Workshops und Tagungen

am Fachbereich Mathematik

Workshop Statistical Methods in Forensic Research

Am Mittwoch, 10. Juni 2015, hat ein von Fachbereich Mathematik und QR.S (Quantitative Research.Salzburg) organisierter Workshop zu Statistischen Methoden in Forensischer Forschung stattgefunden. Unter forensischer Forschung versteht man unter anderem das Identifizieren von Fingerabdrücken, Handschriften, oder allgemeiner das Ermitteln von Urhebern von Spuren oder Bildern, die hinterlassen werden. Unter den eingeladenen Rednern waren Prof. Dr. Mark Lancaster (Northern Kentucky University), Prof. Dr. Don Gantz (George Mason University) und Prof. Dr. Christopher P. Saunders (MITRE, South Dakota State University) aus den USA, sowie A. Jeannette Leegwater vom Netherlands Forensic Institute. Gemeinsam wurden methodische Ansätze in der Forschung sowie ihre Anwendung diskutiert.

Kick-Off Workshop "Forschung trifft Schule" am 12.01.2015, Dekanatssitzungssaal
Naturwissenschaftliche Fakultät Universität Salzburg

Der am 12.01.2015 abgehaltene Kick-Off Workshop "Forschung trifft Schule" wurde erfolgreich genutzt, um das Sparkling Science Projekt EMMA an der Universität Salzburg, an weiteren österreichischen Universitäten sowie an Schulen in Salzburg und Umgebung bekannt zu machen. ...mehr, Photo

Workshop QR.S "Interdisziplinärer Methodenworkshop R, Einführung und mehr", 6. Dezember 2013

Der Fachbereich Mathematik, in Kooperation mit den Fachbereichen Biologie und Psychologie und dem Quantitative Research Hub.Salzburg, veranstaltete am 6. Dezember 2013 von 8:30 Uhr bis 15.00 Uhr einen Workshop, der sowohl eine elementare und praxisbezogene Einführung in die Software-Umgebung R bot, als auch weiterführende Kenntnisse zur  Erstellung statistischer Grafiken und der Verwendung spezieller Pakete vermittelte. Referenten waren Walter R. Gruber (Psychologie), Wolfgang Trutschnig (Mathematik), Roman Fuchs (Biologie) und Arne Bathke (Mathematik).

Workshop QR.S "Multiple Vergleiche und deren Umsetzung in R", 14. Juni 2013

Der Fachbereich Mathematik, in Kooperation mit dem Fachbereich Psychologie und der Salzburger Gesellschaft für Psychologie, veranstaltete am 14. Juni 2013 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr einen Workshop zum Thema "Multiple Vergleiche und deren Umsetzung in R". Referent war Univ.-Prof. Dr. Frank Konietschke (München/Göttingen).
Einladung
Poster

QED-Seminar Salzburg 2012, 7. Dezember 2012

Reinhard Wolf, 15.00 - 16.30 Uhr, HS 402
"Das Spemersche Lemma"

Michael Revers, 17.00 - 18.00 Uhr, HS 402
"Die Bernsteinkonstante in der Approximationstheorie"

Quod Erat Demonstrandum e.V.

Workshop on Distance Geometry 2nd - 6th July 2012

Programme

Workshop on Distance Geometry 5th - 8th May 2008

Programme

1. Generalversammlung & Frühjahrstagung 2018 des Bildungsnetzwerks Technik Österreich Universität Salzburg, 3. April 2018    

Programm

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg