Didaktik des Geographie- und Wirtschaftskundeunterrichts

DID Banner

Publikationen (Auswahl)

Sammelbände:

  • Jekel, T., Sanchez, E, Juneau-Sion, C., Gryl, I. & Lyon, J. (Hrgs.) (2014): Learning and teaching with Geomedia. Cambrige Scholars Publishing. 
  • Gryl, I., Nehrdich, T. & Vogler, R. (Hrsg.) (2013): geo@web. Medium, Räumlichkeit und geographische Bildung. Wiesbaden: Springer Verlag. 

 

Artikel:

  • Stieger, S. & Fridrich. C. (2018): INSERT. Internationales Netzwerk für eine reflektierte, subjektorientierte, plurale und sozialwissenschaftliche ökonomische Bildung. In: OpenSpaces, 1, 62-69.
  • Stieger, S. & Jekel, T. (2018), Vermessene ökonomische Bildung? Eine Analyse österreichischer empirischer Studien zur ökonomischen Bildung. In: GW-Unterricht, 150, 5-19.
  • KOLLER, A., JEKEL, T. & VOGLER, R. (2018): RECC Geographie und Wirtschaftskunde – Geomedien. In: GW Unterricht 151 (2), pp. 66-68.
  • VOGLER, R., JEKEL, T. & KILLINGSEDER, E. (2018): Using the geographies of learning. An exploratory categorization for spatially enabled learning. In: GI_Forum 2018 - Journal for Geographic Information Science, 2018(2), pp. 181-192.
  • STUPPACHER, K., LEHNER, M. (2018): Auf der Suche nach dem G-Punkt. Auslotungen queer-inspirierter Zugänge in der Geographiedidaktik. In: OpenSpaces. Zeitschrift für Didaktiken der Geographie, 1, 26-36.
  • VOGLER, R., HENNIG, S., & FERBER, N. (2017): Redressing the exclusiveness. Challenges which prevent new users from contributing to OSM. In: GI_Forum ‒ Journal for Geographic Information Science, 2017(1), pp. 294-299.
  • JEKEL, T., LEHNER, M., & VOGLER, R. (2017): „... das sind doch nur Lausbubenstreiche!“ Geographiedidaktische Zugänge zum Umgang mit rechtsextremen Symbolen im öffentlichen Raum. In: GW Unterricht 146 (2),pp. 5-18.
  • JEKEL, T., LEHNER, M., & VOGLER, R. (2017): Mapping the Far Right: Geomedia in an Educational Response to Right-Wing Extremism. In: ISPRS International Journal of Geo-Information, 6(10), 294.
  • LEHNER, M., VOGLER, R., & JEKEL, T. (2017). Flying Kites, Nazi Ideology and Collaborative Mapping. Coping with rightwing-extremism in secondary education. In: GI_Forum ‒ Journal for Geographic Information Science, 2017(2), pp. 23-35.
  • Jekel, T.; Pichler, H. (2017) Vom GW-Unterrichten zum Unterrichten mit geographischen und ökonomischen Konzepten. In: GW-Unterricht, 147, 5-15 .
  • GOLSER, K. & JEKEL, T. (2017), What’s Spatial about Right-Wing Discourses? In GI-Forum, 5, 2, pages pending.
  • Hennig, S. & Vogler, R. (2016): User-centred map applications through participatory design: Experiences gained during the “YouthMap 5020” project. In: The Cartographic Journal, 53, 213-229.
  • Atteneder, H., Ferber, N., DeLuca, N., Jekel, T. (2015): Beiträge feministischer Theorien zu einer Education for Spatial Citizenship. In: GW-Unterricht 137 (1), 14-24.
  • DeLuca, N., Ferber, N., Atteneder, H., Jekel, T. (2015): Feminist and Queer Approaches to Education for Spatial Citizenship. In: GI_Forum 2015, 3, 272-282.
  • Jekel, T.; Ferber, N., Stuppacher, K. (2015): Innovation vs. Innovativeness: Do We Support Our Students in (Re-)Inventing the World? In: GI_Forum 2015, 3, 373-381.
  • Jekel, T., Gryl, I., Oberrauch, A. (2015): Education für Spatial Citizenship: Versuch einer Einordnung. In: GW-Unterricht 137 (1), 5-13.
  • Jekel, T., Gryl, I., Schulze U. (2015), Education for Spatial Citizenship. In: Muniz-Solari, O., Demirci, A., van der Schee, J., Geospatial Technologies and Geography Education in a Changing World. Tokyo: Springer, 35-49.
  • Stuppacher, K. (2015): „Poor fucking – fucking poor“ – Exklusion im Kontext Sexarbeit im Unterricht erforschen. In: GW-Unterricht 139 (3), 5-18.
  • Vogler, R. (2015): „Soziale Geokommunikation“ durch Laien: (k)eine Frage der Tools? In: Hennig, S. (Hrsg.): Online-Karten im Fokus: Praxisorientierte Entwicklung und Umsetzung. Berlin/Offenbach, 105-123.
  • Vogler, R., Hennig, S. & Lindner-Fally, M. (2015): Shrinking technical Challenges – Zur strukturierten Erstellung digitaler Karten im Unterricht. In: GW-Unterricht 137 (1), 49-60.
  • De Luca, N., Ferber, N., Jekel, T. (2014): Spatial Citizenship Education – Empowering Citizens with Geomedia. In: INTEND2014 Proceedings. 8th International Technology, Education and Development Conference, Valencia, Spain. 10-12 March, 2014, 1618-1627.
  • Hennig, S., & Vogler, R. (2014): YouthMap 5020! What should youth-centred web maps look like? In: GI_Forum, 2014(1), 285-294.
  • Hennig, S., Vogler, R. (2014): Auf dem Weg zur geodigitalen Gesellschaft: Erfahrungen zum Einsatz von participatory design am Beispiel der Internetkarte Universität 55-PLUS. In: Strobl, J., Blaschke, T., Griesebner, G., Zagel, B. (eds.) (2014): Angewandte Geoinformatik 2014. Berlin/Offenbach, 216-225.
  • Vogler, R. & Hennig, S. (2014): Using geomedia for collaborative learning environments – The example of participatory spatial planning. In: Jekel, T., Sanchez, E., Gryl, I., Jouneau-Sion, C., Lyon, J. (Eds.): Learning and Teaching with Geomedia, Newcastle: Cambridge Scholars Publishing, 187-199.
  • Ferber, N. (2013): Intangible Infrastructures and the Re-Production of Space. In: Kapferer, E., Koch, A., Sedmak, C. (Hrgs.): Strengthening Intangible Infrastructures. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing, 251-268.
  • Henning, S.; Vogler, R., Gryl, I. (2013): Spatial Education for Different User Groups as a Prerequisite for Creating a Spatially Enabled Society and Leveraging SDI. In: International Journal of Spatial Data Infrastructure Research (IJSDIR), Vol. VIII (2013), 98-127.
  • Traun, C., Jekel, T., Loidl, M., Vogler, R., Ferber, N. & Gryl, I. (2013): Neue Forschungsansätze der Kartographie und ihr Potential für den Unterricht. In: GW-Unterricht 129 (4), 5-17.
  • Vogler, R., Hennig, S. (2013), Providing Geomedia skills beyond (Post)secondary Education. In: GI_Forum 2013, 1, 317-327.
  • Gryl, I., Jekel, T. (2012): Re-centering GI in secondary education. Towards a spatial citizenship approach. In: Cartographica 47, 1, 18-28.
  • Vogler, R., Hennig, S., Jekel, T., Donert, K. (2012): Towards a Concept of 'Spatially Enabled Learning'. In: Jekel, T., Car, A., Strobl, J. & Griesebner, G. (Hrgs.): GI_Forum 2012: Geovisualization, Society and Learning. Berlin: Wichmann & Wien: Austrian academies of sciences press, 204-211.
  • Kirchmair, D. Stadel, C. Killingseder, E. (2011): Biologischer Reisanbau in Nordthailand. In: Praxis Geographie 3, 41. Braunschweig: Westermann, 16-20.
  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Karl-Markus Gauß liest für sozial benachteiligte Kinder in Rumänien. Der Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß setzt sich seit Jahrzehnten mit dem Leben der Roma in Osteuropa auseinander. Im Dialog mit Michael König, Geschäftsführer des Diakoniewerks Salzburg, spricht er an diesem Abend über seine Erfahrungen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
    26.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.19 Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg