Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes            

Betriebliche Gesundheitsförderung ist eine moderne Unternehmensstrategie, die darauf abzielt, Gesundheitspotentiale zu stärken, Krankheiten am Arbeitsplatz vorzubeugen und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu verbessern.

LEITLINIEN
>> Partizipation: Einbeziehung der gesamten Belegschaft
>> Integration: Berücksichtigung von BGF in allen Unternehmensbereichen und bei allen wichtigen Entscheidungen
>> Projektmanagement: Systematische Durchführung aller Programme und Maßnahmen nach dem Projektsteuerungskreislauf
>> Ganzheitlichkeit: BGF beinhaltet sowohl verhaltens- als auch verhältnisorientierte Maßnahmen

PRÄVENTION
Verhältnisprävention >> Faktoren am Arbeitsplatz
Verhaltensprävention >> persönliches Verhalten der Mitarbeiter/innen


PROJEKTKREISLAUF 

Phase Schritt Maßnahmen
1. Vorprojekt Projektauftrag Rektorat Erstellen eines Konzepts
Einsetzung der Steuerungsgruppe
Unterzeichnung der BGF-Charta
2. Analyse Kick-off-Veranstaltung Mitarbeiter/innen-Befragung
Ist-Stands-Analyse
Gesundheitszirkel
Gesundheitsbericht
3. Konzeption Definition Soll-Situation Detaillierung der Projektziele
Planung der Maßnahmen
Information der Mitarbeiter/innen
4. Umsetzung Umsetzung der Maßnahmen laufende Information der Mitarbeiter/innen
5. Evaluation Mitarbeiter/innen-Befragung Soll-Ist-Vergleich
Abschlussbericht
Abschlussveranstaltung
Sicherung der Nachhaltigkeit
-->> Überführung in Regelbetrieb

 

PROJEKTABLAUF AN DER PLUS

2010/11 Start der Projektgruppe, Rektor unterschreibt BGF-Charta >> verbindliche Erklärung der Universität, das BGF-Projekt durchzuführen

2012 wurde durch den Steuerkreis das Projekt erfolgreich neu durchgestartet:
» Durchführung der Mitarbeiter/innen/befragung
» 1. Gesundheitsbericht
» 1. Universitätsweiter Gesundheitstag
» Abschluss der Projektvereinbarung mit der BVA.

2013
»
Einsetzung der Gesundheitszirkel an sieben Uni-Standorten
» deren Ergebnisse iZm mit dem Gesundheitsbericht in Umsetzungsmaßnahmen münden
» gemeinsamer „Thementag“ mit PLUS Green Campus

2014 (aktueller Stand)
» Bearbeitung der aus den Gesundheitszirkeln vorgeschlagenen Maßnahmen und teilweise Umsetzung
» 2. universitätsweiter Gesundheitstag
» 2. Mitarbeiter/innen-Befragung im Winter 2014

Projektzeitraum bis 02/2015 >> institutionelle Verankerung (Form noch offen)

PROJEKTABLAUF PLUS bewegt

2010/11
» Start der Projektgruppe
» Rektor unterschreibt BGF-Charta >> verbindliche Erklärung der Universität, das BGF-Projekt durchzuführen

2012 wurde durch den Steuerkreis das Projekt erfolgreich neu durchgestartet:     
» Durchführung der Mitarbeiter/innen/befragung
» 1. Gesundheitsbericht
» 1. universitätsweiter Gesundheitstag
» Abschluss der Projektvereinbarung mit der BVA

2013
» Einsetzung der Gesundheitszirkel an sieben Uni-Standorten
» deren Ergebnisse iZm mit dem Gesundheitsbericht in Umsetzungsmaßnahmen münden
» gemeinsamer „Thementag“ mit PLUS Green Campus

2014
» Abschluss der Gesundheitszirkel
» 2. Mitarbeiter/innen-Befragung

2015
» Projektabschluss & Endbericht
» Mit 1. März in den Regelbetrieb überführt, in die Organisationseinheit DLE Personalentwicklung eingegliedert
» Antrag an den Fonds Gesundes Österreich auf Verleihung des Gütesiegels BGF

2016
» Gütesiegelverleihung am 1. März 2016 in Wien >> Bericht

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes       Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes
Foto: J. Schimmer

  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg