Publikationen (Auswahl)

Monographien / Herausgeberschaften

  • Die zeitgemäße Arbeitskraft.  Soziale Polarisierung und Aktivierung. Weinheim und Basel 2015: Beltz-Juventa. (zus. mit Roland Atzmüller und Manfred Krenn).

  • Das Konzept der strukturellen Heterogenität und die Analyse fragmentierter Wachstumsgesellschaften in Europa. Jena 2015. Hrsg. vom Kolleg Postwachstumsgesellschaften. http://www.kolleg-postwachstum.de/sozwgmedia/dokumente/WorkingPaper/wp2_2015.pdf

  • Nichtnormale Normalität? Anspruchslogiken aus der Arbeitnehmermitte. Berlin 2014: Ed. Sigma (zus. mit Stephan Voswinkel).

  • From Silicon Valley to Shenzhen. Global Production and Work in the IT Industry. Lanham, Maryland 2013: Roman & Littlefield (zus. mit Boy Lüthje, Peter Pawlicki und Martina Sproll).

  • Von Silicon Valley nach Shenzhen. Globale Produktion und Arbeitsteilung in der IT-Industrie. Hamburg 2009: VSA (zus. mit Boy Lüthje, Wilhelm Schumm; Martina Sproll).

  • Transnationales Co-Management. Betriebliche Politik in der globalen Konkurrenz. Münster 2008: Westfälisches Dampfboot.

  • Wir können auch anders. Perspektiven von Partizipation und Demokratie. Düsseldorf 2002: Edition der Hans Böckler Stiftung (Herausgeberin zus. mit Norbert Fröhler, Christiane Schlüter und Mike Thiedke).

Rezensionen

  • Modell Deutschland  reloaded – oder transnationale Transformation  von Arbeit und Gesellschaft? Sammelbesprechung in: Soziologische Revue, 2018, 41(1), S. 49-64.

  • Market Expansion and Social Dumping in Europe, ed. by Magdalena Bernaciak. Routledge, London, 2015, 272 pp., Review in: British Journal of Industrial Relations, 2016, Vol. 54(2), pp. 453-454.

  • Multinational Companies and Domestic Firms in Europe: Comparing Wages, Working Conditions and Industrial Relations, ed. by Maarten van Klaveren, Kea Tijdens and Denis Gregory. Palgrave Macmillan, London, 2013, 440 pp. Review in: British Journal of Industrial Relations, pp. 637-639.

Aufsätze

  • Stammbeschäftigte und Prekäre. Die Konstruktion von Nichtzugehörigkeit als Verteidigung arbeitsbezogener Normalitätsvorstellungen und Legitimationsressourcen. In: Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft  für Soziologie, 2017.
    Link zum Artikel:
    http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_2016/article/view/571

  • Der subjektive gesellschaftliche Sinnbezug  auf die eigene (Lohn-)Arbeit. Grundlage von Ansprüchen auf Gestaltung von Arbeit und Gesellschaft. In: Brigitte Aulenbacher u.a. (Hg.): Leistung und Gerechtigkeit? Das umstrittene Versprechen des Kapitalismus“. Weinheim/Basel 2017: Beltz Juventa, S. 210-227.

  • Verwerfungen in der „moralischen Ökonomie des Wohlfahrtsstaates“: Ausgrenzungen prekär Beschäftigter und die Problematik sozialer und politischer Bürgerschaft. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien, April 2017, 10 (1), S. 23-38. Link zum Artikel und zur Zeitschrift: http://www.ais-studien.de/home/veroeffentlichungen-17/april.html

  • Non-Normal Normality? Claims on Work and Life in Contingent World of Work. In: International Journal of Action Research . 2017, Vol. 13 Issue 2, pp.112-128. (zus. mit Stephan Voswinkel).

  • Authoritarian Defence of the German Model? Conflicts over the freedom of collective bargaining and militant strikes in the German railway sector. In: Workers of the World, International Journal on Strikes and Conflicts, Vol 1, No 8, July 2016, pp. 56-70. Link zum Artikel und zur Zeitschrift: http://eprints.soas.ac.uk/23069/1/Pringle_23069.pdf

  • Ansprüche an Arbeit und Leben. Beschäftigte als soziale Akteure. In: WSI-Mitteilungen, 7/2016, S. 503-512 (zus. Mit Stephan Voswinkel). Link zum Abstract: https://www.boeckler.de/wsi-mitteilungen_67665_67678.htm

  • Geographiedidaktische Überlegungen zu Basiskonzepten des Unterrichtsfachs GWK unter kritischem Bezug auf sozial-konstruktivistische Raumkonzepte und digitale Geomedien – ein Diskussionsbeitrag. In: GW Unterricht 2016, Vol. 142, pp. 127-137 (zus. mit Angela Hof und Sandra Stieger).

  • Globale Produktion und lokale Fragmentierung. In:  Sarah Bormann u.a. (Hg.): Solidarität reloaded. Berlin 2015: Ed.ition Sigma, S. 70-84. Link zur Rezension des Buches: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s11614-017-0267-5.pdf

  • Qualifizierung und Polarisierung im transnationalen Raum der Lohnarbeit. In: Roland Atzmüller / Stefanie Hürtgen / Manfred Krenn (Hg.): Die zeitgemäße Arbeitskraft. Beltz-Juventa, S. 27-124.

  • Transnationalisierung und Fragmentierung: Euro-Betriebsratshandeln als multiscalare Praxis. In: Susanne Pernicka (Hg.): Horizontale Europäisierung im Feld der Arbeitsbeziehungen. Wiesbaden 2015: VS-Verlag, S. 17-54.

  • Labour as a transnational actor, and labour's national und cultural diversity as an important frame of today's transnationality. In: Capital & Class 2014, Vol. 38 (1), S. 211-238. Link zum Artikel:
    http://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0309816813514212

  • Erfolgsvorstellungen in biographischen Ansprüchen von NormalarbeitnehmerInnen. In: Denis Hänzi, Hildegart Matthies und Dagmar Simon (Hg.): Erfolg. Konstellationen und Paradoxien einer gesellschaftlichen Leitorientierung. Leviathan Sonderband 29, Berlin 2014: Nomos, S. 230-245.

  • Der gesellschaftliche Sinn der Arbeit. In: Detlef Wetzel, Jörg Hofmann und Hans-Jürgen Urban (Hg.): Industriearbeit und Arbeitspolitik. Kooperationsfelder von Wissenschaft und Gewerkschaften. Hamburg 2014: VSA, S. 38-39.

  • Mensch sein auf der Arbeit? Kollegialität als Balance von allgemein-menschlichen und leistungsbezogenen Aspekten von Arbeit. In: Lucie Billmann; Josef Held (Hg.): Solidarität in der Krise. Wiesbaden 2013: VS-Verlag, S. 237-262.

  • Ansprüche an Arbeit und Subjektivierung von Biographie. In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Schwerpunktheft "Individualisierung, Entgrenzung und Bewältigung" 4/2012, S. 347-365 (zus. mit Stephan Voswinkel).

  • Arbeit und materialistische Staatstheorie. In: K. Dörre, D. Sauer und V. Wittke  (Hg.): Kapitalismustheorie und Arbeit. Neue Ansätze soziologischer Kritik. Frankfurt/New York am Main 2012: Campus, S. 143-156 (zus.ammen mit Jens Wissel).

  • Europäische Interessenvertretung - eine Frage der nationalen Kultur? In: Industrielle Beziehungen, 18. Jg., H. 4/ 2011, S. 315-335.

  • Standortkonkurrenz in Ost- und Westeuropa. Das Beispiel der Kontraktfertigung in der Elektronik-Industrie. In: Elke Ahlers u.a. (Hg.): Beschäftigte in der Globalisierungsfalle. Baden-Baden 2009: Nomos, S. 107-136.

  • Prekarität als Normalität? Von der Festanstellung zur permanenten Erwerbsunsicherheit. In: Blätter für deutsche und internationale Politik, 53. Jg., NrH. 4/2008, S. 113-119.

  • Globalisierung, Leistung, Co-Management. In: Kai Dröge, Kira Marrs und Wolfgang Menz (Hg.): Subjekt - Leistung - Markt. Neue Koordinaten betrieblicher Leistungspolitik? Berlin 2008: Ed. Sigma, S. 221-237.

  • Globalisierungskritik statt Modellanalyse. Das Beispiel der Elektronik-Kontraktfertigung in Mittel- und Osteuropa. In: Giovanni Arrighi u.a. (Hg.): Kapitalismus Reloaded. Kontroversen zu Imperialismus, Empire und Hegemonie. Hamburg 2007: VSA, S. 104-125.

  • Keine Netze ohne Boden: Kontraktfertigung und Beschäftigung in der osteuropäischen Elektronikindustrie. In: Internationale Politik und Gesellschaft, Nr. 3/2005, S. 108-126. Link zum Artikel: http://www.fes.de/ipg/IPG3_2005/09HUERTGEN.PDF

  • Der ganz normale Weltmarkt. Kontraktfertigung als "Unterseite" der New Economy in Osteuropa. In: Mitteilungen des Instituts für Sozialforschung, Nr. 14, Frankfurt am Main 2003, S. 45-72.

  • Gewerkschaftliche Positionen zur Globalisierung in Deutschland und Frankreich. In: Prokla, Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, 33. Jg., Nr. 1/2003, S. 7-29. Link zum Artikel: http://www.prokla.de/wp/wp-content/uploads/2003/Prokla130.pdf

  • Zur Geschichte der polnischen Gewerkschaft Solidarnosc und ihrer Interpretation heute. In: Sylke Bartmann, Karin Gille und Sebastian Haunss (Hg.): Kollektives Handeln. Politische Mobilisierung zwischen Struktur und Identität. Düsseldorf 2002: Edition der Hans Böckler Stiftung, Bd. 69, S. 265-286. Link zum Artikel:
    https://www.boeckler.de/pdf/p_edition_hbs_69.pdf
  • Lässt sich mit der Fordismus-Analyse die DDR-Gesellschaft erklären? In: Bernd Gehrke und Wolfgang Rüddenklau (Hg.): Das war doch nicht unsere Alternative. DDR-Oppositionelle zehn Jahre nach der Wende. Münster 1999: Westfälisches Dampfboot, S. 302-32.
  • ENGLISH English
  • News
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    Die Übung wird von der ZAMG, dem österreichischen Bundesheer und der Universität Salzburg organisiert und findet in der Schwarzenberg-Kaserne in Salzburg statt.
    Prof. Dr. Andreas Nehring bietet im SS 2019 Lehrveranstaltungen zum Thema "Hinduismus" am Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen an
    Eine Train-the-Trainer-Workshopreihe am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion In dieser Train-the-Trainer-Workshopreihe geht es um das Kennenlernen, Reflektieren, Erproben von verschiedenen Vermittlungsformaten, Toolboxen und Arbeitsmaterialien. Sie stellen unterschiedliche Annäherungsformen und Vermittlungsinstrumentarien für die Arbeit in Museen und Kulturinstitutionen, für die schulische Arbeit sowie für die Erwachsenenbildung zur Verfügung.
    Ringvorlesung im Rahmen der LV 999.922 Globale Herausforderungen im Sommersemester 2019
    with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Unter der Moderation von Christoph TAKACS (Landesdirektor des ORF Salzburg) analysieren am 18. März 2019 der renommierte Journalist Christian WEHRSCHÜTZ (ORF-Korrespondent für den Balkan und die Ukraine) und der Ostkirchenexperte Dietmar W. WINKLER (Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens) die politische und kirchliche Lage.
    Walter Thaler hat sich nach seinen zwei Büchern über den Pinzgau wieder seinem bevorzugten Themenbereich gewidmet – der Provinz. Er zeichnet darin die Lebens- und Leidenswege von mehr als 60 Persönlichkeiten nach, die aus dem Pongau stammen oder einen wesentlichen Lebensabschnitt hier verbracht bzw. erlitten haben.
    Die frühneuzeitlichen transpazifischen Beziehungen sind vor allem wegen der berühmten Manila Galeonen bekannt, die zwischen 1565 und 1915 in regelmäßigen Abständen zwischen Manila und Acapulco den Pazifik überquerten. Große Mengen südamerikanischen Silbers, z.B. aus den Minen in Potosí, flossen damals über die Philippinen nach China. Doch nicht nur Seide fand im Austausch ihren Weg nach Lateinamerika. Der Vortrag möchte einige Einblicke in die vielfältigen, indirekten Beziehungen zwischen China und dem Vizekönigreich Peru geben.
    Am 20. März 2019 um 19 Uhr sprechen Lydia Mischkulnig, Kurt Neumann und Anton Thuswaldner über das Thema "Was ist gute Literatur?". Moderation: Manfred Mittermayer, Idee: Alfred Winter. Der Eintritt ist frei.
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
  • Veranstaltungen
  • 19.03.19 Exkursion Magistrat Salzburg
    20.03.19 Tracking dynamic attention in perception, working memory, and action
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg