EXISTENZANALYSE UND LOGOTHERAPIE

Dauer 8 Semester
Veranstaltungsort Salzburg und Vöcklabruck
ECTS 120
Kosten 19.800 Euro
Akademischer Abschluss Master of Science (Existenzanalyse)

Ziele und Nutzen

Ziel des Universitätslehrganges ist es,

  • die beratungsspezifischen und psychotherapeutischen Kenntnisse und Kompetenzen der modernen Existenzanalyse zu erwerben und deren philosophisch-anthropologischen Voraussetzungen frei zu legen
  • forschungsrelevante Kenntnisse auf aktuellem wissenschaftlichem Niveau, sowie Forschungskompetenz in Psychotherapie und Beratung zu erlangen
  • die Entwicklung einer authentischen und verantwortungsvollen Persönlichkeit in der fachspezifischen Ausbildung zur Psychotherapeutin und zum Psychotherapeuten in Existenzanalyse zu erfahren.


Die Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrgangs „Existenzanalyse und Logotherapie“ sind dazu befähigt, vorliegende Wissensbestände insbesondere auf den Gebieten der Existenzanalyse unter Verwendung wissenschaftlicher Methoden verantwortlich anzuwenden und je nach Bedarf weiterzuentwickeln.

Zielgruppe

Personen, die das psychotherapeutische Fachspezifikum „Existenzanalyse“ absolvieren wollen, um Menschen psychotherapeutisch nach einem wissenschaftlich anerkannten Verfahren behandeln und gesunde Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung professionell begleiten zu können. Mit dem Universitätslehrgang wird ein grundlegender Teil der psychotherapeutischen, fachspezifischen Ausbildung erworben.

Inhalte

Einführung in Existenzanalyse, existenzphilosophische Grundlagen, personal-existentielle Motivationstheorie, Identitätsentwicklung, Diagnostik, wissenschaftliches Arbeiten in der Psychotherapieforschung, Psychogenese, Psychopathologie und Phänomenologie, Nosologie und existenzanalytische Psychotherapie klinischer Störungen.

Kontakt

GLE-Österreich
Strohmayergasse 13/14
A-1060 Wien
sekretariat.ulg(at)existenzanalyse.at
Tel: +43 (0)676 3246949

  • ENGLISH English
  • News
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg