Bannerbild Religious Studies 2020

Master Religious Studies
Religionswissenschaft - Ein kulturwissenschaftlicher Master

Herzlich Willkommen!

Univ.-Prof. Dr. Martin Rötting © privat

Religious Studies beschäftigt sich mit Religionen, Spiritualitäten und Weltanschauungen als Kulturwissenschaft. Sie analysiert Texte, Rituale, Medien, Gegenstände, Geschichte, Räume, Ästhetik, Ökonomie, Konflikte sowie Lern- und Dialogprozesse von Individuen und Gesellschaft. Die Religionswissenschaft untersucht dabei auch Veränderungen durch Migration, Pluralisierung und globale Dynamiken im Kontext von religiöser Identität.

Das Masterstudium „Religious Studies“ dauert 4 Semester und umfasst 120 ects-Punkte; es wird mit dem akademischen Grad
‚Master of Arts‘ (MA) abgeschlossen.

Zulassungsvoraussetzung: Bachelorabschluss oder Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen Bildungseinrichtung.

Ziele

  • Wissen über derzeitigen religiösen Pluralismus im Kontext von Weltanschauungen und gesellschaftlichen Dynamiken wie z.B. Säkularität
  • Eigenständige Forschung zu Religion in diversen gesellschaftlichen Kontexten mit kulturwissenschaflicher Methodik
  • Einschätzung der Mediendarstellung von Religion und derzeitigen Trends
  • Die Fähigkeit, multireligiöse Prozesse zu moderieren
  • Kompetenz in der Beurteilung von gesellschaftlichen Konflikten, Bauprojekten, interkulturellen Feste, interreligiösem Dialog, Fundamentalismen, Xenophobie u.a.
  • Eine eigene kulturreflexive Position

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

ReligionswissenschaftlerInnen sind tätig als

  • ExperteInnen für Fragen zu Religion und Gesellschaft, Migration und Integration
  • BeraterInnen für kulturelle und religionsbezogene Themenfelder
  • JournalistInnen und Medienarbeit
  • Wissenschaftliche ExpertInnen für Religion
  • ExpertInnen für Fundamentalismus und Weltanschauungen im Kontext Religion
  • FachreferentInnen in Museen und im Kulturbereich
  • RitualberaterInnen Dozenten, Fachreferenten
  • BeraterInnen für Kirchen und andere Religionsgemeinschaften u.v.m.

Studienbeginn

Der Master beginnt regulär immer mit dem Wintersemester. Nach Rücksprache ist der Einstieg im Sommersemester möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Assoz.-Prof. Dr. Martin Rötting - Leitung Masterprogramm Religious Studies.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Der Filmclip zeigt den multiplen, interdiszplinären und kulturwissenschaftlichen Zugang zu Religion des Masterstudiengangs Religious Studies an der Universität Salzburg.

  • zum Video geht's hier
  • News
    Die Salzburger Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut berichtet in den Salzburger Nachrichten vom 12. Oktober über die Situation in Bergkarabach in Armenien. Die Wurzeln des Konflikts gehen hier weit zurück. Das macht einen Kompromiss momentan schwermöglich.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg