Reihe Wissenschaft und Kunst


Erschienene Bände


'My Fair Lady'. Eine transdisziplinäre Einführung.
Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Joachim Brügge. Wissenschaft und Kunst 16. Heidelberg: Winter, 2015.

Memorialisation. Hg. Sabine Coelsch-Foisner. Wissenschaft und Kunst: Kulturelle Dynamiken 28. Heidelberg: Winter, 2015.

Manifeste. Speerspitzen zwischen Kunst und Wissenschaft. Hg. Ralph Poole und Yvonne Katharina Kaisinger. Wissenschaft und Kunst 25. Heidelberg: Winter, 2015.

Zur Ästhetik des Vorläufigen. Hg. Thomas Hochradner. Wissenschaft und Kunst 27. Heidelberg: Winter, 2014.

Die Betextung des öffentlichen Raumes. Eine Studie zur Spezifik von Meso-Kommunikation am Beispiel von Bahnhöfen, Innenstädten und Flughäfen. Hg. Christine Domke. Wissenschaft und Kunst 26. Heidelberg: Winter, 2014.

Werbung – Keine Kunst!? Phänomene und Prozesse der Ästhetisierung von Werbekommunikation. Hg. Hartmut Stöckl. Wissenschaft und Kunst 24. Heidelberg: Winter, 2013.

New Directions in the European Fantastic. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Sarah Herbe Wissenschaft und Kunst 23. Heidelberg: Winter, 2012

The Museal Turn. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Douglas Brown. Wissenschaft und Kunst 22. Heidelberg: Winter, 2012.

Characters in New British Hard Science Fiction: With a Focus on Genetic Engineering in Paul McAuley, Alastair Reynolds and Brian Stableford. Sarah Herbe. Wissenschaft und Kunst 18. Heidelberg: Winter, 2012.

Unsterblichkeit: Vom Mut zum Ende
. Hg. Dimiter Daphinoff und Barbara Hallensleben. Wissenschaft und Kunst 20. Heidelberg: Winter, 2011.

Badende. Akten des Kooperationssymposiums des IRCM mit der Residenzgalerie Salzburg. Hg. Andrea Oberndorfer, Michaela Schwarzbauer. Wissenschaft und Kunst 19. Heidelberg: Winter, 2011.

From the Cradle to the Grave: Life-Course Models in Literary Genres. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Sarah Herbe. Wissenschaft und Kunst 15. Heidelberg: Winter, 2011.

Raum im Wandel – L'espace en métamorphose – Space in Change. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Pascal Fagot. Wissenschaft und Kunst 14. Heidelberg: Winter, 2011.

Mediale Transkodierungen: Metamorphosen zwischen Sprache, Bild und Ton. Hg. Hartmut Stöckl. Wissenschaft und Kunst 17. Heidelberg: Winter, 2010.

Leidenschaft und Laster. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Michaela Schwarzbauer. Wissenschaft und Kunst 13. Heidelberg: Winter, 2010.

High and/versus Popular Culture. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Dorothea Flothow. Wissenschaft und Kunst 12. Heidelberg: Winter, 2009.

Metamorphose et identité. Hg. Peter Kuon und Gérard Peylet. Wissenschaft und Kunst 11. Heidelberg: Winter, 2009.

Ovid's Metamorphoses in British Poetry. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Wolfgang Görtschacher. Wissenschaft und Kunst 10. Heidelberg: Winter, 2009.

Genesis - Poiesis. Der biblische Schöpfungsbericht in Literatur und Kunst. Hg. Manfred Kern und Ludger Lieb. Wissenschaft und Kunst 9. Heidelberg: Winter, 2009.

Der Werkbegriff in den Künsten. Hg. Herwig Gottwald und Andrew Williams. Wissenschaft und Kunst 6. Heidelberg: Winter, 2009.

Carlo Gozzi. I drammi ›spagnoleschi‹. Hg. Susanne Winter. Wissenschaft und Kunst 8. Heidelberg: Winter, 2008.

Die Kultur und die Künste. Hg. Michaela Schwarzbauer und Christian Allesch. Wissenschaft und Kunst 7. Heidelberg: Winter, 2007.

Sozio-kulturelle Metamorphosen. Hg. Justin Stagl. Wissenschaft und Kunst 5. Heidelberg: Winter, 2007.

Fantastic Body Transformations in English Literature. Hg. Sabine Coelsch-Foisner. Wissenschaft und Kunst 4. Heidelberg: Winter, 2007.

Métamorphoses du corps. Hg. Peter Kuon und Gérard Peylet. Wissenschaft und Kunst 3. Heidelberg: Winter, 2007.

Konzepte der Metamorphose in den Geisteswissenschaften. Hg. Herwig Gottwald und Holger Klein. Wissenschaft und Kunst 2. Heidelberg: Winter, 2006.

Metamorphosen. Hg. Sabine Coelsch-Foisner und Michaela Schwarzbauer. Wissenschaft und Kunst 1. Heidelberg: Winter, 2006.



  • ENGLISH English
  • News
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg