2015

WALTER Bianca Magdalena
Der Einfluss der Richtlinien 2003/30/EG und 2009/28/EG der Europäischen Union auf den österreichischen Biodieselsektor. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

RÜSCHER Valentina
Airbus versus Boeing. Bestimmungsfaktoren oligopolistischer Rivalität am Markt für Großraumflugzeuge. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

SCHACHREITER Eva  Maria
Gewerkschaftliche Herausforderung im Gesundheitswesen - Eine Auseinandersetzung mit der Organisation von Beschäftigten in Salzburgs Krankenhäusern.  Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

2014

KRUMPHOLZ Claudia
Regional im Supermarkt - der neue Trend am Beispiel der Obstsaftvermarktung. Chancen und Risiken für regionale Obstsaftproduzenten im Raum Flachgau. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

FEDIK, Olga
Nachhaltigkeit im Wohnbau - Analyse, Kritik und Fortschreibung des Salzburger Nachhaltigkeitskonzepts. Betreuer: Dr. Koen Smet / Prof. Dr. Christian Zeller

KRUTZENBICHLER Dominique
Der Einfluss politischer Maßnahmen auf die Bodenpreise am Beispiel Salzburg und dem Raumordnungsgesetz von 1992. Betreuer: Dr. Koen Smet

EISL, Andreas
Über die Resilienz von Volkswirtschaften - Bestimmungsfaktoren von Resilienz gegenüber Krisen. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

FUCHS, Maria
Global Calling: World-wide Stops in the Life-span of a Mobile Phone. A Didactic-focused Analysis of a Global Production Network. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

KIRCHNER Maria
Industrielle Restrukturierung und Produktionsverlagerungen in Europa - eine quantitative Analyse. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

2013

HAMETNER Andreas
Bahnreform in Österreich – Die Auswirkungen der Implementierung von Marktmechanismen im Schienenverkehrssektor, deren Bewertung und Prognose. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

KAMMERER Bettina
Die Rolle der flexiblen Instrumente (clean development mechanism and jont implementation) in Österreich und deren Implikation für die Industrie. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

STIEGER Sandra
Entwicklungschancen für Kakaoproduzenten als Akteure einer arbeitsteiligen internationalen Wertschöpfungskette am Fallbeispiel Ecuador. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

VOIT Moritz
Auseinandersetzung mit der Problematik einheitlicher Fiskalpolitik am Beispiel der deutschen Schuldenbremse. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

2012

WERNER Ruben
„Local Buzz“ – Hilfe oder Hürde für die Ansiedlung neuer Unternehmen? Das Beispiel des Pharmaclusters Basel Universität Frankfurt am Main. Zweitgutachten: Prof. Dr. Christian Zeller

KÜHN Andreas
Finanzkapital auf der Suche nach Rendite - eine Analyse der Verknüpfungen des physischen Rohstoffhandels mit dem Finanzmarkt und deren Konsequenzen. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

WOHLSCHLÄGER Theresa
Der Beitrag der österreichischen Politik zur Erreichung des Kyoto Ziels. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

2011

SEIWALD Markus
REDD and Indigenous Peoples: The Programme Socio Bosque by the Ecuadorian Ministry of Environment in the Context of the Debates around Development and Climate Change. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller

2010

REIF Elisabeth
Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf das Zimmerergewerbe und die Sägeindustrie im Tennengau. Betreuer: Prof. Dr. Christian Zeller  

  • ENGLISH English
  • News
    Die Hearings finden am Mittwoch, 8. Juli, um 10 Uhr im Hörsaal 103 (3. Stock) in der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1, statt.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Die Salzburger Politikwissenschaft wurde laut Shanghai Rankings 2020 unter die Top 100 gerankt, zusammen mit nur vier deutschen Universitäten und der Universität Wien. Insgesamt befinden sich nur wenige kontinentaleuropäische Universitätsinstitute unter den besten 100. Die allermeisten sind US-amerikanische und britische Institutionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    Die Universität präsentiert sich mit neuem Logo der Öffentlichkeit. Dem ist ein intensiver Markenbildungsprozess vorausgegangen: „Zur Jahreswende 2019/2020 haben wir die Kommunikationsstrategie KOM PLUS 2020 entwickelt“, erläutert Rektor Hendrik Lehnert.
    Die Theologische Fakultät der Universität Salzburg bietet interessierten StudienanfängerInnen zum Wintersemester 20/21 einen neuen Lehrplan der Katholischen Fachtheologie mit einer Verkürzung der Präsenzzeit in Lehrveranstaltungen und einer Beschleunigung etwa des Bachelorstudiums von acht auf sechs Semester.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg