Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Wir freuen uns, Sie im Frühjahr 2019 wieder bei der Grünen Schule begrüßen zu dürfen.

 

ZEITEN

Die Angebote der Grünen Schule können zu folgenden Zeiten gebucht werden:

April bis Oktober
Montag bis Freitag: 9.00 - 17.00 Uhr

Terminvereinbarungen sind ganzjährig möglich.

ACHTUNG: Sollten Sie den Botanischen Garten ohne einer Buchung bei der Grünen Schule besuchen wollen, so beachten Sie bitte dessen abweichende Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten des Botanischen Gartens

  

PREISE

Der Eintritt in den Botanischen Garten ist kostenlos.

Führung: 2,- € pro SchülerIn
Workshop: 5,- € pro SchülerIn
Ausnahme: Workshop "Kräuter – erkennen und verarbeiten": 7,- € pro SchülerIn

 

ANMELDUNG  und  INFORMATIONEN

Falls Sie sich für eines der Angebote anmelden wollen oder weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an:

Mag. Elisabeth Scheicher
gruene.schule(at)sbg.ac.at
+43 (0)662 8044 7331

Da die Grüne Schule kein eigenes Sekretariat besitzt, zögern Sie bitte nicht, bei einem Anruf ggf. eine Sprachnachricht zu hinterlassen.

Für eine Anmeldung per E-Mail schicken Sie bitte folgende Daten:

... Name
... Telefonnummer
... Schule
... Klasse
... Anzahl der SchülerInnen
... Was wollen Sie buchen?
... Wunschtermin (Datum, Uhrzeit)
... Alternativtermine (Datum, Uhrzeit)

Bitte melden Sie sich mindestens eine Woche vor dem Termin an!  

 

WEITERE HINWEISE

TREFFPUNKT

Treffpunkt für Führungen und Workshops ist der Haupteingang des Botanischen Gartens. Dieser befindet sich südlich der Naturwissenschaftlichen Fakultät (Hellbrunnerstraße 34, 5020 Salzburg). Von der Alpenstraße kommend links am Gebäude der Naturwissenschaftlichen Fakultät vorbei.
Ausnahmen: „Führung im Tropenhaus“ und „Kräuter – erkennen und verarbeiten“: Treffpunkt ist im Foyer der Naturwissenschaftlichen Fakultät.

WETTER

Führungen finden bei jedem Wetter statt - je nach Wetterlage bitte Sonnen- oder Regenschutz mitnehmen.

Workshops werden bei Schlechtwetter durch eine einstündige Führung zur selben Thematik oder einer Highlights-Führung ersetzt. Es sind dann nur die Kosten einer Führung zu bezahlen.

 

PROGRAMM  und  VERANSTALTUNGSKALENDER

Hier gelangen Sie zum Programm und Veranstaltungskalender: Führungen, Workshops.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg