPG

S. 1: Autonomie Wettbewerb Performance  - Warum österreichische Universitäten in Rankings schlecht abschneiden. HEINRICH SCHMIDINGER

S. 2: „Bildung ist die Antwort auf die Flüchtlingskrise “ - Salzburgs Universitäten reagieren auf die Asylkrise. Flüchtlinge dürfen sich ab sofort kostenlos an den Unis fortbilden. Und auch die Studenten helfen.

S. 3: Die Grenzen des Vorhersagbaren - Wie verlässlich sind Klimamodelle? Philosophin Charlotte Werndl reflektiert die Methoden der Klimawissenschafter kritisch und setzt sich mit den Grenzen der Vorhersagbarkeit auseinander.

S. 4: Die Donau ist blau - Wer nicht?

S. 5: Die Pathologie und das Leben - Anders als im TV-Krimi steht die Pathologie ganz im Dienst lebender Patienten. Am Salzburger Universitätsinstitut für Pathologie leisten PMU-Wissenschaftspreisträger Daniel Neureiter und sein Team auch ihren Beitrag zur Krebsforschung.

 S. 6: Wanderroute der Aale erforscht - Ein Rätsel der Biologie ist gelöst: Ein internationales Team um den Salzburger Zellbiologen Robert Schabetsberger entdeckte mit Hilfe von Satellitensendern die Wanderroute pazifischer Aale zu ihrem Laichgebiet. Sie führt aus einem Süßwasserkratersee 850 Kilometer durch den Pazifik.

S. 7:  ECHO-Jubel am Mozarteum

S. 8-9: Genvariante reduziert Trainingseffekt - High-Tech Materialien aus Sand

S. 10: Von Madonna bis Matrix - Silke Geppert ist am Mozarteum die Expertin in Sachen Mode- und Kostümgeschichte

S. 11: Dem Tod exakter auf der Spur - Zellbiologen von der Universität Salzburg könnte ein Durchbruch bei der Analyse des Todeszeitpunkts gelungen sein

S. 12: Im Krankenstand entlassen? Arbeits- und Sozialrechtler diskutierten bei einem Jubiläumskongress in Zell am See über heikle arbeitsrechtliche Fragen zum Krankenstand

S. 13: „Wissenschaft nicht in Disziplinen trennen“ Beim ANA-Meeting vom 23. bis 25. September präsentierten Neurowissenschafter neueste Forschungsergebnisse. Molekularbiologe Ludwig Aigner von der Paracelsus Universität appelliert für die Neurowissenschaft als ganzheitliches Thema

S. 14: Karriere mit sozialem Engagement - Mit einem Stipendium kam Daiva Döring 1992 aus Litauen nach Salzburg. Heute kann man ihre Vita wohl als Beispiel für eine erfolgreiche Integration bezeichnen: Nach dem ausgezeichneten Studienabschluss in Soziologie und Philosophie und Berufsjahren bei der Diakonie leitet sie das Integrationsbüro der Stadt Salzburg.

S. 15: Kräuterkunst,Knochensäge - Die Geschichte der Medizin am Salzburger Fürstenhof

 S. 16: Klang Reisen im Solitär

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg