Master Exchange Programm mit China für Studierende der Soziologie und Politikwissenschaft

Das Master-Austauschprogramm Media and Communication Management (MCM) schickt seit 2007 Salzburger Studenten nach China und beherbergt umgekehrt dortige Studenten an der Salzburger Universität.

Mit annähernd 200 Studenten, die bisher an der Journalism School der Fudan University Shanghai studieren konnten, war das Programm ein durchschlagender Erfolg und hat internationale akademische und professionelle Verbindungen zwischen Studierenden und Forschenden der Universitäten geführt. Teilnehmer verbringen das Sommersemester in Shanghai, nachdem sie zuvor im Wintersemester gemeinsam mit den Gästen von dort akademisch zusammengearbeitet haben. Weiters werden Teilnehmer durch ein Stipendium gefördert und durch einen Koordinator bei sämtlichen Belangen der Organisation und Planung unterstützt. Die Vorteile des Programms liegen nicht nur in der absolut günstigen (von erheblichen Studiengebühren befreiten) Möglichkeit, an einer von Chinas renommiertesten Universitäten in einem dynamischen wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum der Volksrepublik zu studieren, sondern auch, wie bisherige Teilnehmer bestätigten, im persönlichen Wachstum, in unschätzbaren Erfahrungen interkultureller Arbeit sowie in den langfristigen Kontakten, die dabei geknüpft werden. Studierende verschiedenster Richtungen haben das Programm bereits absolviert und für ihre weitere akademische Arbeit wertvolle Impulse herausnehmen können.  

Wer sich für das Programm interessiert, kann unter mcm@sbg.ac.at unverbindliche weitere Informationen erhalten. Bewerbungen gehen bitte bis Ende des Semesters an mcm@sbg.ac.at oder ursula.maier-rabler@sbg.ac.at / thomas.herdin@sbg.ac.at    

Das Masterstudium Soziologie

Curriculum 2016/2017

Mit 1. Oktober 2017 tritt für das Masterstudium Soziologie ein neues Curriculum, in das alle neu inskribierenden Studierenden aufgenommen und die Studierenden nach Vers. 2016 automatisch übergeleitet werden, in Kraft.

Die Änderung betrifft die Verlängerung der Übergangsfrist für MA-Studierende nach Version 2013.

Studierende, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieses Curriculums für das Masterstudium Soziologie an der Paris-Lodron-Universität Salzburg (Version 2013, Mitteilungsblatt – Sondernummer Nummer 135, 20. Juni 2013) gemeldet sind, sind berechtigt, ihr Studium bis längstens 30.09.2018 abzuschließen. Die Studierenden sind berechtigt, sich jederzeit freiwillig innerhalb der Zulassungsfristen diesem Bachelorstudium zu unterstellen. Eine diesbezügliche schriftliche unwiderrufliche Erklärung ist an die Serviceeinrichtung Studium zu richten.

Aufbau und Glieder und des Masterstudium Soziologie

Das Masterstudium Soziologie beinhaltet 5 Module, für 66 ECTS-Anrechnungspunkte vorgesehen sind.
Weiters sind 12 ECTS-Anrechnungspunkte für die Freien Wahlfächer veranschlagt.

Die Masterarbeit wird mit 30 ECTS-Anrechnungs­punkten bewertet.
Begleitend zur Masterarbeit müssen zwei Masterkonversatorien (6 ECTS-Anrechnungspunkte) absolviert werden. Das Masterstudium Soziologie wird mit einer kommissionellen Masterprüfung  im Ausmaß von 6 ECTS-Anrechnungspunkten abgeschlossen.

AbsolventInnen des Masterstudiums Soziologie wird der akademische Grad "Master of Social Science", abgekürzt "MSSc", verliehen.

Das Masterstudium dauert 4 Semester und umfasst 120 ECTS-Anrechnungspunkte, die sich wie folgt verteilen:

Masterstudium Soziologie

Modul ECTS-Anrechnungspunkte
Pflichtmodul PM 01: Kulturen der Moderne, private Lebensformen und Soziologische Theorie
     - VU aus Pflichtmodul 1, 2 SSt., 6 ECTS
     - SE aus Pflichtmodul 1, 2 SSt., 6 ECTS
12
Pflichtmodul PM 02: Sozialer Wandel und soziale Mobilität
     - VU aus Pflichtmodul 2, 2 SSt., 6 ECTS
     - SE aus Pflichtmodul 2, 2 SSt., 6 ECTS
12
Pflichtmodul PM 03: Soziale Ungleichheit, Arbeitsgesellschaft, Familie, Generationenbeziehungen
     - VU aus Pflichtmodul 3, 2 SSt., 6 ECTS
     - SE aus Pflichtmodul 3, 2 SSt., 6 ECTS
12
Pflichtmodul PM 04: Methoden empirischer Sozialforschung
     - VU aus Pflichtmodul 4, 2 SSt., 6 ECTS
     - SE aus Pflichtmodul 4, 2 SSt., 6 ECTS
12
Pflichtmodul PM 05: Kasterkonversatorien
     - Vorbereitendes Master-KO (Konzeptionierung), 2 SSt., 3 ECTS
     - Begleitendes Master-KO, 2 SSt., 3 ECTS
6
Gebundenes Wahlmodul WM 01: Spezialisierung
    - Thematisches Seminar 1, 2 SSt., 6 ECTS
    - Thematisches Seminar 2, 2 SSt., 6 ECTS
    - Thematisches Seminar 3, 2 SSt., 6 ECTS
18
Freie Wahlfächer 12
Masterarbeit
30
kommissionelle Masterprüfung 6
Summe 120
  • ENGLISH English
  • News
    Das Wissen für morgen schon heute erleben – mit diesem Ziel erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg