Egger Matthias
MMag. Matthias Egger Dissertant
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-4736
Fax:
43 (0) 662-8044-413
Matthias.Egger@sbg.ac.at


Raum: 1034
Zuständiges Sekretariat: Anna Spitzbart

seit März 2016: Universitätsassistent (Dissertant) für Österreichische Geschichte am Fachbereich Geschichte, Universität Salzburg

12/2014 – 02/2015 Research Fellow am Center for Security Studies (Prof. Andreas Wenger), ETH Zürich

04/2014 – 09/2014 Studentischer Mitarbeiter am Institut für Archäologien der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Museumsdienst)

  • Forschung

Erster Weltkrieg, Tirol im Revolutionsjahr 1848, Neue Militärgeschichte

Dissertationsprojekt:
„Gekämpft, gefangen und vergessen? Die k.u.k. Regierung und die österreichisch-ungarischen Kriegsgefangenen in Russland (1914-1918)”

Editionsprojekt: „Wir gehen furchtbar ernsten Zeiten entgegen.“ Die Tagebuchaufzeichnungen von Markus Graf Spiegelfeld aus den Jahren 1917–1923 (Arbeitstitel)

23.6.2017 Österreich–Schweiz Workshop, Universität Salzburg. Vortrag: Österreich-Ungarn, die Schweiz und die Kriegsgefangenen 1914/18. Offene Forschungsfragen

5.-7.10.2016 Der Erste Weltkrieg zwischen Bozen, Trient und Triest, 5. Zeitgeschichstage Pragser Wildsee, organisiert vom Zeitgeschichtsarchiv Pragser Wildsee und dem Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen, Vortrag: Kriegserfahrungen Tiroler Soldaten in russischer und italienischer Gefangenschaft 1914-1922

19.5.2016 Origins and Consequences of the First World War. The European Historiographical Debate, Workshop der Universitá di Padova, Vortrag: The Austrian Historians and the First World War

"‘Für den Kaiser erscholl in unserem Lager nichts als Jubel‘: Students Between Revolutionary and Lolyal Sentiments – The Curious Case of Innsbruck in 1848." In Student Revolt, City, and Society in Europe. From the Middle Ages to the Present, herausgegeben von Pieter Dhont und Elizabethanne Boran, Routledge Studies in Cultural History 52, 251-268, New York, London: Routledge, 2018. [gemeinsam mit Christof Aichner]

"Caporetto visto dai vincitori." In Superare Caporetto. L’esercito e gli italiani nella svolta del 1917, herausgegeben von Luca Gorgolini, Fabio Montella und Alberto Preti, 49-59, Mailand: Edizioni Unicopoli, 2017.

"Teschen als Sitz des k.u.k. Armeeoberkommandos im Ersten Weltkrieg." Historische Sozialkunde. Gesichte - Fachdidaktik - Politische Bildung 47, Nr. 2 (2017): 42-51.

"Dall 'esperienza di agosto' al crollo della monarchia. La vita in tempi die guerra del conte Markus Spiegelfeld." In Annali, herausgegeben von Museo Storico Italiano della Guerra, Rovereto. Bd. 24, 173-185. Rovereto: Associato all' USPI, 2016.

"Die Hungerburgsee-Anlage. Ein Großprojekt aus den Pioniertagen des Innsbrucker Fremdenverkehrs.“ Innsbruck informiert. Offizielles Mitteilungsblatt der Landesghauptstadt Innsbruck, Juli 2016, 58-59. https://www.ibkinfo.at/hungerburgsee

  • ENGLISH English
  • News
    Für ihre hervorragenden Masterarbeiten in den Naturwissenschaften bekamen die Psychologin Ann-Kathrin Joechner und die Mathematikerin Nicole Vorderobermaier heute Donnerstag, den 21. März 2019 den Marie Andessner Preis verliehen.
    Di, 26.3., 19 Uhr im SN Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg: VIP-Alumni Talk.
    Ein bedeutender Absolvent unserer Universität ist Gast beim 3. „Alumni Talk“: Dr. Wolfgang Eder, CEO voestalpine AG, spricht mit Chefredakteur Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) über seinen Werdegang. Im Anschluss bittet der Alumni Club zu einem Glas Wein.
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
    27.03.19 20 Jahre ÖZBF – Einblicke in das Aufgabenfeld der Begabtenförderung und Begabungsforschung in Österreich
    27.03.19 subnetTALK: Aquatocene (Vortragssprache EN)
    27.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    27.03.19 Baltasar Gracián und die Polemik um barocke Wortkunst
    28.03.19 Roboter: Meine neuen besten Freunde!?
    29.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
    29.03.19 jedermann (stirbt)
    30.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg