Master Exchange Programm mit China für Studierende der Soziologie und Politikwissenschaft

Das Master-Austauschprogramm Media and Communication Management (MCM) schickt seit 2007 Salzburger Studenten nach China und beherbergt umgekehrt dortige Studenten an der Salzburger Universität.

Mit annähernd 200 Studenten, die bisher an der Journalism School der Fudan University Shanghai studieren konnten, war das Programm ein durchschlagender Erfolg und hat internationale akademische und professionelle Verbindungen zwischen Studierenden und Forschenden der Universitäten geführt. Teilnehmer verbringen das Sommersemester in Shanghai, nachdem sie zuvor im Wintersemester gemeinsam mit den Gästen von dort akademisch zusammengearbeitet haben. Weiters werden Teilnehmer durch ein Stipendium gefördert und durch einen Koordinator bei sämtlichen Belangen der Organisation und Planung unterstützt. Die Vorteile des Programms liegen nicht nur in der absolut günstigen (von erheblichen Studiengebühren befreiten) Möglichkeit, an einer von Chinas renommiertesten Universitäten in einem dynamischen wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum der Volksrepublik zu studieren, sondern auch, wie bisherige Teilnehmer bestätigten, im persönlichen Wachstum, in unschätzbaren Erfahrungen interkultureller Arbeit sowie in den langfristigen Kontakten, die dabei geknüpft werden. Studierende verschiedenster Richtungen haben das Programm bereits absolviert und für ihre weitere akademische Arbeit wertvolle Impulse herausnehmen können.  

Wer sich für das Programm interessiert, kann unter mcm@sbg.ac.at unverbindliche weitere Informationen erhalten. Bewerbungen gehen bitte bis Ende des Semesters an mcm@sbg.ac.at oder ursula.maier-rabler@sbg.ac.at / thomas.herdin@sbg.ac.at    

Das Masterstudium Soziologie

Curriculum 2016/2017

Mit 1. Oktober 2017 tritt für das Masterstudium Soziologie ein neues Curriculum, in das alle neu inskribierenden Studierenden aufgenommen und die Studierenden nach Vers. 2016 automatisch übergeleitet werden, in Kraft.

Die Änderung betrifft die Verlängerung der Übergangsfrist für MA-Studierende nach Version 2013.

Studierende, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieses Curriculums für das Masterstudium Soziologie an der Paris-Lodron-Universität Salzburg (Version 2013, Mitteilungsblatt – Sondernummer Nummer 135, 20. Juni 2013) gemeldet sind, sind berechtigt, ihr Studium bis längstens 30.09.2018 abzuschließen. Die Studierenden sind berechtigt, sich jederzeit freiwillig innerhalb der Zulassungsfristen diesem Bachelorstudium zu unterstellen. Eine diesbezügliche schriftliche unwiderrufliche Erklärung ist an die Serviceeinrichtung Studium zu richten.

Aufbau und Glieder und des Masterstudium Soziologie

Das Masterstudium Soziologie beinhaltet 5 Module, für 66 ECTS-Anrechnungspunkte vorgesehen sind.
Weiters sind 12 ECTS-Anrechnungspunkte für die Freien Wahlfächer veranschlagt.

Die Masterarbeit wird mit 30 ECTS-Anrechnungs­punkten bewertet.
Begleitend zur Masterarbeit müssen zwei Masterkonversatorien (6 ECTS-Anrechnungspunkte) absolviert werden. Das Masterstudium Soziologie wird mit einer kommissionellen Masterprüfung  im Ausmaß von 6 ECTS-Anrechnungspunkten abgeschlossen.

AbsolventInnen des Masterstudiums Soziologie wird der akademische Grad "Master of Social Science", abgekürzt "MSSc", verliehen.

Das Masterstudium dauert 4 Semester und umfasst 120 ECTS-Anrechnungspunkte, die sich wie folgt verteilen:

Masterstudium Soziologie

Modul ECTS-Anrechnungspunkte
Pflichtmodul PM 01: Kulturen der Moderne, private Lebensformen und Soziologische Theorie
     - VU aus Pflichtmodul 1, 2 SSt., 6 ECTS
     - SE aus Pflichtmodul 1, 2 SSt., 6 ECTS
12
Pflichtmodul PM 02: Sozialer Wandel und soziale Mobilität
     - VU aus Pflichtmodul 2, 2 SSt., 6 ECTS
     - SE aus Pflichtmodul 2, 2 SSt., 6 ECTS
12
Pflichtmodul PM 03: Soziale Ungleichheit, Arbeitsgesellschaft, Familie, Generationenbeziehungen
     - VU aus Pflichtmodul 3, 2 SSt., 6 ECTS
     - SE aus Pflichtmodul 3, 2 SSt., 6 ECTS
12
Pflichtmodul PM 04: Methoden empirischer Sozialforschung
     - VU aus Pflichtmodul 4, 2 SSt., 6 ECTS
     - SE aus Pflichtmodul 4, 2 SSt., 6 ECTS
12
Pflichtmodul PM 05: Kasterkonversatorien
     - Vorbereitendes Master-KO (Konzeptionierung), 2 SSt., 3 ECTS
     - Begleitendes Master-KO, 2 SSt., 3 ECTS
6
Gebundenes Wahlmodul WM 01: Spezialisierung
    - Thematisches Seminar 1, 2 SSt., 6 ECTS
    - Thematisches Seminar 2, 2 SSt., 6 ECTS
    - Thematisches Seminar 3, 2 SSt., 6 ECTS
18
Freie Wahlfächer 12
Masterarbeit
30
kommissionelle Masterprüfung 6
Summe 120
  • ENGLISH English
  • News
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg