Förderprogramme und Stipendien
für Doktoranden

 

OeAW

DOC [Doktorand/inn/enprogramm der Österreichischen Akademie der Wissenschaften]
DOC-team [Doktorand/inn/engruppen für disziplinenübergreifende Arbeiten in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften]
L'ORÉAL Österreich [Stipendien für junge Grundlagen-Forscherinnen in Österreich]
ROM [Stipendien am Historischen Institut beim Österreichischen Kulturforum in Rom]

 

Oenb

Franz-Weninger-Stipendium

OEAD

Förderungen für ganze Studienprogramme

Andrássy Stipendium des BMWFW

CERN - Fellowship Programme

CeMM PhD Programm

CERN - Austrian Doctoral Student Programme (Technologie Dissertationen für Österreicher/innen am CERN)

DART – Doctoral Program in Accounting, Reporting, and Taxation

DLR-DAAD Research Fellowships in the fields of Space, Aeronautics, Energy and Transportation Research

Doktoratsstipendium für das Europäische Hochschulinstitut (EHI)

Eiffel Scholarship and Eiffel Doctorate Scholarship programmes

Endeavour Postgraduate Award (Australien)

Foundation Talent Scholarship

Fulbright Studienstipendium für österreichische Graduierte

IST Austria Internationales PhD Programm

Fellowships for the PhD Program in Economics (Vienna Graduate School of Economics - VGSE)

Marie Sklodowska-Curie Innovative Training Networks (ITN)

Max F. Perutz International (MFPL) PhD Program in Molecular Life Sciences

PhD Program “Signal Processing in Neurons” (SPIN)

Stipendienfonds der Diplomatischen Akademie

Vienna Quantum Fellowships

 

Semester- und/oder Jahresstipendien

Innovation & Sustainability Knowledge & Talent Development Programme

Junior Fellowships (IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften)

Literaturförderung - Übersetzerstipendium der Stadt Wien

Stipendien für wissenschaftlich-universitäre Ausbildungsmaßnahmen und sonstige Studienförderung - Land Tirol

Talent Austria Stipendium für Dissertationen im Bereich allgemeiner Begabungs- und Exzellenzforschung

Talent Austria Stipendium für Dissertationen im Bereich Begabungs- und Exzellenzforschung zu Fragen des Brain-Drain, Brain-Circulation und Brain-Migration

 

Forschungsstipendien

Auslandsstipendien der Monatshefte für Chemie

Adalbert-Stifter-Stipendium - Land Oberösterreich

Botstiber Institute for Austrian-American Studies (BIAAS) Grant and Fellowship

C.H. Beck-Stipendien fuer Literatur- und Geisteswissenschaften

Dan David Prize

Emanuel & Sofie Fohn-Stipendienstiftung (Bildende Kunst, Kunstgeschichte, allgemein künstlerische Studienrichtungen)

FEBS (Federation of European Biochemical Societies) Fellowships

Forschungsstipendien der Research Studios Austria Forschungsgesellschaft mbH (RSA FG)

Heinrich Graf Hardegg'sche Stiftung

Johann-Böhm-Fonds des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB)

OeGHO Forschungsstipendium (Österreichische Gesellschaft für Hämatologie & Onkologie)

TÜV Austria Wissenschaftspreis

Young Scientists Summer Program (YSSP) Scholarships - International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)

Förderpreis der Juristischen Blätter

 

  • ENGLISH English
  • News
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    17h FRANK MAX MÜLLER (Salzburg/Gießen): Das Kollektiv ist tot, es lebe das Kollektiv! 1968 und die andauernde Suche nach Modellen der Zusammenarbeit in den Künsten // ANMELDUNG zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Der Botanische Garten der Universität Salzburg öffnet. Ab dem 2. Juni gelten die üblichen Öffnungszeiten.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 04.06.20 acid communism
    04.06.20 Let’s play Infokrieg. Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg