Didaktik des Geographie- und Wirtschaftskundeunterrichts

DID Banner

Publikationen (Auswahl)

Sammelbände:

  • Jekel, T., Sanchez, E, Juneau-Sion, C., Gryl, I. & Lyon, J. (Hrgs.) (2014): Learning and teaching with Geomedia. Cambrige Scholars Publishing. 
  • Gryl, I., Nehrdich, T. & Vogler, R. (Hrsg.) (2013): geo@web. Medium, Räumlichkeit und geographische Bildung. Wiesbaden: Springer Verlag. 

 

Artikel:

  • Stieger, S. & Fridrich. C. (2018): INSERT. Internationales Netzwerk für eine reflektierte, subjektorientierte, plurale und sozialwissenschaftliche ökonomische Bildung. In: OpenSpaces, 1, 62-69.
  • Stieger, S. & Jekel, T. (2018), Vermessene ökonomische Bildung? Eine Analyse österreichischer empirischer Studien zur ökonomischen Bildung. In: GW-Unterricht, 150, 5-19.
  • KOLLER, A., JEKEL, T. & VOGLER, R. (2018): RECC Geographie und Wirtschaftskunde – Geomedien. In: GW Unterricht 151 (2), pp. 66-68.
  • VOGLER, R., JEKEL, T. & KILLINGSEDER, E. (2018): Using the geographies of learning. An exploratory categorization for spatially enabled learning. In: GI_Forum 2018 - Journal for Geographic Information Science, 2018(2), pp. 181-192.
  • STUPPACHER, K., LEHNER, M. (2018): Auf der Suche nach dem G-Punkt. Auslotungen queer-inspirierter Zugänge in der Geographiedidaktik. In: OpenSpaces. Zeitschrift für Didaktiken der Geographie, 1, 26-36.
  • VOGLER, R., HENNIG, S., & FERBER, N. (2017): Redressing the exclusiveness. Challenges which prevent new users from contributing to OSM. In: GI_Forum ‒ Journal for Geographic Information Science, 2017(1), pp. 294-299.
  • JEKEL, T., LEHNER, M., & VOGLER, R. (2017): „... das sind doch nur Lausbubenstreiche!“ Geographiedidaktische Zugänge zum Umgang mit rechtsextremen Symbolen im öffentlichen Raum. In: GW Unterricht 146 (2),pp. 5-18.
  • JEKEL, T., LEHNER, M., & VOGLER, R. (2017): Mapping the Far Right: Geomedia in an Educational Response to Right-Wing Extremism. In: ISPRS International Journal of Geo-Information, 6(10), 294.
  • LEHNER, M., VOGLER, R., & JEKEL, T. (2017). Flying Kites, Nazi Ideology and Collaborative Mapping. Coping with rightwing-extremism in secondary education. In: GI_Forum ‒ Journal for Geographic Information Science, 2017(2), pp. 23-35.
  • Jekel, T.; Pichler, H. (2017) Vom GW-Unterrichten zum Unterrichten mit geographischen und ökonomischen Konzepten. In: GW-Unterricht, 147, 5-15 .
  • GOLSER, K. & JEKEL, T. (2017), What’s Spatial about Right-Wing Discourses? In GI-Forum, 5, 2, pages pending.
  • Hennig, S. & Vogler, R. (2016): User-centred map applications through participatory design: Experiences gained during the “YouthMap 5020” project. In: The Cartographic Journal, 53, 213-229.
  • Atteneder, H., Ferber, N., DeLuca, N., Jekel, T. (2015): Beiträge feministischer Theorien zu einer Education for Spatial Citizenship. In: GW-Unterricht 137 (1), 14-24.
  • DeLuca, N., Ferber, N., Atteneder, H., Jekel, T. (2015): Feminist and Queer Approaches to Education for Spatial Citizenship. In: GI_Forum 2015, 3, 272-282.
  • Jekel, T.; Ferber, N., Stuppacher, K. (2015): Innovation vs. Innovativeness: Do We Support Our Students in (Re-)Inventing the World? In: GI_Forum 2015, 3, 373-381.
  • Jekel, T., Gryl, I., Oberrauch, A. (2015): Education für Spatial Citizenship: Versuch einer Einordnung. In: GW-Unterricht 137 (1), 5-13.
  • Jekel, T., Gryl, I., Schulze U. (2015), Education for Spatial Citizenship. In: Muniz-Solari, O., Demirci, A., van der Schee, J., Geospatial Technologies and Geography Education in a Changing World. Tokyo: Springer, 35-49.
  • Stuppacher, K. (2015): „Poor fucking – fucking poor“ – Exklusion im Kontext Sexarbeit im Unterricht erforschen. In: GW-Unterricht 139 (3), 5-18.
  • Vogler, R. (2015): „Soziale Geokommunikation“ durch Laien: (k)eine Frage der Tools? In: Hennig, S. (Hrsg.): Online-Karten im Fokus: Praxisorientierte Entwicklung und Umsetzung. Berlin/Offenbach, 105-123.
  • Vogler, R., Hennig, S. & Lindner-Fally, M. (2015): Shrinking technical Challenges – Zur strukturierten Erstellung digitaler Karten im Unterricht. In: GW-Unterricht 137 (1), 49-60.
  • De Luca, N., Ferber, N., Jekel, T. (2014): Spatial Citizenship Education – Empowering Citizens with Geomedia. In: INTEND2014 Proceedings. 8th International Technology, Education and Development Conference, Valencia, Spain. 10-12 March, 2014, 1618-1627.
  • Hennig, S., & Vogler, R. (2014): YouthMap 5020! What should youth-centred web maps look like? In: GI_Forum, 2014(1), 285-294.
  • Hennig, S., Vogler, R. (2014): Auf dem Weg zur geodigitalen Gesellschaft: Erfahrungen zum Einsatz von participatory design am Beispiel der Internetkarte Universität 55-PLUS. In: Strobl, J., Blaschke, T., Griesebner, G., Zagel, B. (eds.) (2014): Angewandte Geoinformatik 2014. Berlin/Offenbach, 216-225.
  • Vogler, R. & Hennig, S. (2014): Using geomedia for collaborative learning environments – The example of participatory spatial planning. In: Jekel, T., Sanchez, E., Gryl, I., Jouneau-Sion, C., Lyon, J. (Eds.): Learning and Teaching with Geomedia, Newcastle: Cambridge Scholars Publishing, 187-199.
  • Ferber, N. (2013): Intangible Infrastructures and the Re-Production of Space. In: Kapferer, E., Koch, A., Sedmak, C. (Hrgs.): Strengthening Intangible Infrastructures. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing, 251-268.
  • Henning, S.; Vogler, R., Gryl, I. (2013): Spatial Education for Different User Groups as a Prerequisite for Creating a Spatially Enabled Society and Leveraging SDI. In: International Journal of Spatial Data Infrastructure Research (IJSDIR), Vol. VIII (2013), 98-127.
  • Traun, C., Jekel, T., Loidl, M., Vogler, R., Ferber, N. & Gryl, I. (2013): Neue Forschungsansätze der Kartographie und ihr Potential für den Unterricht. In: GW-Unterricht 129 (4), 5-17.
  • Vogler, R., Hennig, S. (2013), Providing Geomedia skills beyond (Post)secondary Education. In: GI_Forum 2013, 1, 317-327.
  • Gryl, I., Jekel, T. (2012): Re-centering GI in secondary education. Towards a spatial citizenship approach. In: Cartographica 47, 1, 18-28.
  • Vogler, R., Hennig, S., Jekel, T., Donert, K. (2012): Towards a Concept of 'Spatially Enabled Learning'. In: Jekel, T., Car, A., Strobl, J. & Griesebner, G. (Hrgs.): GI_Forum 2012: Geovisualization, Society and Learning. Berlin: Wichmann & Wien: Austrian academies of sciences press, 204-211.
  • Kirchmair, D. Stadel, C. Killingseder, E. (2011): Biologischer Reisanbau in Nordthailand. In: Praxis Geographie 3, 41. Braunschweig: Westermann, 16-20.
  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 16.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg