Ringvorlesung WS 2015/16: "'Grosse Szenen' in Mittelalter und Früher Neuzeit - Performanz und Rezeption"

Im Wintersemester bieten IZMF und IMAREAL wieder gemeinsam eine interdisziplinäre Ringvorlesung an, die unter dem Titel "'Große Szenen' in Mittelalter und Früher Neuzeit - Performanz und Rezeption" viele interessante Beiträge aus verschiedenen Disziplinen versammelt.

Heinrich IV. als Büßer vor der Burg von Canossa, Tristan und Isoldes Entflammen in wechselseitiger Liebe, der Moment der Wandlung in der katholischen Messe – in all diesen Fällen verdichtet sich ein längeres Geschehen oder eine Handlung zu einem besonderen, bedeutungsaufgeladenen Moment. Nicht selten werden diese besonderen Momente als Szenen organisiert und auch wahrgenommen. Sie haben daher theatralischen Charakter und sind auf Rezeption vor einem realen oder imaginierten Publikum angelegt.

Die Ringvorlesung will Fragen nach Methoden und Wirkweisen der eingesetzten Organisationsprinzipien ausloten und das Phänomen der großen Szene aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit einzelwissenschaftlichen Forschungsansätzen untersuchen: ihre Darstellung in historiographischen Texten, ihre Wirkung auf der Bühne, ihre Gestaltung in Musik, Bildender Kunst und Literatur sowie ihre Präsenz in der Liturgie und in der politischen Rede.

Plakat RVO WS 2015/16

Die Ringvorlesung findet jeweils am Montag von 17.15 bis 18.45 Uhr im HS E.003 ("Georg Eisler") im Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1 statt.

Am Montag, dem 4. Mai 2015, findet von 18.00-19.30 Uhr der dritte und letzte Prüfungstermin (schriftlich) der Ringvorlesung des WS 2014/15 statt. Die Anmeldung ist vorher über PLUSOnline möglich, aber nicht zwingend. 

Prüfungsort ist der Hörsaal E.004 (Anna Bahr-Mildenburg) im UNIPARK.

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg