Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesANTIPHONEN. Interdisziplinäres Symposium zur Vernissage der Datenbank Gregorianischer Offiziumsantiphonen „Antiphonale Synopticum“

Vom 26. bis 27. November 2015 fand an der Universität Regensburg, organisiert von Prof. Dr. Harald Buchinger, ein Symposium aus Anlass der Vorstellung der Datenbank "Antiphonale Synopticum" statt. Unter den Vortragenden war auch Univ.-Prof. Dr. Alexander Zerfaß, der "Zum Ferialoffizium – am Beispiel der Laudes" referierte.

Detaillierte Informationen

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesGlück und Zufriedenheit von Familien

Am 23. November 2015 sprach Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher im Landtag Nordrhein-Westfalen, der 2014 eine Enquetekommission zur Zukunft der Familienpolitik einrichtetet hat, als Experte zum Thema 'Glück und Zufriedenheit von Familien'.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesEINE KIRCHE – VIELE KIRCHEN?!

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Dialogs anlässlich des 25. Jahrestages der Promulgation des CCEO wurden am 03. Nov. 2015 unterschiedliche Fragestellungen rund um den CCEO aufgegriffen. Mag. Yuriy Kolasa (Generalvikar für das Ordinariatfür die Gläubigen des byzantinischen Ritus in Österreich), Prof. DDr. Helmuth Pree (LMU München) und Prof.in Dr.in Theresia Hainthaler (Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen) stellten sich der Diskussion. Anschließend daran feierte man eine byzantinische Vesper in der Kirche St. Markus, Salzburg. Organisation und Konzept der Veranstaltung: Dekan Univ.-Prof. Dr. Dietmar Winkler (ZECO) und Univ. Ass. Mag. Andreas Graßmann BA (FB Praktische Theologie/Kirchenrecht).

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesLEBEN UND FEIERN IN VIELFALT  

Am 5. und 6. Oktober fand das Symposion der Liturgischen Kommission für Österreich 2015 im Bildungshaus St. Virgil in Salzburg statt. In mehreren Vorträgen wurde dabei der Themenkreis LEBEN UND FEIERN IN VIELFALT. Auf der Suche nachchristlich und muslimisch verantworteter Praxis erschlossen.

Symposion der Liturgischen Kommission 2015: Programm

Widerstand – Verfolgung – MartyriumBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Mit einem bemerkenswerten Programm wurde in Graz vom 16.–17. Oktober 2015 im Rahmen eines Symposions auf Franziskanische Reaktionen auf den Nationalsozialismus zurückgeblickt und in den Vorträgen vielfältig der Konnex zum heutigen Umgang mit Widerstand hergestellt. Am 17. Oktober referierte von 10.00–11.00 Uhr Professor Anton Bucher zum Thema "Nein sagen lernen!" Psychologische und pädagogische Erkenntnisse.

Liturgie als TherapieBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Über die heilenden Elemente der Liturgie referierten am 21. September 2015  im Kloster Marienkron Ass.-Prof. Dr. Frank Walz und Sr. Bernarda Wotypka. "Äußere Haltungen führen zu inneren Haltungen, Texte höre ich als Gottes Heilsgeschichte mit mir und der feiernden Gemeinde hier und heute. Darin liegt eine heilende, weil annehmende Kraft unserer Gottesdienste."

Antworten auf Fragen zum Kinderwohl vom Salzburger Glücksforscher Anton BucherBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Das Interview mit Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher auf www.salzburg.com zum Nachlesen:

Was können Eltern tun, um Kinder glücklich zu machen?

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesInternationale Tagung 'Liturgie, Musik, Schönheit'

Der diesjährige Universa Laus-Kongress "Liturgie, Musik, Schönheit" fand in Kooperation mit dem Fachbereich Praktische Theologie, Liturgiewissenschaft (vertreten durch Univ.-Prof. Dr. Rudolf Pacik), vom 24.–28. August 2015 in Traunstein, Haus St. Rupert, statt.

... zur Homepage von Universa Laus

 

Einander AnerkennenBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

unter diesem Titel fand vom 13.–17. Juli 2015 die 64. Internationale Pädagogische Werktagung in Salzburg statt. "Was ist Anerkennung? Das gleiche wie Respekt? Aufschlussreich ist eine biblische Reminiszenz: In Anerkennung steckt das Einander-Erkennen, was innigste Liebe bedeutet. Wie wirkt sich Anerkennung auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus? Erwiesenermaßen sehr positiv!"(Univ.-Prof. Dr. Anton A. Bucher, Präsident der Internationalen Pädagogischen Werktagung Salzburg).

... zur Homepage

 

"Glückskinder. Was – und wer – Kindern und Jugendlichen heute Glück ermöglicht."Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Zum 13. Salzburger Präventionsfrühstück hat am Donnerstag, 02. Juli 2015, akzente Salzburg PraktikerInnen aus Kinder- und Jugendarbeit, sozialpädagogischen Angeboten und Beratungsfeldern eingeladen. Das Programm wurde mit einem Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Anton A. Bucher eröffnet, es folgten Expertinnenbeiträge von Mag.a Eva Goetz und Birgit Obermann.

Detaillierte Informationen

 

Foto: Günther Jäger, Ausschnitt aus der Performance UM_WEGE ZU FINDEN von Teresa Leonhard und Eva Rautenbergbuchpräsentation 

Der aktuelle Band KATHARINAfeier. Kritisch – theologisch – feministisch. Eine Nachlese aus der Reihe "Salzburger interdisziplinäre Diskurse" wurde am Mittwoch, 01. Juli 2015 im HS 107 der Katholisch-Theologischen Fakultät präsentiert.

 

 2015 – Ein Bedenkjahr.  1945 – 1955 – 1965  Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Anlässlich der Emeritierung von Univ.-Prof. Dr. Hans Paarhammer im Herbst 2015 fand, organisiert durch den Fachbereich Praktische Theologie, Kirchenrecht (Univ.-Ass. Mag. Andreas Graßmann), am Mittwoch, den 24. Juni 2015, ab 17.00 Uhr in St. Virgil ein Dies Academicus statt. Prof. Dr. Stephan Haering OSB, Prof. Dr. Nikolaus Schöch OFM, ao.Univ.-Prof. Dr. Alfred Rinnerthaler und Dr. theol. Franz Kalde konnten als ehemalige Schüler und/bzw. Kollegen von Professor Paarhammer als Referenten für die Kurzbeiträge zum Thema '2015 – Ein Bedenkjahr.  1945 – 1955 – 1965' gewonnen werden.

 

Enzyklika 'Laudato si' von Papst Franziskus

Die Enzyklika 'Laudato si' von Papst Franziskus ist am 18.Juni 2015 erschienen:

Link zum Volltext der Enzyklika 'Laudato si'

Hilfestellung vom Pressesaal des Heiligen Stuhls zu einem ersten Verständnis der neuen Enzyklika, Vatican City, 18. Juni 2015 (Zenit.org):

Wegweiser zum Verständnis der Enzyklika 'Laudato si'

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildeseinladung  

Speziell für junge Erwachse werden, organisiert von der Pastoralassistenz Leopoldkron-Moos und Maxglan (Mag.a Anna Steinpatz und Mag. Dominik Elmer), monatliche Vortragsabende mit für diese Zielgruppe relevanten Themen gestaltet. Am Donnerstag, den 18. Juni 2015, um 18.30 Uhr referierte im Pfarrsaal Maxglan Ass. Prof. Dr. Frank Walz, sein Vortrag beschäftigte sich mit der 'Kultur des Scheiterns'. Der Abend ist mit einer kleinen Jause, bei der noch die Möglichkeit zu Rückfragen und zum Austausch gegeben war, ausgeklungen.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesDas neue Islamgesetz in Österreich. Hintergründe und Konsequenzen  

Am 16. Juni 2015 fand im Rahmen der Reihe Theologie im Zeichen der Zeit eine Diskussion zum neuen Islamgesetz in Österreich statt. Nach einem Einleitungsstatement von Univ. Ass. Mag. Andreas Graßmann vertraten am Podium ihre Perspektiven: Ahmet Yilmaz (Vorsitzender der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Salzburg und Mitglied der Muslimischen Union Hallein), Haliemah Mocevic  M.A.; M.Sc. (Muslimische Jugend Österreichs) und Dr. Josef Mautner (Plattform für Menschenrechte), moderiert wurde das Gespräch von Univ.Prof. DDr.Franz Gmainer-Pranzl.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesThe Religious Life of Fashion  

Mit der Relevanz der Sichtbarkeit von Religion in der Mode beschäftigte sich eine interreligiös und interkulturell konzipierte Veranstaltung im Kunstquartier (Bergstr. 12a, Atelier) am Fr 29. Mai (10–17h) und Sa 30. Mai (10–13h). Ass.-Prof. Dr. Frank Walz leitete am Freitag, 29.05. den Workshop „Liturgisches Gewand und Klerikerkleidung – Ideologische Konfliktstoffe als Ausdruck eines innerkirchlichen Ständekampfes?“

Detaillierte Informationen

 

Sterben müssen – sterben dürfen?
Über die Menschenwürde am Ende des Lebens

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesWas bedeutet würdevolles Sterben? Welche Rolle spielt das Selbstbestimmungsrecht und wo endet die persönliche Autonomie? Welchen Stellenwert nehmen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht ein? In Form einer Podiumsdiskussion wurden diese Fragen am 17. März 2015 von Univ.-Prof. Dr. Peter Kampits (Donau-Universität Krems), Dr. Imrgard Singh (Tageshospiz Salzburg) und Ass.-Prof. Dr. Andreas M. Weiss (Universität Salzburg) aufgegriffen und behandelt. Veranstaltungsort: Bibliotheksaula.

Detaillierte Informationen

 

Symposium und Vesper "650 Jahre Wiener Metropolitan- und Domkapitel"Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Vor 650 Jahren, am 16. März 1365, hat Herzog Rudolf IV., der Stifter, in St. Stephan zu Wien ein Kollegiatkapitel gegründet. Heute ist dies das Metropolitan- und Domkapitel, das am 16. März 2015 seinen Gründungstag beging. Ab 14.00 Uhr fand in den Festräumen des Erzbischöflichen Palais ein Symposium mit Vorträgen von Univ.-Prof. Dr. Thomas Prügl (Wien) und Univ.-Prof. Dr. Hans Paarhammer (Salzburg) statt.

Detaillierte Informationen

Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess – lehrgang 2014/15Barrierefreiheit: Cover der Broschüre zum Lehrgang 'Spirituelle Theologie'

Unter Mitwirkung zahlreicher Lehrender der Katholisch Theologischen Fakultät in Salzburg startete im Herbst ein neuer Lehrgang "Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess". Der Kurs Psychologie der Spiritualität, geleitet von Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher, fand vom  12.–14. März 2015 | Do 17.00–Sa 16.30 Uhr statt.

 

Ringvorlesung "Sexualität – Macht – Gewalt"

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesAm 09. März 2015 startete die Ringvorlesung "Sexualität – Macht – Gewalt". Konzipiert wurde sie von Silvia Arzt (FB Praktische Theologie), Cornelia Brunnauer (gendup) und Bianca Schartner (akzente Salzburg). Alle Vorträge sind öffentlich zugänglich, Anmeldung für Studierende über Plusonline.

Auch 50 Jahre nach der „sexuellen Revolution“ in den 1960er-Jahren ist das Thema Sexualität gerade im Blick auf Kinder und Jugendliche ein heftig umstrittenes, aber auch von viel Sprachlosigkeit gekennzeichnetes.  Die 14. Interdisziplinäre Ringvorlesung Gender Studies an der Universität Salzburg zeigt Perspektiven aus der Frauen- und Geschlechterforschung auf. Wie kann das Themenfeld Sexualität – Macht – Gewalt jenseits heteronormativer Orientierungen zur Sprache gebracht werden?

Detaillierte Informationen


Christlich leben in der Welt von heute

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesDie Österreichische Pastoraltagung fand heuer vom 8. bis 10. Jänner 2015 im Bildungszentrum St. Virgil/Salzburg statt. Das vielfältige Tagungsprogramm umfasste auch mehrere Workshops, unter anderem die Schreibwerkstatt "Heute sagen wir das so...", geleitet von Silvia Arzt.


  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Karl-Markus Gauß liest für sozial benachteiligte Kinder in Rumänien. Der Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß setzt sich seit Jahrzehnten mit dem Leben der Roma in Osteuropa auseinander. Im Dialog mit Michael König, Geschäftsführer des Diakoniewerks Salzburg, spricht er an diesem Abend über seine Erfahrungen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
    26.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.19 Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg