Studienliteratur

Casebook Gesellschaftsrecht (2015)

RA O. Univ.-Prof. Dr. Friedrich Harrer

Das Gesellschaftsrecht anhand von Fällen erarbeiten. Die Auseinandersetzung mit praktischen Fallgestaltungen fördert das Verständnis für gesellschaftsrechtliche Zusammenhänge erheblich. Die vorliegende Sammlung bietet zwanzig Übungsfälle zu den zentralen Themen des Gesellschaftsrechts. Anregungen für die Konzeption der Beispiele lieferte vor allem die Beratungspraxis des Verfassers. Das Werk vermittelt dem Benutzer auch Einblicke in die gesellschaftsrechtliche Spruchpraxis des Obersten Gerichtshofes. Fünf Entscheidungen, die namentlich das rechtsfortbildende Wirken des Höchstgerichtes auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts illustrieren, runden den Band ab.

Nähere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Bürgerliches Recht. Übungs- und Diplomprüfungsfälle mit Lösungen (2015)

Faber/Heidinger/Nemeth

Übungs- und Diplomprüfungsfälle mit Lösungen Das Fallbuch Bürgerliches Recht fußt auf jahrelanger Lehr- und Korrekturerfahrung der Autoren. Es geht gezielt auf die Hauptschwierigkeiten der Studierenden beim Falllösen ein und vermittelt das „Herangehen" an einen Fall ebenso wie das Ausformulieren konkreter Begründungswege.

Nähere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Sozialrecht für Studium und Praxis (2014)

Ivansits/Pfeil

Sozialrecht betrifft im Grunde jeden Menschen und hat daher eine praktische Bedeutung wie kaum ein anderes Rechtsgebiet. Da es sich aber auch um eine besonders dynamische und komplexe Materie handelt, ist die Vermittlung sozialrechtlichen Wissens nicht immer einfach. Das vorliegende Skriptum bietet eine Einführung in dieses Gebiet, die auch juristisch nicht Vorgebildeten einen verständlichen Zugang bieten soll und die sozialpolitischen Grundlagen und praktische Auswirkungen der verschiedenen Teile des Sozialrechts berücksichtigt. Es wendet sich daher an Studierende an Universitäten und Fachhochschulen ebenso wie Praktiker und sonst an dieser Materie Interessierte. Die Ausrichtung auf Studium und Praxis gleichermaßen kommt auch im Autorenteam zum Ausdruck.

Nähere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Österreichisches Sozialrecht (2014)

Univ.-Prof. Dr. Walter J. Pfeil

Ungeachtet des Autorenwechsels hält auch die 10. Auflage am bewährten Konzept des Lehrbuches fest. Es soll vor allem Studierenden einen verständlichen Überblick über die zentralen Teilgebiete des Sozialrechts bieten. Dabei erschöpft es sich nicht in einer Beschreibung von Rechtsnormen und einer Darstellung wichtiger einschlägiger Judikatur oder Literatur. Nicht die Anhäufung von Detailwissen, sondern das Verständnis für die Zwecke und Wirkungsweise des Sozialsystems und seiner Teilbereiche ist das Ziel. Die Neuauflage berücksichtigt alle wichtigen Neuerungen. Insbesondere eingearbeitet wurden die Neuregelung der Pensionen bei geminderter Arbeitsfähigkeit, die neuen Leistungen Bildungsteilzeitgeld und Pflegekarenz- bzw Pflegeteilzeitgeld sowie die Verwaltungsgerichtsbarkeit. Die veränderlichen Werte wurden ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht.

Nähere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

SAA 04/2016

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg