Das Bachelorstudium der Soziologie vermittelt die spezifisch soziologischen Denk- und Arbeitsweisen. Dazu gehören vor allem die Kenntnis soziologischer Grundbegriffe, Konzepte und Theorien sowie die Beherrschung der unterschiedlichen Methoden der empirischen Sozialforschung. Damit wird die Basis geschaffen, soziale Strukturen und Problemlagen wissenschaftlich zu analysieren und zu interpretieren, aber auch, sich kritisch mit veröffentlichten Daten, gesellschaftlichen Diskursen, Ergebnissen von Studien und sozialwissenschaftlicher Literatur auseinanderzusetzen.

Das Masterstudium der Soziologie zielt auf die Erweiterung des soziologisch-theoretischen Wissens, die Vertiefung methodologischer Kenntnisse sowie auf die Fähigkeit zur eigenständigen Konzeption, Organisation und Durchführung soziologischer Untersuchungen.

Ziel des Doktoratsstudiums ist die Weiterentwicklung der Fähigkeit zu origineller wissenschaftlicher Forschung in Bezug auf gesellschaftliche Probleme und Fragen sowie die Heranbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

 

Das Berufsbild ist in Abhängigkeit von gesellschaftlichen Wandlungsprozessen weniger vorbestimmt, sondern vielfältig und bietet somit individuelle Entfaltungsmöglichkeiten. Durch den  im Studium herausragenden Fokus auf soziologische Denk- und Arbeitsweisen, d. h. Theorien und Methoden, wird eine im Vergleich zu anderen Sozialwissenschaften ganz spezifische Fähigkeit erreicht, die in sozialen Zusammenhängen universal einsetzbar ist. AbsolventInnen der Soziologie wissen darüber, wie diese Fähigkeit trotz des weniger vorbestimmten Berufsbildes erfolgreich am Arbeitsmarkt eingesetzt wird.

Das Bachelorstudium qualifiziert z. B. für betriebliche oder institutionelle Beratung und Planung, Analyse sozialer Problemlagen in Organisationen, Personalmanagement sowie Markt- und Meinungsforschung.

Das Masterstudium qualifiziert darüber hinaus auch für Planung, Durchführung, Management und Leitung  von Forschungsprojekten und befähigt zur wissenschaftlichen Mitarbeit in universitären und außeruniversitären Instituten der Sozialforschung.

  • Bachelor:  6 Semester, Abschluss mit: Bachelor of Social Science (BSSc)
  • Master 4 Semester, Abschluss mit: Master of Social Science (MSSc)
  • Doktorat 6 Semester, Abschluss mit DoktorIn der Philosophie (Dr. phil.)  
  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg