Umfrage zum Masterstudium "Religious Studies"

Herzlichen Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Umfrage!

Heraus kam, dass das Interesse an weltweiter Religion und ihrer politischen Relevanz und an den derzeitigen gewalttätigen Erscheinungen sehr hoch unter den Interessen rangieren.
Zu genau diesem Thema wird ein erster Lehrauftrag im Wintersemester an den Religionswissenschaftler und Soziologen PD Dr. Karsten Lehmann aus Wien vergeben. Vierzehntägig dienstags wird er einen Überblick geben über zentrale Themen wie Religion und Öffentlichkeit, NGOs, Gewalt und Fundamentalismus in globaler Perspektive.
Im Sommersemester wird Prof. Nehring (Erlangen) zu Buddhismus in und außerhalb Europas zwei Veranstaltungen abhalten. Im Feld gegenwärtiger Spiritualität interessieren vor allem Achtsamkeit, neo-hinduistische und neo-schamanistische Formen. Zu einem dieser Thema bietet Gastprofessor Dr. Christian hackbarth-Johnson am Zentrum Interkulturelle Theologie im Wintersemester 2 Lehrveranstaltungen zur "Yogarezeption im 'Westen'" an.
Es besteht ein sehr hohes Interesse, Angehörige anderer Religionen zu treffen und an Ritualen insbesondere der Alternativmedizin teilzunehmen. Diese Interessen werden im Studium auf mehrere Weise eingelöst: zum einen durch die Gäste und Aktivitäten am Zentrum Theologie Interkulturelle und Studium der Religionen zum anderen durch Exkursionen zum Spezialforschungsgebiet von Prof. Koch der alternativen Medizin.

  •  Die Auswertung der Umfrage im Detail: hier

Poster: Religious Studies

  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg