SALZBURG STATISTICS FESTIVAL 2016

International Statistics Festival Salzburg

13-15 JULY 2016

RECENT ADVANCES AND INNOVATIVE APPLICATIONS OF NONPARAMETRIC AND MULTIVARIATE METHODS

Stadtansicht Salzburg

Topics

Nonparametric, robust, and multivariate methods, and their applications

 

Description

The International Statistics Workshop Salzburg 2016 brings together researchers advancing theory and methodology in multivariate and nonparametric methods, as well as statistics practitioners who use innovative applications of such techniques. In order to stimulate the discussion of new results, ideas, and applications, we are striving for not having parallel sessions, implying that only a limited number of presentations can be accepted. The setting will allow for a lively scientific exchange in the midst of one of the most beautiful cities and regions of Europe, well-known for Monzart and the "Sound of Music" movie, but also prime destination for all sorts of Alpine sports. Salzburg is a very popular tourist destination all-year-round, therefore it is advisable to register, and book the hotel early.

 

Sponsoring Organizations

  • University of Salzburg
  • Österreichische Statistische Gesellschaft (ÖSG) [Austrian Statistical Association]
  • International Biometric Society, ROeS [Swiss-Austrian Region]
  • Quantitative Research Hub.Salzburg
  • Wissensstadt Salzburg

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

International Advisory Committee

  • Edgar Brunner (U Göttingen, Germany)
  • Regina Liu (Rutgers U, USA)
  • Joe McKean (W Michigan U, USA)
  • Markus Pauly (Ulm U, Germany)
  • Martin Posch (Med U Wien, Austria)
  • Luigi Salmaso (U Padova, Italy)

 

Local Organizers

 

Confirmed Speakers

  • Ash Abebe (Auburn U, USA)
  • Lubna Amro (Ulm U, Germany)
  • Eric Beutner (Maastricht U, NL)
  • Edgar Brunner (U Göttingen, Germany)
  • Manfred Denker (Pennsylvania State U, USA)
  • Livio Finos (U Padova, Italy)
  • Xin Gao (York U Toronto, Canada)
  • Ekkehard Glimm (Novartis, Basel, Switzerland)
  • Shota Gugushvili (Leiden U, NL)
  • Solomon Harrar (U Kentucky, USA)
  • Jesse Hemerik (Leiden U, Netherlands)
  • Toshiya Iwashita (Tokyo University of Science, Japan)
  • Arnold Janssen (U Düsseldorf, Germany)
  • Jana Jureckova (U Prag, Czech Republic)
  • Florian Klinglmüller (Med U Wien, Austria)
  • Frank Konietschke (U Texas Dallas, USA)
  • Regina Liu (Rutgers U, USA)
  • Jochen Mau (U Düsseldorf, Germany)
  • Markus Pauly (Ulm U, Germany)
  • Fortunato Pesarin (U Padova, Italy)
  • Steve Portnoy (U of Illinois Urbana-Champaign, USA)
  • Robin Ristl (U Wien, Austria)
  • Milan Stehlík (U Valparaiso, Chile, U Linz, Austria)
  • Lucia Tabacu (Old Dominion U, USA)
  • Min-ge Xie (Rutgers U, USA)
  • Jin Xu (East China Normal U, China)
  • Xeniya Yermolenko (U Prag, Czech Republic)

 

Combining Conferences

Especially if you are traveling to Salzburg from further away, you might want to combine conferences or other events that are quasi adjacent in time and space. Here are some suggestions (if you are aware of others, please let us know).

Before:

After:

Green Meeting

We strive to organize this conference according to the criteria of the Austrian Eco-Label for Green Meetings and Events. http://www.umweltzeichen-meetings.at/

Green Meeting Certification has been awarded on July 11, 2016!

No worries, this does not mean that you have to travel to Salzburg by bicycle. But, for example, you will enjoy fair trade coffee while at the conference, we will try to reduce waste, the catering will include lots of organic products – and we do actually recommend that you use public transport (or, if you like, bicycles) when you are in Salzburg.


                                                                      Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

  • ENGLISH English
  • News
    Ende März wurde Kroatien inmitten der Corona-Pandemie von einem schweren Erdbeben erschüttert. Mit dieser Sonderausschreibung setzt die ÖAW ein humanitäres Zeichen und möchte die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit kroatischen Kolleginnen und Kollegen bestmöglich unterstützen.
    Die International Data Week - ein hochkarätig besetzter Fachkongress mit 900 Teilnehmern aus dem Bereich Data Science - wird im Oktober 2023 erstmals in Europa stattfinden. Die Stadt Salzburg konnte sich dabei als Veranstaltungsort gegenüber zahlreichen anderen Bewerbern durchsetzen. Die Universität Salzburg ist wichtiger Kooperationspartner.
    Die Hearings finden am Mittwoch, 8. Juli, um 10 Uhr im Hörsaal 103 (3. Stock) in der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1, statt.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Die Salzburger Politikwissenschaft wurde laut Shanghai Rankings 2020 unter die Top 100 gerankt, zusammen mit nur vier deutschen Universitäten und der Universität Wien. Insgesamt befinden sich nur wenige kontinentaleuropäische Universitätsinstitute unter den besten 100. Die allermeisten sind US-amerikanische und britische Institutionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    Die Universität präsentiert sich mit neuem Logo der Öffentlichkeit. Dem ist ein intensiver Markenbildungsprozess vorausgegangen: „Zur Jahreswende 2019/2020 haben wir die Kommunikationsstrategie KOM PLUS 2020 entwickelt“, erläutert Rektor Hendrik Lehnert.
    Die Theologische Fakultät der Universität Salzburg bietet interessierten StudienanfängerInnen zum Wintersemester 20/21 einen neuen Lehrplan der Katholischen Fachtheologie mit einer Verkürzung der Präsenzzeit in Lehrveranstaltungen und einer Beschleunigung etwa des Bachelorstudiums von acht auf sechs Semester.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg