SALZBURG STATISTICS FESTIVAL 2016

International Statistics Festival Salzburg

13-15 JULY 2016

RECENT ADVANCES AND INNOVATIVE APPLICATIONS OF NONPARAMETRIC AND MULTIVARIATE METHODS

Stadtansicht Salzburg

Topics

Nonparametric, robust, and multivariate methods, and their applications

 

Description

The International Statistics Workshop Salzburg 2016 brings together researchers advancing theory and methodology in multivariate and nonparametric methods, as well as statistics practitioners who use innovative applications of such techniques. In order to stimulate the discussion of new results, ideas, and applications, we are striving for not having parallel sessions, implying that only a limited number of presentations can be accepted. The setting will allow for a lively scientific exchange in the midst of one of the most beautiful cities and regions of Europe, well-known for Monzart and the "Sound of Music" movie, but also prime destination for all sorts of Alpine sports. Salzburg is a very popular tourist destination all-year-round, therefore it is advisable to register, and book the hotel early.

 

Sponsoring Organizations

  • University of Salzburg
  • Österreichische Statistische Gesellschaft (ÖSG) [Austrian Statistical Association]
  • International Biometric Society, ROeS [Swiss-Austrian Region]
  • Quantitative Research Hub.Salzburg
  • Wissensstadt Salzburg

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

International Advisory Committee

  • Edgar Brunner (U Göttingen, Germany)
  • Regina Liu (Rutgers U, USA)
  • Joe McKean (W Michigan U, USA)
  • Markus Pauly (Ulm U, Germany)
  • Martin Posch (Med U Wien, Austria)
  • Luigi Salmaso (U Padova, Italy)

 

Local Organizers

 

Confirmed Speakers

  • Ash Abebe (Auburn U, USA)
  • Lubna Amro (Ulm U, Germany)
  • Eric Beutner (Maastricht U, NL)
  • Edgar Brunner (U Göttingen, Germany)
  • Manfred Denker (Pennsylvania State U, USA)
  • Livio Finos (U Padova, Italy)
  • Xin Gao (York U Toronto, Canada)
  • Ekkehard Glimm (Novartis, Basel, Switzerland)
  • Shota Gugushvili (Leiden U, NL)
  • Solomon Harrar (U Kentucky, USA)
  • Jesse Hemerik (Leiden U, Netherlands)
  • Toshiya Iwashita (Tokyo University of Science, Japan)
  • Arnold Janssen (U Düsseldorf, Germany)
  • Jana Jureckova (U Prag, Czech Republic)
  • Florian Klinglmüller (Med U Wien, Austria)
  • Frank Konietschke (U Texas Dallas, USA)
  • Regina Liu (Rutgers U, USA)
  • Jochen Mau (U Düsseldorf, Germany)
  • Markus Pauly (Ulm U, Germany)
  • Fortunato Pesarin (U Padova, Italy)
  • Steve Portnoy (U of Illinois Urbana-Champaign, USA)
  • Robin Ristl (U Wien, Austria)
  • Milan Stehlík (U Valparaiso, Chile, U Linz, Austria)
  • Lucia Tabacu (Old Dominion U, USA)
  • Min-ge Xie (Rutgers U, USA)
  • Jin Xu (East China Normal U, China)
  • Xeniya Yermolenko (U Prag, Czech Republic)

 

Combining Conferences

Especially if you are traveling to Salzburg from further away, you might want to combine conferences or other events that are quasi adjacent in time and space. Here are some suggestions (if you are aware of others, please let us know).

Before:

After:

Green Meeting

We strive to organize this conference according to the criteria of the Austrian Eco-Label for Green Meetings and Events. http://www.umweltzeichen-meetings.at/

Green Meeting Certification has been awarded on July 11, 2016!

No worries, this does not mean that you have to travel to Salzburg by bicycle. But, for example, you will enjoy fair trade coffee while at the conference, we will try to reduce waste, the catering will include lots of organic products – and we do actually recommend that you use public transport (or, if you like, bicycles) when you are in Salzburg.


                                                                      Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

  • ENGLISH English
  • News
    Rund 200 Vertreter/innen aller österreichischen Universitäten und Hochschulen trafen an der Universität Salzburg zusammen, um Entwicklungen der internationalen Zusammenarbeit zu diskutieren.
    Das Universitätsfitnesszentrum präsentiert sich in neuem Kleide. Sechs Jahre nach seiner Eröffnung wurde es jetzt über den Sommer ausgebaut und deutlich vergrößert.
    Dr. Thomas Berger wurde im Rahmen der 17. Österreichischen Chemietage, die vom 25.-28. September 2017 an der Universität Salzburg stattfanden, von der Gesellschaft Österreichischer Chemiker (GÖCh) ausgezeichnet.
    Am Samstag, den 11. November wurde an Rektor Heinrich Schmidinger der Kardinal-Innitzer-Würdigungspreis 2017 in der Kategorie „Geisteswissenschaft“ verliehen.
    Am Do 23.11., 19 Uhr, spricht Alt-Bundespräsident Dr. Heinz Fischer über "Demokratie im Wandel". Veranstaltungsort der 38. Salzburger Vorlesung ist die Große Universitätsaula am Max-Reinhardt-Platz. Bitte um Anmeldung: hier
    Do 23.11.2017, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Univ.-Prof. Dr. Gerhard Langer (Wien) - Dämonen in persischen und talmudischen Texten
    Die Forschungsgruppe Medienwandel organisiert zum Thema Fake News eine Veranstaltung mit zwei Podiumsdiskussionen im SN-Saal.
    ICANN gilt als die “Regierung” des Internet. Diese NGO stellt sicher, dass Zugriff und Abruf reibungslos funktionieren und sie vergibt die so genannten Top Level Domains. Ihre zentrale Position im weltweiten Netzwerk hat ICANN aber auch Kritik eingetragen – vor allem die Politik der Berücksichtigung einschlägiger zivilgesellschaftlicher Organisationen gibt zu reden.
    Dr. Maddalena Barenghi, Universität Salzburg, Fachbereich Geschichte, hält am 22.11. am Chinazentrum einen Vortrag über „Writing of Events Past to Understand the Ages to Come: An Introduction to History Writing in Imperial China“.
    Die achte Tagung der "Salzburger interdisziplinären Diskurse" zum Thema Von "schöner Vielfalt" zu prekärer Heterogenität. Bildungsprozesse in pluraler Gesellschaft findet am 30. November und 1. Dezember 2017 im HS 2.407 der School of Education im Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Straße 1, Salzburg, 2. OG) statt.
    Ingrid Gilcher-Holtey, Uni Bielefeld, hält am 1. Dezember, 19.30 Uhr, einen Gatvortrag über den Künstler als Intellektuellen in der Tradition der Avantgarde (KunstQuartier, W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG).
    Symposium - Freitag, 1. Dezember 2017, 14.00 - 19.30 Uhr, W&K Atelier, Bergstraße 12a, Salzburg. Flucht ist ein zentrales Thema in der medialen Berichterstattung Österreichs, findet aber seit einiger Zeit - und insbesondere seit Sommer/Herbst 2015 - auch in der zeitgenössischen Kunst und Kulturarbeit verstärkt Eingang.
    Ein Lernprozess, der Mut erfordert. Mut neue Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen, in Kontakt zu treten und sich zu öffnen. Mit Nadja Al-Masri-Gutternig und Monika Daoudi-Rosenhammer - Dienstag, 21. November 2017, 10.30 - 12 Uhr, Salzburg Museum, Mozartplatz 1
    In der Frühen Neuzeit etabliert sich eine Vielzahl von Vermittlungsfiguren – zwischen Machtblöcken, Staaten, Konfessionen, Sprachen, Kulturen, Statusgruppen, Gattungen, Geschlechtern, Wissenschaften und Künsten.
  • Veranstaltungen
  • 20.11.17 Fragmentary Latin and low literary laughter
    22.11.17 Sozialpädagogische Blicke
    22.11.17 „Writing of Events Past to Understand the Ages to Come: An Introduction to History Writing in Imperial China“
    23.11.17 The dual Minkowski problem
    23.11.17 Vermittlungsfiguren und Vermittlungskonflikte im 17. und frühen 18. Jahrhundert
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg