2020
Zanchetta, M., Junker, S., Wolf, A.-M., Traut-Mattausch, E. (2020). "Overcoming the Fear That Haunts Your Success" - The Effectiveness of Interventions for Reducing the Impostor Phenomenon. Frontiers in Psychology, 11(405), 1-15. DOI:10.3389/fpsyg.2020.00405  
2019
Speitel, C., Traut-Mattausch, E. & Jonas, E. (2019). Functions of the right DLPFC and right TPJ in proposers and responders in the ultimatum game. Social Cognitive and Affective Neuroscience, 14(3), 263-270. DOI:10.1093/scan/nsz005  
2018
  Mühlberger, M. D. & Traut-Mattausch, E. (2018). Peter oder Petra? Die Rolle von Geschlecht und Führungsqualitäten in der Bewertung und Auswahl von Coaches. In Wegener, R., Deplazes, S., Hänseler, M., Künzli, H., Neumann, S., Ryter, A., & Widulle, W. (Hrsg.), Wirkung im Coaching (S. 27-34). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. 
Traut-Mattausch, E. (2018). Crowdfunding – Erklärungsansätze aus der Psychologie. In Reichel, A., Pfeil, W. & Urnik, S. (Hrsg.), Crowdinvesting und Crowdworking: Herausforderungen und Chancen (S. 1-12). Wien: Manz.  
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Traut-Mattausch, E., Pfeil. W., & Mosler, R. (Hrsg) (2018). Early Intervention: Was kann betriebliches Gesundheits- und Wiedereingliederungsmanagement? Wien: Manz.  
Traut-Mattausch, E., Sittenthaler, S., & Speitel, C. (2018). Gesellschaftliches- und wirtschaftliches Verhalten: Ausgewählte Aspekte erfassen und verändern. In Greif, S. & Hamborg, K.-C. (Hrsg.). Enzyklopädie der Psychologie, Methoden der Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (S. 431-507). Göttingen: Hogrefe.  
Traut-Mattausch, E., & Zanchetta, M. (2018). Resümee und Ausblick: Was sollte betriebliches Gesundheitsmanagement können? In Traut-Mattausch, E., Pfeil. W., & Mosler, R. (Hrsg.), Early Intervention: Was kann betriebliches Gesundheits- und Wiedereingliederungsmanagement? (S. 89-102). Wien: Manz.  
Traut-Mattausch, E. & Zanchetta, M. (2018). Das Impostor-Phänomen – ein Thema im Coaching? In Wegener, R., Deplazes, S., Hänseler, M., Künzli, H., Neumann, S., Ryter, A., & Widulle, W. (Hrsg.), Wirkung im Coaching (S. 140-147). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Losch, S. & Traut-Mattausch E. (2018). Wo führt das hin? Effekte des Coaching-Führungsstils auf das Erleben der Klientinnen und Klienten und den Coaching-Erfolg. In Wegener, R., Deplazes, S., Hänseler, M., Künzli, H., Neumann, S., Ryter, A., & Widulle, W. (Hrsg.), Wirkung im Coaching (S. 35-45). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
2017 
Neureiter, M., & Traut-Mattausch, E. (2017). Two sides of the career resources coin: Career adaptability resources and the impostor phenomenon. Journal of Vocational Behavior, 98, 56-69. DOI:10.1016/j.jvb.2016.10.002  
Sittenthaler, S., Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2017). Kommunikationsmodelle. In H.-W. Bierhoff & D. Frey (Hrsg.). Enzyklopädie der Psychologie, Kommunikation, Interaktion und soziale Gruppenprozesse (S. 243-262). Göttingen: Hogrefe.    
Traut-Mattausch, E., Ernst, E., & Sinik, M. (2017). Schweigen Personen oder weisen sie auf Missstände hin? Psychologie in Österreich, 1, 29-34.  
Zanchetta, M. & Traut-Mattausch, E. (2017). Konfliktbearbeitung in Organisationen - Wann hilft Supervision, Mediation und Coaching? WISO: Wirtschafts- und sozialpolitische Zeitschrift, 4, 169-184.  
2016
Losch, S., Traut-Mattausch, E., Mühlberger, M. D., & Jonas, E. (2016). Comparing the effectiveness of individual coaching, self-coaching, and group training: How leadership makes the difference. Frontiers in Psychology, 7(629), 1-17. DOI: 10.3389/fpsyg.2016.00629
Neureiter, M., & Traut-Mattausch, E. (2016). An Inner Barrier to Career Development: Preconditions of the Impostor Phenomenon and Consequences for Career Development. Frontiers in Psychology, 7(48), 1-15. DOI: 10.3389/fpsyg.2016.00048
Neureiter, M., & Traut-Mattausch, E. (2016). Inspecting the dangers of feeling like a fake: An empirical investigation of the impostor phenomenon in the world of work. Frontiers in Psychology. 7(1445), 1-12, DOI: 10.3389/fpsyg.2016.01445
Sittenthaler, S., Jonas, E., & Traut-Mattausch, E. (2016). Explaining Self and Vicarious Reactance: A Process Model Approach. Personality and Social Psychology Bulletin, 42(4), 458-470. DOI: 10.1177/0146167216634055
Traut-Mattausch, E. (2016). Steuerreform und Steuerehrlichkeit – eine psychologische Perspektive. In S. Urnik & W. Pfeil (Hrsg.). Die Steuerreform 2015/2016 zwischen Wirtschaftsimpuls und sozialer Gerechtigkeit (S.1-14). Wien: Manz.
Traut-Mattausch, E., Mühlberger, M., Braumandl, I., & Jonas, E. (2016). Wie führen Coaches? In Wegener, R., Deplazes, S., Hasenbein, M., Künzli, H., Ryter, A. & Uebelhart, B. (Hrsg.). Coaching als individuelle Antwort auf gesellschaftliche Entwicklungen (S. 447-454). Wiesbaden: Springer.
2015 
Agroskin, D., Jonas, E. & Traut-Mattausch, E. (2015). When Suspicious Minds Go Political: Distrusting and Justifying the System at the Same Time. Political Psychology, 36(6),613-629. DOI: 10.1111/pops.12185
Greitemeyer, T., Hollingdale, J., & Traut-Mattausch, E., (2015). Changing the track in music and misogyny: Listening to music with pro-equality lyrics improves attitudes and behavior toward women. Psychology of Popular Media Culture, 4(1), 56-67. DOI: 10.1037/a0030689
Mühlberger, M. D., & Traut-Mattausch, E. (2015). Leading to effectiveness: Comparing dyadic coaching and group coaching. Journal of Applied Behavioral Science, 51(2), 198-230. DOI: 10.1177/0021886315574331
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Sittenthaler, S., Jonas, E., Traut-Mattausch, E., & Greenberg, J. (Eds.) (2015). New Directions in Reactance Theory [Special issue]. Zeitschrift für Psychologie/Journal of Psychology, 222(3), 186. DOI: 10.1027/2151-2604/a000174

Sittenthaler, S., Jonas, E., Traut-Mattausch, E., & Greenberg, J. (2015). New Directions in Reactance Research. Zeitschrift für Psychologie, 223(4), 203-204.
DOI: 10.1027/2151-2604/a000221

Sittenthaler, S., Traut-Mattausch, E., & Jonas, E. (2015). Observing the restriction of another person: vicarious reactance and the role of self-construal and culture. Frontiers in Psychology, 6(1052), 1-13. DOI:10.3389/fpsyg.2015.01052
Sittenthaler, S., Traut-Mattausch, E., Steindl, C., & Jonas, E. (2015). Salzburger State Reactance Scale (SSR Scale): Validation of a Scale Measuring State Reactance. Zeitschrift für Psychologie, 223(4), 257–266. DOI:10.1027/2151-2604/a000227
Steindl, C., Jonas, E., Sittenthaler, S., Traut-Mattausch, E., & Greenberg, J. (2015). Understanding Psychological Reactance: New Developments and Findings. Zeitschrift für Psychologie, 223(4), 205-214. DOI:10.1027/2151-2604/a000222
Traut-Mattausch, E., & Jonas, E. (2015). Ist Coaching = Supervision oder Coaching =/= Supervision? ÖVS news, 14-20.
Traut-Mattausch, E., Kerschreiter, R., & Burkhardt, C. (2015). Creative thinking. In M. Wastian, L. v. Rosenstiel, M. A. West & I. Braumandl (eds.) Applied Psychology for Project Managers (pp. 249-266). Berlin Heidelberg: Springer.
Traut-Mattausch, E.,Wagner, S., Pollatos, O., & Jonas, E. (2015). Complaints as starting point for vicious cycles in customer-employee-interactions. Frontiers in Psychology, 6(1454), 1-17. DOI: 10.3389/fpsyg.2015.01454
2014 
Frey, D., Gerkhardt, M., Peus, C., Traut-Mattausch, E., & Fischer, P. (2014). Veränderungen managen - Widerstände und Erfolgsfaktoren der Umsetzung. In L. v. Rosenstiel, E. Regent & M. Domsch (Hrsg.). Führung von Mitarbeitern: Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement (7. Aufl., S. 547-559). Stuttgart: Schäfer-Poeschel Verlag.  
Kastenmüller, A., Aydin, N., Frey, D., Traut-Mattausch, E., Peus, C., & Fischer, P. (2014). Terrorist threat and employees’ perceived ability to cope with organizational change. Journal of Applied Social Psychology, 44(6), 423-432. DOI: 10.1111/jasp.12234
2012
Blohm, G., Frey, D., & Traut-Mattausch, E. (2012). Ein psychologisches Rahmenmodell zur beschreibung von Wirkungsprozessen der organisierten Freiwilligentätigkeit in Betrieben. Wirtschaftspsychologie, 1, 60-69.
Greitemeyer, T., Traut-Mattausch, E., & Osswald, S. (2012). How to ameliorate negative effects of violent video games on cooperation: Play it cooperatively in a team. Computers in Human Behavior, 28(4), 1465-1470. DOI: 10.1016/j.chb.2012.03.009
Kastenmüller, A., Frey, D., Kerschreiter, R., Tattersall, A. J., Traut-Mattausch, E., & Fischer, P. (2012). Perceived openness of climate during training and transfer motivation: Testing two short and simple interventions. Journal of Vocational Education and Training, 64(2), 211-225. DOI: 10.1080/13636820.2011.631711
Lüdtke, S., Streicher, B., Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2012). Chancengleichheit und Nachhaltigkeit: Die Wechselbeziehung der drei Gerechtigkeitsprinzipien need, equality und equity in Abhängigkeit von Chancengleichheit. Umweltpsychologie, 16(2), 8-28.  
Traut-Mattausch, E., & Kerschreiter, R. (2012). Kreativitätstechniken. In M. Wastian, I. Braumandl, & L. v. Rosenstiel (Eds.), Angewandte Psychologie für das Projektmanagement: Ein Praxisbuch für die erfolgreiche Projektleitung (3. vollständig überarbeitet Auflage, S. 267-286). Heidelberg: Springer.
2011 
Fritsche, I., Jonas, E., Frey, D., & Traut-Mattausch, E. (2011). Das Streben nach Kontrolle: Menschen zwischen Freiheit und Hilflosigkeit. In H.-W. Bierhoff & D. Frey (Hrsg.), Bachelorstudium Psychologie, Band 21: Sozialpsychologie – Individuum und soziale Welt (S. 85-110). Göttingen: Hogrefe.    
Greitemeyer, T., Lebek, S., Frey, D., & Traut-Mattausch, E. (2011). Why people try to actively change unchangeable situations: The role of anticipated affect. Current Psychology, 30(3), 284-298. DOI: 10.1007/s12144-011-9113-2
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Heinemann, F., Henninghausen, T., Traut-Mattausch, E., Kocher, M., Jonas, E., & Frey, D., (2011). Gerechtigkeitswahrnehmung von Steuer- und Sozialstaatsreformen. Baden-Baden: Nomos Verl.-Ges.
Mendel, R., Traut-Mattausch, E., Frey, D. Bühner, M., Berthele, A., Kissling, W., & Hamann, J. (2011). Do physicians` recommendations pull patients away from their preferred treatment options? Health Expectations, 15(1), 23-31. DOI: 10.1111/j.1369-7625.2010.00658.x
Mendel, R., Traut-Mattausch, E., Jonas, E., Leucht, S., Kane, J. M., Maino, K., Kissling, W., & Hamann, J. (2011). Confirmation Bias: Why psychiatrist stick to wrong preliminary diagnoses. Psychological Medicine, 41(12), 2651-2659. DOI: 10.1017/S0033291711000808
Pollatos, O., Werner, N. S., Duschek, S., Schandry, R., Matthias, E., Traut-Mattausch, E., & Herbert, B. M. (2011). Differential effects of alexithymia subscales on automatic reactivity and anxiety during social stress. Journal of Psychosomatic Research, 70(6), 525-533. DOI: 10.1016/j.jpsychores.2010.12.003
Streicher, B., Frey, D., Traut-Mattausch, E., & Maier, G. (2011). Innovation. In D. Frey & H.-W. Bierhoff (Hrsg.), Bachelorstudium Psychologie, Band 22: Sozialpsychologie – Interaktion und Gruppe (S. 245-263). Göttingen: Hogrefe.
Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2011). Kommunikation. In D. Frey & H.-W. Bierhoff (Hrsg.), Bachelorstudium Psychologie, Band 22: Sozialpsychologie – Interaktion und Gruppe (S. 161-180). Göttingen: Hogrefe.
Traut-Mattausch, E., Guter, S., Zanna, M. P., Jonas, E., & Frey, D. (2011). When citizens fight back: Justice sensivity and resistance to change. Journal of Social Justice Research, 24(1), 25-42. DOI: 10.1007/s11211-011-0125-8
Traut-Mattausch, E., & Jonas, E. (2011). Why do people save? The influence of financial satisfaction and income on saving. Journal of Psychology, 219(4), 246-252. DOI: 10.1027/2151-2604/a000079
Traut-Mattausch, E., Jonas, E., Frey, D., & Zanna, M. P. (2011). Are there `his´ and `her´ types of decisions? Exploring gender differences in the confirmation bias. Sex Roles, 65(3-4), 223-233. DOI: 10.1007/s11199-011-0009-2
Traut-Mattausch, E., Jonas, E., Schwennen, C., & Peus, C. (2011). Things will get better: Führt der Optimismus in den Erfolg von Steuerreformen zu weniger Widerstand, mehr Vertrauen und eine positive Einstellung? Wirtschaftspsychologie, 1, 43-52.
Traut-Mattausch, E., Peterson, L.-E., Wesche, J. S., & Frey, D. (2011). Selbst. In H.-W. Bierhoff & D. Frey (Hrsg.), Bachelorstudium Psychologie, Band 21: Sozialpsychologie – Individuum und soziale Welt (S. 19-38). Göttingen: Hogrefe. 
2010
Frey, D., Nikitopoulos, A., Traut-Mattausch, E., Förg, M., & Jonas, E. (2010). Führung in turbulenten Zeiten: Akzeptanz von Reformen als Kriterium erfolgreicher Arbeit – in Politik und Wirtschaft. Zeitschrift Führung und Organisation, 78(1), 38-45.
Mendel, R., Hamann, J., Traut-Mattausch, E., Bühner, M., Kissling, W., & Frey, D. (2010). What would you do if you were me, doctor: Randomised trial of psychiatrists` personal v. professional perspectives on treatment recommendations. The British Journal of Psychiatry, 197(6), 441-447. DOI: 10.1192/bjp.bp.110.078006  
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Peus, C., Kerschreiter, R., Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (Eds.). (2010). Ethics and Economic Success [Special issue]. Zeitschrift für Psychologie/Journal of Psychology, 218(4), 195-250.  
Peus, C., Kerschreiter, R., Frey, D., & Traut-Mattausch, E.(2010). What is the value? Economic effects of ethically-oriented leadership. Journal of Psychology, 218(4), 199-212. DOI: 10.1027/0044-3409/a000030
Peus, C., Kerschreiter, R., Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2010). Ethics and Economic Success: Do they contradict each other or belong together? Journal of Psychology, 218(4), 195-197. DOI: 10.1027/0044-3409/a000030
Traut-Mattausch, E., Guter, S., Jonas, E., & Frey, D. (2010). Welche Bürger zeigen Widerstand gegenüber politischen Reformen? Ungerechtigkeitssensibilität im Fokus. In E.H. Witte & T. Gollan (Hrsg.), Sozialpsychologie und Ökonomie (S. 144-155). Lengerich: Pabst.
2009 
Frey, D., Gerkhardt, M., Fischer, P., Peus, C., & Traut-Mattausch, E. (2009). Change Management in Organisationen - Widerstände und Erfolgsfaktoren der Umsetzung. In L. v. Rosenstiel, E. Regent & M. Domsch (Hrsg.). Führung von Mitarbeitern: Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement (S. 561-572). Stuttgart: Schäfer-Poeschel Verlag.
Frey, D., Kerschreiter, R., Peus, C., Streicher, B., Traut-Mattausch, E., & Weisweiler, S. (2009). Förderliche und hinderliche Bedingungen hinsichtlich der Umsetzung und des Transfers bei Weiterbildungsmaßnahmen – eine sozialpsychologische Perspektive. In G. Etzel (Hrsg.). Besser mit Weiterbildung! Trainingsexperten präsentieren erfolgreiche Konzepte (S. 19-42). Norderstedt: Books on Demand.
Jonas, E., Graupmann, V., Kayser, D. N., Zanna, M., Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2009). Culture, self, and the emergence of reactance: Is there a "universal" freedom? Journal of Experimental Social Psychology, 45(5), 1068-1080. DOI: 10.1016/j.jesp.2009.06.005
Mendel, R., Hamann, J., Traut-Mattausch, E., Jonas, E., Heres, S., Frey, D., & Kissling, W. (2009). How psychiatrists inform themselves and their patients about risks and benefits of antipsychotic treatment. Acta Psychiatrica Scandinavica, 120(2), 112-119. DOI: 10.1111/j.1600-0447.2009.01357.x
Peus, C., Frey, D., Gerkhardt, M., Fischer, P. & Traut-Mattausch, E. (2009). Leading and Managing Organizational Change Initiatives. Management Review, 20(2), 158-175. DOI: 10.1688/1861-9908_mrev_2009_02_Peus
Pollatos, O., Traut-Mattausch, E., & Schandry, R. (2009). Differential effects of anxiety and depression on interoceptive accuracy. Depression and Anxiety, 26(2), 167-173. DOI: 10.1002/da.20504  
Traut-Mattausch, E., & Kerschreiter, R. (2009). Kreativitätstechniken. In M. Wastian, I. Braumandl & L. v. Rosenstiel (Hrsg.). Angewandte Psychologie für Projektmanager: ein Praxisbuch für die erfolgreiche Projektleitung (S. 263-281). Heidelberg: Springer Verlag.
2008 
Frey, D., Greitemeyer, T., & Traut-Mattausch, E. (2008). Psychologie der Kreativität und Innovation angewandt auf soziale und kommerzielle Organisationen. In G. v. Graevenitz & J. Mittelstraß (Hrsg.). Kreativität ohne Fesseln: über das Neue in Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur (S. 29-55). Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.
Frey, D., Maier, G. W., Traut-Mattausch, E., Fischer, P., & Peus, C. (2008). Wie kommt das Neue in die Welt? – Psychologische Aspekt von Innovation und Kreativität in kommerziellen und sozialen Organisationen. In Universität Bielefeld, Survey GmbH + Co. KG, Bertelsmann Stiftung, Initiative für Beschäftigung OWL e.V. (Hrsg.). Netzwerke: Businessinnovationen und Kooperationskultur im Spannungsbogen zwischen Forschung und Praxis (S.46-56). Bielefeld: Kleine Verlag GmbH.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Greitemeyer, T., Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2008). Psychologischen Konsequenzen der Euro-Einführung. München: Roman-Herzog-Institut.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Heinemann, F., Förg, M., Frey, D., Jonas, E., Rotfuß, W., Traut-Mattausch, E., & Westerheide, P. (2008). Psychologie, Wachstum und Reformfähigkeit. Baden-Baden: Nomos Verl.-Ges.  
Heinemann, F., Förg, M., Jonas, E, & Traut-Mattausch, E. (2008). Psychologische Restriktionen wirtschaftspolitischer Reformen. Perspektiven der Wirtschaftspolitik, 9(4), 383-404.
Jonas, E., Traut-Mattausch, E., Frey, D. & Greenberg, J. (2008). The path or the goal? Decision vs. information focus in biased information seeking after preliminary decisions. Journal of Experimental Social Psychology, 44(4), 1180-1186. DOI: 10.1016/j.jesp.2008.02.009
Peus, C., & Traut-Mattausch, E. (2008). Manager and Mommy? A cross-cultural comparison. Journal of Managerial Psychology, 23(5), 558-575. DOI: 10.1108/02683940810884531
Peus, C., & Traut-Mattausch, E. (2008). Factors influencing women managers’ success. In C. Wankel (Ed.). 21st Century Management: A Reference Handbook (Vol. 1, pp. 157-166). Los Angeles: Sage Publications. 
Streicher, B., Traut-Mattausch, E., Frey, D., & Kerschreiter, R. (2008). Fairness lohnt sich! Welche Bedingungen innovatives Verhalten fördern. Wirtschaftspsychologie aktuell, 4, 39-42.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Traut-Mattausch, E., Frey, D., & Peus, C. (Eds.). (2008). Behavioral Economics and Economic Psychology [Special issue]. Zeitschrift für Psychologie/Journal of Psychology, 216(4), 195-253.  
Traut-Mattausch, E., Frey, D., & Peus, C. (2008). The Psychology of Homo Economicus. Journal of Psychology, 216(4), 195-197. DOI: 10.1027/0044-3409.216.4.195
Traut-Mattausch, E., Jonas, E., Förg, M., Frey, D., & Heinemann, F. (2008). How should politicians justify reforms to avoid psychological reactance, negative attitudes, and financial dishonesty? Journal of Psychology, 216(4), 218-225. DOI: 10.1027/0044-3409.216.4.218
Traut-Mattausch, E., Kerschreiter, R., & Streicher, B. (2008). Wegbereiter für Innovationen: Unternehmenskultur und Mitarbeiterführung. Wirtschaftspsychologie aktuell, 4, 23-26.
2007
Förg, M., Jonas, E., Traut-Mattausch, E., Heinemann, F., & Frey, D. (2007). Vertrauen Bürger in der politischen Reformdiskussion noch der Meinung von Experten? Wirtschaftspsychologie, 4, 35-45.
Greitemeyer, T., Traut-Mattausch, E., Jonas, E., Klendauer, R., Frey, D., & Schulz-Hardt, S. (2007). Psychologische Mechanismen bei Preiswahrnehmungen im Rahmen der Euro-Einführung. Wirtschaftspsychologie, 3, 59-64.
Heinemann, F., Traut-Mattausch, E., Förg, M., Jonas, E., & Frey, D. (2007). Vertrauen und Durchsetzbarkeit von Reformen. Wirtschaftspsychologie, 4, 122-133.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Kaminski, S, Frey, D., Traut-Mattausch, E., & Greitemeyer, T. (2007). Die Einstellung zur Sozialen Marktwirtschaft. München: Roman-Herzog-Institut.
Pollatos, O., Traut-Mattausch, E., Schroeder, H., & Schandry, R. (2007). Interoceptive awareness mediates the relationship between anxiety and the intensity of unpleasant feelings. Journal of Anxiety Disorders, 21(7), 931-943. DOI: 10.1016/j.janxdis.2006.12.004
Traut-Mattausch, E. (2007). Einführung in Genderstudien. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 27(4), 437-439.
Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2007). Prinzipien der Mitarbeiterführung: Was bringt Mitarbeiter zu Höchstleistungen? Qualität und Zuverlässigkeit, 6, 30-31.
Traut-Mattausch, E., Greitemeyer, T., Frey, D., & Schulz-Hardt, S. (2007). Illusory price increases after the euro changeover in Germany: An expectancy-consistent bias. Journal of Consumer Policy, 30(4), 421-434. DOI: 10.1007/s10603-007-9049-y
Traut-Mattausch, E., & Jonas, E. (2007). Welche Bedingungen beeinflussen die Nutzung von Kundenbeschwerden als Innovationspotenzial? – Vorhersagen abgeleitet aus dem Modell „Typologie der Beschwerdereaktionen“. Wirtschaftspsychologie, 2, 64-73.
2006 
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Frey, D., Traut-Mattausch, E., Greitemeyer, T., & Streicher, B. (2006). Psychologie der Innovationen in Organisationen. München: Roman-Herzog-Institut.
Traut-Mattausch, E. (2006). Organisationspsychologie. In R. Windisch & J. Zosseder (Hrsg.). Sozialwissenschaften für Ergotherapeuten (S. 226-276). München: Elsevier.
Traut-Mattausch, E. (2006). Sozialpsychologie. In R. Windisch & J. Zosseder (Hrsg.). Sozialwissenschaften für Ergotherapeuten (S. 183-210). München: Elsevier.
Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2006). Kommunikationsmodelle. In H.-W. Bierhoff & D. Frey (Hrsg.). Handbuch der Sozialpsychologie und Kommunikationspsychologie (S. 546-544). Göttingen: Hogrefe.
2005 
Frey, D., Peus, C., & Traut-Mattausch, E. (2005). Innovative Unternehmenskultur und professionelle Führung – entscheidende Bedingungen für eine erfolgreiche Zukunft? In D. Kudernatsch & P. Fleschhut (Hrsg.), Management Excellence: Strategieumsetzung durch innovative Führungs- und Steuerungssysteme (S. 351-376). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Frey, D., & Traut-Mattausch, E. (2005). Politische Psychologie. In M. Althaus, M. Geffken & S. Rawe (Hrsg.), Handlexikon Public Affairs (S. 139-142). Münster: Lit Verlag.
Greitemeyer, T., Schulz-Hardt, S., Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2005). The influence of price trend expectations on price trend estimates: Why the Euro seems to make life more expensive. Journal of Economic Psychology, 26(4), 541-548. DOI: 10.1016/j.joep.2004.10.003
Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2005). Kommunikation. In D. Frey, L. v. Rosenstiel & C. Graf Hoyos (Hrsg.). Wirtschaftspsychologie (S. 188-194). Weinheim: Beltz.
Traut-Mattausch, E., Jonas, E., Frey, D., & Greitemeyer, T. (2005). Was lange währt... – Verlauf, Ursachen und Folgen der Euro-Skepsis in Deutschland. Wirtschaftspsychologie aktuell, 2, 57-62.
Traut-Mattausch, E., Streicher, B., & Frey, D. (2005). Arbeitgeber und Arbeitnehmer – gemeinsam stark: Prinzipielles Vertrauen. Personalwirtschaft, 4, 18-21.   
2004 
Jäger, W., Schütte, M., & Traut-Mattausch, E. (2004). Humankapital in der aktuellen (Geschäfts-) Berichtserstattung (Human Value Reporting) – am Beispiel der deutschen DAX-30-Unternehmen. In M. Dürndorfer & P. Friederichs (Hrsg.), Human Capital Leadership (S. 287-300). Hamburg: Murmann Verlag.
Peus, C., Traut-Mattausch, E., Kerschreiter, R., Frey, D., & Brandstätter, V. (2004). Ökonomische Auswirkung professioneller Führung. In M. Dürndorfer & P. Friederichs (Hrsg.), Human Capital Leadership (S. 193-209). Hamburg: Murmann Verlag.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Traut-Mattausch, E. (2004). Die T€uro-Illusion: Urteilsverzerrungen bei Preisvergleichen. Hamburg: Verlag Dr. Kovac.
Traut-Mattausch, E., Schulz-Hardt, S., Greitemeyer, T., & Frey, D. (2004). Expectancy confirmation in spite of disconfirming evidence: The case of price increases due to the introduction of the Euro. European Journal of Social Psychology, 34(6), 739-760. DOI: 10.1002/ejsp.228
2003 
Mojzisch, A., Kerschreiter, R., Frey, D., & Traut-Mattausch, E. (2003). Eigenverantwortung und innovationsförderliche Organisationskulturen. In S. Koch, J. Kaschube & R. Fisch (Hrsg.), Eigenverantwortung für Organisationen (S. 107-120). Göttingen: Hogrefe.
Schulz-Hardt, S., Traut-Mattausch, E., Greitemeyer, T., & Frey, D. (2003). Die Teuro-Illusion: Was bringt uns dazu Preissteigerungen zu sehen, wo gar keine sind. Psychologie Heute, 5, 32-37.
Traut-Mattausch, E., Frey, D., Kerschreiter, R., & Mojzisch, A. (2003). Sozialpsychologische Erklärungsansätze für eigenverantwortliches Handeln in Organisationen. In S. Koch, J. Kaschube & R. Fisch (Hrsg.), Eigenverantwortung für Organisationen (S. 77-90). Göttingen: Hogrefe.
Traut-Mattausch, E., Schulz-Hardt, S., Greitemeyer, T., & Frey, D. (2003). Euro-Einführung: Die gefühlte Inflation. Die Bank, 6, 372-375.
2002 
Greitemeyer, T., Schulz-Hardt, S., Traut-Mattausch, E., & Frey, D. (2002). Erwartungsgeleitete Wahrnehmung bei der Einführung des Euro: Der Euro ist nicht immer ein Teuro. Wirtschaftspsychologie, 4, 22-28.

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Ende März wurde Kroatien inmitten der Corona-Pandemie von einem schweren Erdbeben erschüttert. Mit dieser Sonderausschreibung setzt die ÖAW ein humanitäres Zeichen und möchte die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit kroatischen Kolleginnen und Kollegen bestmöglich unterstützen.
    Die International Data Week - ein hochkarätig besetzter Fachkongress mit 900 Teilnehmern aus dem Bereich Data Science - wird im Oktober 2023 erstmals in Europa stattfinden. Die Stadt Salzburg konnte sich dabei als Veranstaltungsort gegenüber zahlreichen anderen Bewerbern durchsetzen. Die Universität Salzburg ist wichtiger Kooperationspartner.
    Die Hearings finden am Mittwoch, 8. Juli, um 10 Uhr im Hörsaal 103 (3. Stock) in der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1, statt.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Die Salzburger Politikwissenschaft wurde laut Shanghai Rankings 2020 unter die Top 100 gerankt, zusammen mit nur vier deutschen Universitäten und der Universität Wien. Insgesamt befinden sich nur wenige kontinentaleuropäische Universitätsinstitute unter den besten 100. Die allermeisten sind US-amerikanische und britische Institutionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    Die Universität präsentiert sich mit neuem Logo der Öffentlichkeit. Dem ist ein intensiver Markenbildungsprozess vorausgegangen: „Zur Jahreswende 2019/2020 haben wir die Kommunikationsstrategie KOM PLUS 2020 entwickelt“, erläutert Rektor Hendrik Lehnert.
    Die Theologische Fakultät der Universität Salzburg bietet interessierten StudienanfängerInnen zum Wintersemester 20/21 einen neuen Lehrplan der Katholischen Fachtheologie mit einer Verkürzung der Präsenzzeit in Lehrveranstaltungen und einer Beschleunigung etwa des Bachelorstudiums von acht auf sechs Semester.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg