Ehemalige Lehrende

An der Abteilung für Musik- und Tanzwissenschaft (früher Institut für Musikwissenschaft) unterrichteten:

  • Albright Ann Cooper
  • Alge Barbara
  • Barta Erwin 
  • Blassnigg Katharina
  • Bosi Carlo
  • Brandenburg Daniel 
  • Breuss Rose 
  • Brooks Marc
  • Brügge Joachim
  • Ciupke Christina
  • Cramer Franz Anton  
  • Chatterjee Sandra 
  • Crow Robert Jamieson 
  • Danzmayr Wolfgang
  • Dibelius Ulrich 
  • Diehl Ingo 
  • Dobretsberger Barbara
  • Dubowy Norbert 
  • Eichmann Hannes
  • Ender Daniel
  • Erenberg Lewis 
  • Evert Evelin 
  • Faust Gabriela 
  • Fenböck Karin
  • Ferguson Fay 
  • Frieberger Rupert G. 
  • Foellmer Susanne
  • Gareis Sigrid 
  • Gehmacher Philipp 
  • Gerdes Frank 
  • Glechner Angela
  • Grebosz-Haring Katarzyna
  • Gratzer Wolfgang 
  • Grund Vera 
  • Haffner Nik 
  • Harb Karl 
  • Harmsen Mijke
  • Heilgendorff Simone
  • Hinterholzer-Leinhofer Petra 
  • Hinterreithner Lisa 
  • Hochradner Thomas 
  • Jans Jörg 
  • Kaltenbrunner Regina 
  • Kapp Reinhard 
  • Karbaum Michael 
  • Kelber Moritz
  • Klabacher, Heidemarie
  • Kmetz John 
  • Kolb Paul Lawrence
  • Kollinger-Trucks Franziska
  • Krisch Thomas
  • Kruschkova Krassimira
  • Lasinger Margarethe 
  • Leidinger Ulrich 
  • Maar Kirsten 
  • Mainz Kaspar 
  • Malamusi Moya Aliya 
  • Mash Carol
  • Maurer-Zenk Claudia
  • Mauser Siegfried 
  • Molnar Laslo
  • Mosch Ulrich 
  • Neumaier Otto 
  • Noeske Nina
  • Nyffeler Max 
  • Plöbst Helmut 
  • Reininghaus Frieder
  • Poole Ralph
  • Röder Matthias
  • Sangl Carena
  • Schmidt Matthias 
  • Smit-Schilling Maike
  • Schneider Katja 
  • Schüller Dietrich 
  • Schulze Hendrik 
  • Sevidy Dominik
  • Steinbrecher Bernhard
  • Strebil Dagmar Cornelia 
  • Tichy Josef 
  • Vogels Rebekka 
  • Wagenleitner Reinhold 
  • Walter Michael 
  • Wehrmeyer Andreas 
  • Werley Matthew
  • Williams Christopher
  • Wilson Jasmine 
  • Wittmann Gabrielle 
  • Wohlfahrt Regina 
  • Zapke Susana 
  • Zechner Ingeborg
  • Zuber Barbara
  • Xu Rui
  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg