Reihe Wissenschaft und Kunst


Erschienene Bände


'My Fair Lady'. Eine transdisziplinäre Einführung.
Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Joachim Brügge. Wissenschaft und Kunst 16. Heidelberg: Winter, 2015.

Memorialisation. Hg. Sabine Coelsch-Foisner. Wissenschaft und Kunst: Kulturelle Dynamiken 28. Heidelberg: Winter, 2015.

Manifeste. Speerspitzen zwischen Kunst und Wissenschaft. Hg. Ralph Poole und Yvonne Katharina Kaisinger. Wissenschaft und Kunst 25. Heidelberg: Winter, 2015.

Zur Ästhetik des Vorläufigen. Hg. Thomas Hochradner. Wissenschaft und Kunst 27. Heidelberg: Winter, 2014.

Die Betextung des öffentlichen Raumes. Eine Studie zur Spezifik von Meso-Kommunikation am Beispiel von Bahnhöfen, Innenstädten und Flughäfen. Hg. Christine Domke. Wissenschaft und Kunst 26. Heidelberg: Winter, 2014.

Werbung – Keine Kunst!? Phänomene und Prozesse der Ästhetisierung von Werbekommunikation. Hg. Hartmut Stöckl. Wissenschaft und Kunst 24. Heidelberg: Winter, 2013.

New Directions in the European Fantastic. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Sarah Herbe Wissenschaft und Kunst 23. Heidelberg: Winter, 2012

The Museal Turn. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Douglas Brown. Wissenschaft und Kunst 22. Heidelberg: Winter, 2012.

Characters in New British Hard Science Fiction: With a Focus on Genetic Engineering in Paul McAuley, Alastair Reynolds and Brian Stableford. Sarah Herbe. Wissenschaft und Kunst 18. Heidelberg: Winter, 2012.

Unsterblichkeit: Vom Mut zum Ende
. Hg. Dimiter Daphinoff und Barbara Hallensleben. Wissenschaft und Kunst 20. Heidelberg: Winter, 2011.

Badende. Akten des Kooperationssymposiums des IRCM mit der Residenzgalerie Salzburg. Hg. Andrea Oberndorfer, Michaela Schwarzbauer. Wissenschaft und Kunst 19. Heidelberg: Winter, 2011.

From the Cradle to the Grave: Life-Course Models in Literary Genres. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Sarah Herbe. Wissenschaft und Kunst 15. Heidelberg: Winter, 2011.

Raum im Wandel – L'espace en métamorphose – Space in Change. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Pascal Fagot. Wissenschaft und Kunst 14. Heidelberg: Winter, 2011.

Mediale Transkodierungen: Metamorphosen zwischen Sprache, Bild und Ton. Hg. Hartmut Stöckl. Wissenschaft und Kunst 17. Heidelberg: Winter, 2010.

Leidenschaft und Laster. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Michaela Schwarzbauer. Wissenschaft und Kunst 13. Heidelberg: Winter, 2010.

High and/versus Popular Culture. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Dorothea Flothow. Wissenschaft und Kunst 12. Heidelberg: Winter, 2009.

Metamorphose et identité. Hg. Peter Kuon und Gérard Peylet. Wissenschaft und Kunst 11. Heidelberg: Winter, 2009.

Ovid's Metamorphoses in British Poetry. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Wolfgang Görtschacher. Wissenschaft und Kunst 10. Heidelberg: Winter, 2009.

Genesis - Poiesis. Der biblische Schöpfungsbericht in Literatur und Kunst. Hg. Manfred Kern und Ludger Lieb. Wissenschaft und Kunst 9. Heidelberg: Winter, 2009.

Der Werkbegriff in den Künsten. Hg. Herwig Gottwald und Andrew Williams. Wissenschaft und Kunst 6. Heidelberg: Winter, 2009.

Carlo Gozzi. I drammi ›spagnoleschi‹. Hg. Susanne Winter. Wissenschaft und Kunst 8. Heidelberg: Winter, 2008.

Die Kultur und die Künste. Hg. Michaela Schwarzbauer und Christian Allesch. Wissenschaft und Kunst 7. Heidelberg: Winter, 2007.

Sozio-kulturelle Metamorphosen. Hg. Justin Stagl. Wissenschaft und Kunst 5. Heidelberg: Winter, 2007.

Fantastic Body Transformations in English Literature. Hg. Sabine Coelsch-Foisner. Wissenschaft und Kunst 4. Heidelberg: Winter, 2007.

Métamorphoses du corps. Hg. Peter Kuon und Gérard Peylet. Wissenschaft und Kunst 3. Heidelberg: Winter, 2007.

Konzepte der Metamorphose in den Geisteswissenschaften. Hg. Herwig Gottwald und Holger Klein. Wissenschaft und Kunst 2. Heidelberg: Winter, 2006.

Metamorphosen. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Michaela Schwarzbauer. Wissenschaft und Kunst 1. Heidelberg: Winter, 2006.



  • ENGLISH English
  • News
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Bei der Tagung zum Arbeitsrecht an der Universität Salzburg geht es um Themen wie "Flexible Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort", "Steuerliche Impulse zur Attraktivierung familienfreundlicher Maßnahmen" oder " Gleichstellungsanforderungen und unbezahlte Arbeit als Herausforderungen für das familienfreundliche Unternehmen".
    Herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten wurden am 20. September mit den DR. HANS-RIEGEL-FACHPREISEN geehrt: Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut Preise an SchülerInnen und Schulen im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 3550 Euro.
    Das Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte an der Universität Salzburg bietet im Wintersemester 2017/18, Do 17-19 Uhr, HS E.001 (Unipark) eine öffentliche Vortragsreihe an. Den Eröffnungsvortrag am 5.10. halten Susanne Plietzsch und Armin Eidherr.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand. Neben qualifizierten jungen Wissenschaftlerinnen der drei Universitäten nahmen hochkarätige MentorInnen aus dem In- und Ausland an der Veranstaltung teil.
    Am 3. Oktober 2017 vergibt das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg zum vierten Mal den Erwin Kräutler-Preis. Er geht heuer an die Theologen Sebastian Pittl (IWM St. Georgen) und Stefan Silber (Universität Osnabrück).
    Die Eröffnung der Ausstellung "Acrylmalerei - Radierungen - Mischtechnik • Elisabeth Jungwirth" findet am DO 28.9. in der Bibliotheksaula der Universitätsbibliothek statt.
    Eine demokratische Gesellschaft galt lange Zeit als selbstverständlich. Aber Globalisierung, ökonomische Krisen, populistische Bewegungen, soziale Spannungen und (inter-)kulturelle Konflikte sowie Extremisten stellen sie in Frage.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2017/18
    Der Fachbereich Erziehungswissenschaft veranstaltet die Summer School "Bildung des Subjekts" am Unipark Nonntal. Vortragende sind u.a. Winfried Böhm, Allgemeine Pädagogik, Uni Würzburg, und Michael Winkler, Allgemeine Pädagogik und Theorie der Sozialpädagogik, Uni Jena.
    Der Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (FWF) hat das Forschungsprojekt „Preise und Löhne in Salzburg und Wien, 1450 bis 1850“ bewilligt. Die Leitung haben Professor Reinhold Reith, Universität Salzburg, und Professor Thomas Ertl, Universität Wien.
    Vom 26. - 28.9. gibt es an der Universität Salzburg die Orientierungstage für StudienanfängerInnen mit allgemeinen Informationen zum Studium. Veranstaltungsort ist die Große Universitätsaula.
  • Veranstaltungen
  • 25.09.17 Dr. Barbara Hofer (Geoinformatik)
    29.09.17 KLANGKÖRPER – KÖRPERKLANG. Experimentieren in Wissenschaft und Kunst
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg