Foto Univ.-Prof. Mag. Dr. Astrid Reichel
Univ.-Prof. Mag. Dr. Astrid Reichel Universitätsprofessorin
  • Kapitelgasse 5, 2. OG, Raum 2.17
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0)662 / 8044-3704
Fax:
+43 (0) 662 / 8044-3739
astrid.reichel@sbg.ac.at

Sprechstunde:  Nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail.

Kurzbiographie

Diplomstudium der Betriebswirtschaft und Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien und der University of California  L.A., Habilitation mit dem Titel „Human Resource Management mit Fokus auf kontextbezogene und strategische Fragestellungen“ und Venia Docendi für das Fach Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien  

2001 - 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Wien am Lehrstuhl für Controlling

2005 - 2016 Universitätsassistentin, dann Assistenzprofessorin (tenure track), dann assoziierte Professorin (tenured) an der Wirtschaftsuniversität Wien, Interdisziplinäre Abteilung für Verhaltenswissenschaftlich Orientiertes Management

Gastprofessorin an der Simon Fraser University Vancouver und der Universität Göteborg sowie Lektorin an der Universität Innsbruck  

Seit März 2016 Universitätsprofessorin und Leiterin der Facheinheit Human Resource Management an der Universität Salzburg sowie aktives Mitglied beim WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft, Arbeitswelt.

Forschungsschwerpunkte

  • Macht und Prestige des Human Resource Management
  • Internationales (komparatives) Human Resource Management
  • Kreativität in Organisationen
  • Karriereforschung, insb. „neue“ Formen der Arbeit

LEHRSCHWERPUNKTE

  • Human Resource Management
  • Personalmanagement, Organisation, Führung
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Quantitative Methoden

AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN

  • Althuizen, N./Reichel, A. (2016): The Effects of IT-Enabled Cognitive Stimulation Tools on Creative Problem Solving: A Dual Pathway to Creativity. Journal of Management Information Systems, 1, 11-44, DOI: 10.1080/07421222.2016.1172439  
  • Reichel, A./Lazarova, M. (2013): The Effects of Outsourcing and Development on the Strategic Position of HR Departments. Human Resource Management, 52 (6), 923-946
  • Reichel A./Erten C./Chudzikowski K./Mayrhofer W. (2013): In and from the Heart of Europe: Global Careers. In: Careers without Boarders. Critical Perspectives (Hrsg.): Reis C./Baruch Y.New York: Routledge, 55-77.  
  • Mayrhofer W./Reichel A./Sparrow P. (2012): Alternative Forms of International Working. In: Handbook of Research in International Human Resource Management (Hrsg.): Stahl G./Björkman I./Morris S. Cheltenham: Edward Elgar Publishing, 300-327.  
  • Reichel, A./Brandl, J./Mayrhofer, W. (2010): The Strongest Link: Legitimacy of the Top Management Diversity, Sex Stereotypes and the Rise of Woman in HRM 1995-2004. Management Revue, 21 (3), 332-352.

Forschungsdokumentation

  • News
    Alle zwei Jahre treffen sich die ForscherInnen und ArtenschützerInnen aus dem Bereich der Amphibien- und Reptilienkunde, um neue Erkenntnisse zu präsentieren, Maßnahmen zu beratschlagen und sich auszutauschen.
    Das Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte an der Universität Salzburg bietet im Wintersemester 2017/18, Do 17-19 Uhr, HS E.001 (Unipark) eine öffentliche Vortragsreihe an. Den Eröffnungsvortrag am 5.10. halten Susanne Plietzsch und Armin Eidherr.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand. Neben qualifizierten jungen Wissenschaftlerinnen der drei Universitäten nahmen hochkarätige MentorInnen aus dem In- und Ausland an der Veranstaltung teil.
    Am 3. Oktober 2017 vergibt das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg zum vierten Mal den Erwin Kräutler-Preis. Er geht heuer an die Theologen Sebastian Pittl (IWM St. Georgen) und Stefan Silber (Universität Osnabrück).
    Die Eröffnung der Ausstellung "Acrylmalerei - Radierungen - Mischtechnik • Elisabeth Jungwirth" findet am DO 28.9. in der Bibliotheksaula der Universitätsbibliothek statt.
    Eine demokratische Gesellschaft galt lange Zeit als selbstverständlich. Aber Globalisierung, ökonomische Krisen, populistische Bewegungen, soziale Spannungen und (inter-)kulturelle Konflikte sowie Extremisten stellen sie in Frage.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2017/18
    Der Fachbereich Erziehungswissenschaft veranstaltet die Summer School "Bildung des Subjekts" am Unipark Nonntal. Vortragende sind u.a. Winfried Böhm, Allgemeine Pädagogik, Uni Würzburg, und Michael Winkler, Allgemeine Pädagogik und Theorie der Sozialpädagogik, Uni Jena.
    Der Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (FWF) hat das Forschungsprojekt „Preise und Löhne in Salzburg und Wien, 1450 bis 1850“ bewilligt. Die Leitung haben Professor Reinhold Reith, Universität Salzburg, und Professor Thomas Ertl, Universität Wien.
    Vom 26. - 28.9. gibt es an der Universität Salzburg die Orientierungstage für StudienanfängerInnen mit allgemeinen Informationen zum Studium. Veranstaltungsort ist die Große Universitätsaula.
    Von 21. bis 22. September 2017 veranstaltet das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg ein internationales Symposium zur Armutsforschung, in dem 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt zum bisher kaum beleuchteten Thema „Religion und Armut“ referieren.
    Die Orientierungswoche für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2017/2018 an die Universität Salzburg kommen, findet im Zeitraum Montag, 18. September - Freitag, 22. September 2017 statt.
  • Veranstaltungen
  • 23.09.17 subnetTALK 2017: Rahmen und Realität - Wie der Kontext unser Schaffen beeinflusst
    25.09.17 Dr. Barbara Hofer (Geoinformatik)
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg