Vorbeugung von Sarkopenie im betreuten Wohnen

Susanne Ring-Dimitriou

Das Projekt ZentrAAL - Active Ambient Living der Salzburg Research Forschungsgesellschaft geht aus sportwissenschaftlicher Sicht der Frage nach, wie die funktionelle Fitness von Personen im Alter von 60 bis 79 Jahren im betreuten Wohnen mit Hilfe neuer Technologien gefördert und ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden kann. Dabei kommen eine Smart-Watch und ein Smart-Tablett zum Einsatz. Über 60 Wochen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei unterstützt, ihren Alltag Herzkreislauf aktivierender zu gestalten und im Wohnbereich die Kraft- und Balancefähigkeit zu verbessern. Die Nutzung der Bewegungs- und Fitnessförderung sowie die Wirksamkeit dieses benutzerzentrierten Systems auf die Sarkopenie betreffend Kerngröße wie Gehgeschwindigkeit oder Hangriffkraft werden von einem interdisziplinären Konsortium untersucht. Susanne Ring-Dimitriou skizziert in ihrem Vortrag die zentralen Untersuchungsschritte und Wirkungsparameter.

 

Gesundheitskommunikation und Alter(n)sforschung

Astrid Spatzier

Die propagierte Bedeutung von Gesundheitskommunikation leitet sich von der These ab, dass Kommunikation nicht nur eine Rahmenbedingung unter anderen im Kontext von Gesundheit und Krankheit darstellt, sondern selbst zur Substanz von Gesundheit wird. Kommunikative Handlungen und Inhalte sowie die daraus resultierenden positiven Beziehungen können einen Beitrag für ein gesundes und aktives Leben leisten. Die Ausbildung von Gesundheitskompetenz nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Ob jedoch der informierte mensch der gesündere ist, gilt bislang nur als rudimentär beantwortet. Astrid Spatzier illustriert neben den Grundlagen der Gesundheitskommunikation explorative Erkenntnisse aus Fallstudien.

 

Ambient-Assisted-Living

Manfred Tscheligi

Selbstständiges, selbstbestimmtes sowie sozial integriertes Leben ist besonders mit fortschreitendem Alter wichtig. Dazu gilt es den Alltag sicher und angenehm zu machen. Nun werden unter dem Begriff Ambient-Assisted-Living Konzepte, Produkte und Dienstleistungen entwickelt, die Technologien und soziales Umfeld miteinander verbinden und zum Ziel haben, die Lebensqualität für Menschen zu erhöhen. Neben Design und Funktionalität der technischen Entwicklung kommt es aber vor allem darauf aun, dass die Geräte nicht nur bedienungsfreundlich sind, sondern, dass die Technologien auch tatsächlich von den Menschen verwendet werden. Davon ausgehend gilt es zu bewerten, was die Vorlieben und Barrieren älterer Menschen im Umgang mit neuesten Technologien sind.

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg