Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

                                                                 wünscht
                                          einen guten Start ins neue Semester!

 

 

         Aufgrund der Corona-Krise werden in diesem Semester viele unserer 

                         Lehrveranstaltungen im e-learning-Modus abgehalten!


Der Start sämtlicher Lehrveranstaltungen orientiert sich dabei an den jeweiligen Terminen laut Plusonline.

Detaillierte Infos über den zu diesem Zeitpunkt genauen Abhaltungsmodus (online, in Präsenz oder Hybrid) finden Sie auf Blackboard oder erhalten Sie unmittelbar vor der ersten Lehreinheit.

Human Resource Management - Aktuelles

hrm group @ lucerne research seminar

Astrid Reichel war am 15. Oktober vom  Center für Human Resource Management der Universität Luzern als Vortragende in das Lucerne Research Seminar in Economics and Management eingeladen. Neben hochinteressanten Projektbesprechungen gestaltete Prof. Reichel auch einen Vortrag, der unerwünschte Effekte von Karenzzeit- und Kinderbetreuungsregelungen auf das Angebot von Personalentwicklungsangeboten für Frauen zeigt.

Herzlichen Dank für den freundlichen Empfang und inspirierenden Austausch!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

(online seit 22.10.2020)

 

hrm group @ crowdworking symposium

Astrid Reichel war Teil des Scientific Committee und fungierte als Chair beim 2. Crowdworking Symposium , das heuer am 8. und 9. Oktober an der Universität Paderborn und online stattfand.

WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Disziplinen aus mehreren europäischen Ländern gestalteten mit über zwanzig Beiträge aus Personal-, Arbeits- und Organisationsforschung das Programm .


(online seit 22.10.2020)

 

hrm group @ apa science meldungen

Die Österreichische Presseagentur (APA) hat eine von Maria Mayer gestaltete Pressemeldung zur Forschung von Astrid Reichel mit dem Titel "Auch Kinderbetreuungs-Angebote alleine helfen Frauenkarrieren wenig" herausgegeben.

Der Beitrag ist aktuell unter die Top 10 APA Science Meldungen gereiht!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


(online seit 22.10.2020)

 

hrm group @ karriereforum salzburg 2020

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Astrid Reichel im Gespräch mit Michael Roither über Karrieren in und nach der Pandemie erschienen im Karriereforum der Salzburger Nachrichten vom 19.9.2020.


(online seit 24.09.2020)


 

HRM group @ 3. Junior Management Science-Konferenz

Die HRM group war bei der 3. Junior Management Science-Konferenz in Hamburg vertreten. Junior Management Science (JUMS) ist eine open-access Nachwuchszeitschrift mit double-blind Reviewverfahren für wissenschaftlcihe Abschlussarbeiten der Betriebswirtschaftslehre.


Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

(Foto: Marco Wall)

Isabella Scheibmayr wurde dort für ihre ausgezeichnete Reviewer-Tätigkeit mit dem Best Reviewer Award des Fachbereichs Personalwesen und Leadership ausgezeichnet. Wir gratulieren! Danke an das Organisationsteam von JUMS sowie an die Joachim-Herz-Stiftung für die hervorragende Ausrichtung der Konferenz.

Informationen zu Junior Management Science finden Siehier.

 

(online seit 23.09.2020)

 

HRM group @ best conference reviewer #AoM2020

Isabella Scheibmayr wurde von der Gender & Diversity in Organizations (GDO) Division der Academy of Management (AoM) als „Best Conference Paper Reviewer” des Annual Meeting 2020 ausgezeichnet!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

 

(online seit 26.08.2020)

 

HRM group @AoM 2020

Die HRM group war beim diesjährigen Annual Meeting der Academy of Management gleich mit drei Beiträgen vertreten:

  • Markus Ellmer und Astrid Reichel’s Beitrag „How Does Practicing HR Analytics Establish HRM Credibility? An Epistemic Practice“ wurde in der HR Analytics Session der HR Division präsentiert.
  • Das Paper „Disabling Effects of Enabling Social Policies on Gender Equality in Organizational HR Development” (AutorInnen: Astrid Reichel, Fida Afiouni, Maike Andresen, Eleni Apospori, Silvia Bagdadli, Janine Bosak, Jon P. Briscoe, Martina Gianecchini, Emma Parry, Mami Taniguchi, Pamela Suzanne) wurde in der Session “Diversity Policies in Organizations” der GDO Division vorgestellt. Dieses Paper wurde überdies für den Carolyn B. Dexter Award nominiert!
  • Isabella Scheibmayr & Astrid Reichel präsentierten außerdem in der HRM in Context Session der HR Division ihr Paper zu „Status Increase Despite Passivity: HRM Professionalization in the Civil Law Context“.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Das jährliche Meeting der Academy wurde dieses Jahr zum ersten Mal vollständig virtuell abgehalten, über 7.000 TeilnehmerInnen aus 83 Ländern waren vertreten. 

 

 

Mitglieder der Academy können unsere Beiträge noch bis Ende Oktober online ansehen.

Link zum online-Programm 2020: https://aom2020.aom.org/agenda

Hier finden Sie die Proceedings.

 

(online seit 26.08.2020)


 

hrm group @  CIPD Applied Research Conference Celebratory Issue

Das Human Resource Management Journal (HRMJ) hat für die Applied Research Conference des Chartered Institute of Personnel and Development (CIPD) ein Celebratory virtual issue herausgegeben. Darunter findet sich ein Artikel der HRMgroup: "The HR Lady is on board: Untangling the link between HRM’s feminine image and HRM’s board representation" von Astrid Reichel, Isabella Scheibmayr und Julia Brandl (Uni Innsbruck).

Das Issue ist hier frei zugänglich!

 

(online seit 25.08.2020)

 

hrm group @ top downloaded article

Der Artikel "Proactive career behaviors and subjective career success: The moderating role of national culture” mit Astrid Reichel als einer Co-Autorin zählt zu den Beiträgen, die im Journal of Organizational Behavior (ABS: 4, ABDC: A) unter den 10 % der am öftesten heruntergeladenen Papers 2019 zählen!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

(online seit 13.05.2020)

 

hrm group @ Carolyn B. Dexter Award

Das Paper mit dem aktuellen Titel "Disabling Effects of Enabling Social Policies on Gender Equality in Organizational HR Development" von Astrid Reichel (Erstautorin, gemeinsam mit Fida Afiouni, Eleni Apospori, Janine Bosak, Mila Lazarova, Emma Parry und Pamela Suzanne), das in einer Vorversion bereits als Teil eines Symposiums ausgezeichnet wurde, ist nun auch als Einzelpaper von der Academy of Management für den 2020 Carolyn B. Dexter Award nominiert!


AOM Logo

 

Die Academy of Management ist die wichtigste internationale Vereinigung für Management Scholars. Sie zählt an die 20.000 Mitglieder und ist in 26 Divisions organisiert.

Jährlich nominiert jede Division nur ein einziges Paper!

 

 

 

Der Beitrag zeigt, dass großzügige Karenz- und Kinderbetreuungsgeldregelungen dazu führen, dass Organisationen systematisch weniger in Training und Entwicklung von Frauen investieren, während diese politischen Entscheidungen auf das Training von Männern keinen Einfluss hat. Konterintuitiver Weise zeigt sich der selbe Effekt auch bei guten Kinderbetreuungsmöglichkeiten in einem Land. Je mehr Kinder hier in außerhäuslicher Betreuung sind, desto geringer ist das Investment in Training und Entwicklung von Frauen.

(online seit 12.05.2020)

hrm group @ international journal of HRM

Ein neuer Artikel basierend auf 5 C (Cross cultural collaboration of contemporary carees) Daten mit Astrid Reichel als einer Co-Autorin ist kürzlich im International Journal of HRM erschienen.

Die Studie zeigt, dass ein sehr stabiler negativer Zusammenhang zwischen Alter und Arbeitsmarktfähigkeit (employability) herrscht, dass dieser aber abgeschwächt werden kann, wenn Personen im Laufe ihrer Karriere mit vielen HR Praktiken zur Entwicklung ihrer Kompetenzen konfrontiert waren.

Titel und Infos zum Artikel im International Journal of HRM

 

Hier geht's zum Artikel!


(online seit 30.03.2020)

 

hrm group @ personal quarterly

Markus Ellmer und Astrid Reichel haben auf Basis ihres bereits beim Herbstworkshop der Kommission Personal des VHB ausgezeichneten Artikels einen Beitrag in Personal quarterly, dem Wissenschaftsjournal für die Personalpraxis verfasst.

Dieser ist nun unter dem Titel „Mehr Glaubwürdigkeit durch HR Analytics? Einblicke in eine ethnografische Fallstudie" in einem Heft mit dem Schwerpunkt New Work erschienen

Titelseite des Wissenschaftsjournals Personal quarterly

 

(online seit 20.3.2020)

 

HRM group @ CarCon 2020

Astrid Reichel und Isabella Scheibmayr von der HRM group besuchten die erste Konferenz der Careers Division der Academy of Management. Zum Thema "Careers in Context: Theorizing in and about Turbulent Times" fanden sich am 14. und 15. Februar 2020 über 150 Forscherinnen und Forscher aus der Karriereforschung an der Wirtschaftsuniversität Wien ein.

Astrid Reichel war mit dem Beitrag "organizational career management and individual careers around the world" (Co-AutorInnen: Martina Gianecchini, Silvia Bagdadli, Rick Cotton, Robert Kase, Mila Lazarova, Adam Smale, Janine Bosak, Jon P. Briscoe, Katharina Chudzikowski, Silvia Dello Russo) des 5C-Netzwerkes vertreten.

Wir danken dem Team von Prof. Mayrhofer für die Ausrichtung dieser erfolgreichen Konferenz!

Alle Infos zur 1. CarCon 2020 finden Sie hier!

Hier geht's zum detaillierten Programm.

 

(online seit 05.03.2020)

 

hrm group @ Kurier Interview

Für einen Beitrag zu den HRM Trends 2020 gab Prof. Reichel Mitte Dezember Frau Dr. Ruth Reitmeier ein Interview zu den aus ihrer Sicht wichtigsten Entwicklungen im Bereich Personal und Arbeit.

Am 21.12. ist dieser Artikel in der Jobs & Business Beilage des Kurier erschienen.

Hier geht's zum Nachlesen auf Seite 9 der Beilage.


(online seit 15.01.2020)

 

HRM group @ Human Resource Management Journal

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Der Artikel "The HR-Lady is on board: Untangling the link between HRM’s feminine image and HRM’s board representation" von Astrid Reichel, Isabella Scheibmayr und Julia Brandl (Universität Innsbruck) wurde im Human Resource Management Journal zur Veröffentlichung angenommen!

Der Artikel ist open access bereits online verfügbar und wird in einer Special issue erscheinen.

Einen ausführlichen Bericht über die Studie finden sich auf der Seite der Uni Innsbruck.

 

(online seit 10.12.2019)

 

 

HRM group @ 7. Jahrestagung der ÖGGF 

Die HRM group war durch Isabella Scheibmayr auf der 7. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung (ÖGGF) vertreten. Sie hat gemeinsam mit Elisabeth Günther (WU Wien) die pre-conference der AG Nachwuchs organisiert

Die Tagung war mit über 340 Teilnehmenden von 7.-9. November sehr gut besucht - wir bedanken uns bei der Universität Innsbruck für die Organisation dieser spannenden Tagung.


(online seit 03.12.2019)

 

hrm group @ 30 Jahre Cranet

The HRM group repräsentiert, gemeinsam mit der ivm der WU Wien, Österreich im CRANET, dem Cranfield Network of Global Human Resource Management. Astrid Reichel ist eines von sechs Mitgliedern des Advisory Board dieses seit 1989 bestehenden, und mittlerweile Universitäten in über 40 Ländern weltweit umfassenden Forschungsnetzwerkes.

Mit weit über 30.000 Unternehmen und deren Informationen aus sechs großen Befragungsrunden liefert Cranet die international größte Datenbasis zur Praxis des HRM und begeht 2019 seinen 30. Geburtstag.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Bild von der 30-Jahre CRANET Feier

 

 

Um dies zu feiern, wurden im Rahmen der Dutch HRM Conference ein Jubiläumsmeeting, abendliche Feierlichkeiten in einem stillgelegten Waggon und ein Jubiläumsstream zu Contextual HRM veranstaltet.

Wir gratulieren allen Mitgliedern und Wegbegleitern
sehr herzlich!

 

 

 

 

(online seit 14.01.2020)

 

 

 

HRM group @ Dutch HRM Conference 

Von 14. bis 15. November fand heuer die zweijährlich stattfindende Internationale Konferenz des Dutch HRM Networks in Tilburg (Niederlande) statt. Die HRM group war hierbei besonders stark vertreten:


Isabella Scheibmayr
präsentierte den gemeinsam mit Astrid Reichel verfassten Beitrag "HRM and the professionalization project – a comparative analysis".  

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes



Markus Ellmer
präsentierte drei Arbeiten:

  • "Increasing HR credibility through HR Analytics?" (verfasst mit Astrid Reichel);
  • "Crowd worker Voice on Digital Work Platforms"  (verfasst mit Thomas Gegenhuber und Elke Schüßler) sowie
  • "In/human Resource Management in Digital HRM Transformations" (verfasst mit Johan Gregeby und Mårten Hugosson).  

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Informationen zur Konferenz finden Sie hier. Wir danken den OrganisatorInnen für diesen tollen Event!

Auf der Konferenz wurde darüber hinaus auch das 30-jährige Bestehen des CRANET-Netzwerkes gefeiert – wir gratulieren herzlich!

(online seit 04.12.2019)

 

HRM group @ best paper award

Markus Ellmer und Astrid Reichel wurden beim Herbstworkshop der Kommission Personal des Verbandes der HochschullehrerInnen für Betriebswirtschaftslehre in München mit ihrem Artikel "Increasing HRM credibility through HR Analytics? – An epistemic practice approach" als bestes Paper der Konferenz ausgezeichnet.

Der Beitrag beschäftigt sich damit, ob und durch welche Praktiken HR Analytics zur Verbesserung der Glaubwürdigkeit von HRM in Organisationen beitragen kann. Hierbei zeigt sich vor allem das sogenannte epistemic alignment, die Anpassung der Informationsdarstellung an die Bedürfnisse und Sprache der Stakeholder, als sehr relevant.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Der Preis wurde von der Zeitschrift Personal Quaterly gestiftet. Wir bedanken uns recht herzlich!

 

(online seit 14.01.20)

 

HRM group @ AKempor 2019

Die HRM group war auch bei der diesjährigen Jahrestagung des Arbeitskreises für empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor), die von 26.-27. September in Hamburg stattfand, vertreten.

Isabella Scheibmayr präsentierte den gemeinsam mit Astrid Reichel verfassten Beitrag "HRM, gender demography and the professional project".

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Copyright: "UHH/Anna Jablonski"


(online seit 02.10.2019)

 

HRM group @ Herbstworkshop der WK Pers 2019

Die HRM group war auf dem diesjährigen Herbstworkshop der Wissenschaftlichen Kommission Personal (WK Pers) des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) in München mit gleich mehreren Beiträgen vertreten:

Markus Ellmer präsentierte das gemeinsam mit Astrid Reichel verfasste Paper "Increasing HRM credibility through HR Analytics? – An epistemic practice approach", Astrid Reichel präsentierte den gemeinsam mit Isabella Scheibmayr und Julia Brandl (Universität Innsbruck) verfassten Beitrag "The HR-Lady is on board: Untangling the link between HRM's feminine image and HRM's board representation" und Isabella Scheibmayr präsentierte den gemeinsam mit Astrid Reichel verfassten Beitrag "HRM, gender demography and the professional project - a comparative analysis".

Wir danken dem Team von Stephan Kaiser für den tollen Veranstaltungsrahmen an der Bundeswehr Universität München!

 

(online seit 02.10.2019)

 

HRM group @ Academy of Management Annual Meeting

Mehr als 11.000 TeilnehmerInnen aus der ganzen Welt nahmen an der größten Managementkonferenz 2019 teil. Auch die HRM group war beim diesjährigen 79. Annual Meeting der Academy of Management vom 9. -13. August in Boston mit gleich mehreren Beiträgen vertreten:

Markus Ellmer präsentierte im Track "HR and Talent Analytics" der HR Division den gemeinsam mit Astrid Reichel verfassten Beitrag "An Affordance Approach to EHRM-Based Employee Voice Outcomes" sowie einen gemeinsam mit Thomas Gegenhuber und Elke Schüssler (beide JKU Linz) geschriebenen Beitrag "Exploring Crowdworker Participation on Digital Work Platforms".  

Isabella Scheibmayr (Co-Autorin: Astrid Reichel) präsentierte im Track "Gender Equality Strategies" der GDO Division ein Paper zu "The Disappearing Act of Gender Equality: GE Legislation Traveling from Draft to Implementation".

Astrid Reichel war außerdem noch mit dem Paper "Still Relevant? An Updated Meta-Analysis of Classic Career Success Predictors" (gemeinsam mit Peter Heslin, Wolfgang Mayrhofer, Michael Schiffinger, Petra Eggenhofer-Rehart, Markus Latzke, Johannes Steyrer und Dominik Zellhofer) im Track "New Directions in Career Success" der Career Division sowie im Symposium – "Comparing Careers Across Countries: New Scholarship and Directions" (Career and HR Division) mit dem Beitrag "The Disabling Effect of Enabling Social Policies on Organizational Career Management" (gemeinsam mit Fida Afiouni, Eleni Apospori, Janine Bosak, Mila Lazarova, Emma Parry und Pamela Suzanne) vertreten.   

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Ein Recap des Meetings finden Sie hier.

Das Programm finden Sie hier.

Die Beiträge zum Nachlesen finden Sie in den Proceedings.

 

(online seit 28.08.2019)

 

 

hrm group @ best international symposium award AoM 2019

Das Paper "The disabling effect of enabling social policies on organizational career management" von Astrid Reichel et al. wurde als Teil des Symposiums "Comparing Careers Across Countries: New Scholarship and Directions" von Maike Andresen, Eleni Apospori und Jon Briscoe mit dem Emerald Best International Symposium Award beim Academy of Management Meeting 2019, der weltweit größten und wichtigsten Management Konferenz, ausgezeichnet!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 


(online seit 21.08.2019)

 

hrm group @ hans-böckler-stiftung

Markus Ellmer hat gemeinsam mit Dominik Klaus, Benjamin Herr (beide Universität Wien) und Thomas Gegenhuber (Leuphana Universität Lüneburg) für die Hans-Böckler-Stiftung aktuelle Debatten und Ansätze in einer Literaturstudie zusammengefasst, welche zum Ziel haben, die Bedingungen von PlattformarbeiterInnen in Europa zu verbessern.

 

Foto der Literaturstudie

 

 

 

 

 

Die Studie kann hier frei heruntergeladen werden.

 

 

 

 

 

 

(online seit 05.08.2019)

 

 

HRM group @ 35th EGOS Colloquium

Von 4. bis 6. Juli 2019 fand an der University of Edinburgh Business School das 35. Colloquium der European Group for Organizational Studies (EGOS) statt.
Die HRM group wurde durch Isabella Scheibmayr vertreten, die im Track der SWG8 "Occupational Membership, Careers and Resources in Flux" ein gemeinsam mit Astrid Reichel verfasstes Paper zum Thema 'HRM, gender demography and the professional project' präsentierte.

Enlightening the Furture

 

 

 

  Informationen zur Konferenz finden Sie hier oder auf twitter.

Die Hügellandschaft vor Edinburgh



 

 

 

 

 

 

 

 



(online seit 17.07.2019)

 

 

HRM group @ PLUS Report

Der aktuelle PLUS Report portraitiert Frau Prof. Astrid Reichel und Frau Prof. Eva Traut-Mattausch sowie den Beitrag unserer beiden HRM group DissertantInnen Markus Ellmer und Isabella Scheibmayr zur Doctorate School Plus "Bestehen in modernen Arbeitswelten".

Portraits von Prof. Astrid Reichel und Prof. Eva Traut-Mattausch


Schauen Sie rein unter PLUS Report 2019 (S. 28-33)!


(online seit 02.07.2019)

 

hrm group @ cranet workshop luzern

Am 24. und 25.6. fand an der Universität Luzern der Cranet Workshop mit vorgelagertem Meeting statt. Astrid Reichel, als Mitglied des Cranet Advisory Board, moderierte die Veranstaltung, in der es um zukunftsweisende Forschungsthemen und damit die empirische Weiterentwicklung des Cranfield Network on Global HRM ging.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

(online seit 26.06.2019)

 

HRM group @ familienfreundliche Betriebe

Im Herbst 2017 hat das WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt eine Tagung zum Thema "familienfreundliche Betriebe – Anspruch und Wirklichkeit" veranstaltet. Nun ist der Tagungsband im Manz-Verlag erschienen.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Astrid Reichel's
Beitrag "Effekte familienfreundlicher HRM-Praktiken auf MitarbeiterInnen und Organisationen" fasst die aktuelle Forschung aus dem Bereich Personalforschung zum Thema familienfreundliche Betriebe zusammen und stellt die Wechselwirkungen familienfreundlicher Personalpraktiken in den Vordergrund.

Isabella Scheibmayr stellt im Beitrag "Who cares? Gleichstellungsanforderungen und unbezahlte Arbeit als Herausforderung für das familienfreundliche Unternehmen" den Zusammenhang zwischen Familienfreundlichkeit und Gleichstellung her.

Neben diesen Beiträgen der HRM Group finden sich im Tagungsband spannende Beiträge der aktuellen Praxis und Forschung aus den Bereichen Rechnungslegung und Steuerlehre, Human Resource Management, Arbeits- und Sozialrecht sowie der Rechtsphilosophie. Der Beitrag kann hier bestellt werden.

 

(online seit 26.06.2019)

 

hrm group @ Semesterabschluss und titanenwurz

Wie jeden Juni hat Frau Professor Reichel auch heuer wieder mit ihrem gesamten HRM-Team den bevorstehenden Semesterabschluss und Ferienauftakt gefeiert. Nach ausgiebiger Stärkung ging es dann um 22.30 Uhr nachts noch auf zur Nawi nach Hellbrunn, wo an diesem Tag ein kleines Wunder dieser Welt zu besichtigen war:

der Titanenwurz

 

 

 

 

 

               der Titanenwurz,
   die größte Blume im Pflanzenreich,
   sie erblühte just an diesem Tag!

     

    Wie man sieht, die 1 1/2 Stunden Wartezeit um Mitternacht hat sich gelohnt - der Titanenwurz, auch Stinkwurz genannt, wurde jedenfalls seinem Ruf gerecht!

    Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

    (im Bild: Prof. Astrid Reichel, Claudia Huter-Henhapl und die drei StudienassistenInnen Monika Schranz, Katharina Gassler und Adreas Großpötzl - unsere UniversitätsassistentInnen Isabella Scheibmayr sowie Markus Ellmer hatten zu dieser Zeit bereits die Heimreise angetreten)

     

    (online seit 21.08.2019)

     

    HRM group @ Austrian Early Scholars Workshop in Management  

    Von 6.-7. Mai veranstaltete die WU Wien gemeinsam mit der JKU Linz den 7. Austrian Early Scholars Workshop in Management. Die HRM group war durch Markus Ellmer und Isabella Scheibmayr vertreten, die ihre Arbeiten mit hochrangigen internationalen ForscherInnen in Roundtable-Sessions diskutieren konnten.

    Ein Dinner im WUK (Werkstätten- und Kulturhaus), einem autonom organisierten Kulturzentrum im Herzen Wiens, rundete den organisationstheoretischen Fokus dieses sehr produktiven und interessanten Workshops perfekt ab.

    Bild des WU Campus 


    (online seit 06.06.2019)

     

    HRM group @ Workshop Daten – Praktiken – Professionen

    Markus Ellmer nahm von 24. bis 26. April 2019 am interdisziplinären Workshop "Daten – Praktiken – Professionen" an der Universität Luzern teil.

    Leitfrage des Workshops war, wie die Arbeit mit Daten Berufsbilder in wissensintensiven Tätigkeitsfeldern verändert. Die Perspektiven der teilnehmenden ForscherInnen aus verschiedenen Feldern (Wissenssoziologie, Arbeitssoziologie, Medienwissenschaft und BWL) führten zu spannenden und zugleich produktiven Diskussionen der eingereichten Papiere.  

    Blick auf Luzern

     

     

     

    Wir danken dem soziologischen Seminar der Universität Luzern für die Organisation dieses großartigen Workshops!

     

     

     

    (Foto: Maximilian Heimstätt)

    (online seit 06.06.2019)

     

    HRM group @ 34th EIASM Workshop on Strategic Human Resource Management 

    Von 25.-26. April 2019 fand an der WU Wien der 34. EIASM Workshop on Strategic Human Resource Management statt. Das European Institute for Advanced Studies in Management bietet diesen Workshop jährlich an. Die HRM group war dieses Jahr gleich doppelt vertreten

    Astrid Reichel präsentierte ein gemeinsam mit Markus Ellmer verfasstes Papier mit dem Titel "An affordance approach to EHRM-based employee voice" und Isabella Scheibmayr präsentierte "The HR Lady is on board: reconsidering the link between HRM’s feminine image and HRM’s board representation" – eine gemeinsame Studie der HRM group der PLUS (Univ.-Prof. Astrid Reichel, Isabella Scheibmayr) mit der Human Resource Management Unit (Univ.-Prof. Julia Brandl) der Universität Innsbruck.

    Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

     

     

     

    Wir danken der EIASM für die Veranstaltung des konstruktiven, sehr internationalen Workshops!

     

     

     

     

    Nähere Informationen zum Workshop finden Sie hier!

    (online seit 02.05.2019)

     

    hrm group @ emerald best international symposium award for aom 2019

    Das Paper "The disabling effect of enabling social policies on organizational career management" von Astrid Reichel et al. wurde als Teil des Symposiums "Comparing Careers Across Countries: New Scholarship and Directions" (Organizers: Andresen, Maike/Apospori, Eleni/Briscoe, Jon) für den Emerald Best International Symposium Award bei der AOM (Academy of Management) 2019, der weltweit größten und wichtigsten Management Konferenz, nominiert!

    Der Artikel bespricht das Phänomen, dass sozialpolitische Maßnahmen (Karenzzeiten, Mutterschutz) der Investitionsneigung von Organisationen in Karrieren von Frauen empfindlich schaden können.


    (online seit 25.04.2019)

     

    HRM group @ Ö1 Mittagsjournal

    Anlässlich des Weltfrauentages war die HRM group am 7. März 2019 im Ö1 Mittagsjournal zu hören. Astrid Reichel stellte dort ein Forschungsprojekt vor, das gemeinsam mit Julia Brandl (Universität Innsbruck) und Isabella Scheibmayr (HRM group PLUS) durchgeführt wird. Dabei wurde untersucht wie institutioneller Druck auf Unternehmen, Frauen in Führungspositionen zu bringen, wirkt.

    Der Beitrag kann online noch kurze Zeit nachgehört werden (Forschungsprojekt ab ca. 12:44).

    (online seit 12.03.2019)

     

    hrm group @ 5C blog

    Basierend auf dem Working Paper "What do MNCs promise to their (future) employees? An analysis of employer branding messages of 30 major MNCs on Facebook" von Markus Ellmer und Astrid Reichel mit Sebastian Naderer (Datrion, Target Agent) verfasste Astrid Reichel einen Eintrag für den Blog von 5C (Cross Cultural Collaboration on Contemporary Careers), der sich mit der Beziehung von ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen befasst.

    Hier geht's zum Blog "We are expecting".

    Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

    (online seit 26.02.2019)

     

    hrm group @ best paper award hr division international conference

    Das Paper "Power increase despite passivity? HR professionalization and the legal context" von Isabella Scheibmayr und Astrid Reichel wurde bei der 3. Internationale Konferenz der HR Division der Academy of Management (250 TeilnehmerInnen) in Dublin mit dem Preis als bestes Paper der Konferenz ausgezeichnet.  

    Foto von der Verleihung des Best Paper Awards in Dublin

     

     

     

     

    Wir danken dem Auswahlkommitee für den vom International Journal of HRM gesponsorten David P. Lepak Best Conference Paper Award!        

     

     

     

     

     

     



    (online seit 24.01.2019)

     

    hrm group @ 3rd hr division international conference

    Vom 9. bis 11. Jänner fand die 3. Internationale Konferenz der HR Division der Academy of Management in Dublin statt. Dabei wurde die HRM Group durch Astrid Reichel und Isabella Scheibmayr vertreten.

    Im Track "HRM, Agency and Institutions" präsentierten sie ihre Arbeiten zu den Themen "The HR-Lady is on board" und "Power increase despite passivity? HR professionalization and the legal context".

    Foto des DCU Dublin

     

     

    Wir bedanken uns bei der HRIC 2019 für die Organisation dieser hochinteressanten Konferenz!

     

     

     

    (online seit 22.01.2019)

     

    hrm group @ 5c meeting and workshop

    Astrid Reichel nahm am 7. und 8. Jänner beim halbjährlichen Treffen und Workshop von 5C (cross cultural collaboration on contemporary careers) an der Dublin City University in Dublin, Irland teil.

    Sie präsentierte dort den aktuellen Stand der 5C Forschung bezüglich des Einflusses von Sozialpolitik auf organisationale Karrierepraktiken und befasste sich mit Zukunftsszenarien für das Projekt 5C.

    Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

     

    (online seit 15.01.2019)

     

     

     

    hrm group @ ak wissenschaftspreis 2018

    Bereits zum 6. Mal wurde am 3. Dezember in Salzburg der AK Wissenschaftspreis verliehen. Ausgezeichnet in der Kategorie "Wirtschaft und Recht" wurde Thomas Kukla, LLM oec. mit seiner Masterarbeit zum Thema "HR-Analytics im betriebswirtschaftlichen und datenschutzrechtlichen Kontext unter besonderer Berücksichtigung der Datenschutz-Grundverordnung " (Hauptbetreuerin: Prof. Dr. Astrid Reichel, Nebenbetreuer: Markus Ellmer MSc).

    Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

    (im Bild v. l. n.r.: Rektor der Fachhochschule Salzburg Prof. Gerhard Blechinger, Rektorin der Pädagogischen Hochschule Dr.in Elfriede Windischbauer, Preisträger Thomas Kukla, LLM oec., Rektor der Uni Salzburg Univ.-Prof. Heinrich Schmidinger und AK-Direktor Dr. Martin Neureiter)

    Wir gratulieren dem glücklichen Preisträger für seine wirklich herausragende Leistung!

    Unter diesem Link finden Sie weitere Details zum AK Wissenschaftspreis 2018.


    (online seit 14.1.2019)

    • News
      Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
      In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
      DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
      Das Chinazentrum veranstaltet zu diesem Thema ein Online-Symposion am 12. und 13. November 2020. Menschen mit sichtbarer asiatischer Herkunft sind in Europa und den USA – vor allem seit COVID19 – verstärkter Diskriminierung ausgesetzt. Doch was steckt hinter dieser Angst und wie kann diese Form des Rassismus wirkungsvoll bekämpft werden?
      Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
      Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
      Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
      Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
      Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    • Veranstaltungen
    • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
      05.11.20 Scientrepreneur Compact 2020
    • Alumni Club
    • PRESSE
    • VERANSTALTUNGSRÄUME
    • STELLENMARKT
    • Impressum
    • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg