Environmental- / Biophysics

Die Umwelt-Biophysik an der Universität Salzburg ist sehr stark interdisziplinär ausgerichtet. Sie hat ursprünglich mit Radonforschung begonnen, die 1972 mit der Besetzung des Lehrstuhls für Physik ihren Ausgangspunkt nahm. Gegenstand der Forschungstätigkeit waren zunächst Radonmeßtechnik, strahlenbiophysikalische Fragestellungen und insbesondere die Entwicklung eines Lungenmodells für die Deposition von Radonzerfallsprodukten, woraus sich eine starke inhaltliche Anknüpfung an die Aerosolphysik entwickelte.
Durch den verheerenden Super-GAU im Kernkraftwerk Tschernobyl erweiterte sich das Betätigungsfeld situationsbedingt in Richtung Umweltradioaktivitätsforschung und Radioökologie, nachdem die meßtechnische Ausrüstung und das know-how bereits vorhanden waren.
Zur Zeit besteht unser großes interdisziplinäres Team aus zwei Untereinheiten:

  • Umweltradioaktivität, Radonforschung und Aerosolphysik.Diese Gruppe befaßt sich mit dem Verhalten von Radionukliden in der Umwelt und langzeitabhängigen Transfer- und Anreichungsprozessen. Im Rahmen dieser Tätigkeit und dieser Forschungsaktivitäen exisitert eine Kooperation mit dem Land Salzburg zum Betrieb des Radiologischen Meßlabors des Landes Salzburg (RMLS). Das RMLS erfüllt ein breites Spektrum von Aufgaben in Kooperation mit der Landesregurung Salzburg, zum Beispiel: Radioaktivitätsmessungen von Umwelt- und Lebensmittelproben, Training von Experten zur Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit für den radiologischen Notall, Implementierung von einschlägigen nationalen und internationalen Forschungsprojekten in Zusammenarbeit mit anderen Regierungseinrichtungen.

Wir interessieren uns auch in besonderem Maße für das Verhalten von Radon und Radonzerfallsprodukten auf der menschlichen Haut und im Lungengewebe. Die Gruppe hat Erfahrung in der Messung, Modellierung und Dosimetrie von Aerosolen.

 

  • News
    Am 11. Jänner 2020 ist Emer. Univ. Prof. Dr. Volker Krumm, Ordinarius für Erziehungswissenschaft, nach langem Leiden im 86. Lebensjahr verstorben.
    Hunderte Ballbesucher aus Stadt und Land, Universitätsangehörige und Studierende verbrachten eine rauschende Ballnacht mit viel Tanz und Feierlaune. Hier geht's zur Bildergalerie.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Einladung zur Tagung "Lebensende in Institutionen"
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg