Aktuelle Projekte im Überblick

SPICI – Successful Professions in Cool Industries

Das Projekt SPICI (Successful Professions in Cool Industries) wurde 2008 von der Industriellenvereinigung Salzburg (IV) in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) initiiert. Ziel ist es, Schulklassen didaktisch hochwertig aufbereitete Exkursionen zu Salzburger Industriebetrieben zu ermöglichen, um die Jugendlichen schon frühzeitig für Technik begeistern zu können.

Hierbei lernen die SchülerInnen, wo und wie die in der Schule erlernten naturwissenschaftlichen Inhalte in der Industrie ihre praktische Anwendung finden. Anhand verschiedener Arbeits- und Experimentierstationen werden die Jugendlichen in den Betrieben selbst aktiv. Außerdem bieten die Exkursionen Gelegenheit, sich mit sogenannten Role Models (Lehrlinge bzw. junge MitarbeiterInnen der Betriebe) zu unterhalten, die ihre forschende, entwickelnde oder produzierende Arbeitstätigkeit beschreiben. Ein besonderer Schwerpunkt des Projektes ist die Einbindung von Mädchen und Frauen, um ihnen die verschiedenen Berufsfelder in der Industrie näher zu bringen.

Seit der Gründung wurde das Projekt um einige Salzburger Firmen (W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH, Salzburg AG, Sigmatek und Liebherr) erweitert. So kam heuer auch Sony DADC - mit seinen beiden Werken in Thalgau und Anif (BioSciences) - hinzu. Hierfür übernahm Herr Mag. Markus Herbst, M.Sc. (Didaktik der Physik, Universität Salzburg) die didaktische Expertise. In enger Zusammenarbeit mit der IV und Sony entstanden so spannende Stationen, in welchen die SchülerInnen nicht nur ihr physikalisches Wissen aus der Schule praktisch anwenden können, sondern auch erfahren, wie beispielsweise das Arbeiten in einem Reinraum von statten geht (BioSciences - Anif) oder wie aufwendig die Produktion einer CD/DVD/Blu-Ray-Disc ist (Sony DADC - Thalgau). Damit die Lehrpersonen ihre SchülerInnen thematisch und inhaltlich auf diese Exkursion vorbereiten können, erstellte Herr Mag. Herbst hierzu auch diverse Unterrichtsmaterialien.

Die erfolgreichen Testläufe fanden am 27.04. in Anif und am 29.04. in Thalgau statt. Hier einige Impressionen des Besuches von Herrn Mag. Herbst mit seinen SchülerInnen des WRG Nonntal in Thalgau:

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Sollten Sie nun Lust auf eine solche Exkursion bekommen haben, melden Sie sich bitte bei der IV-Salzburg: Frau Mag. Christina Amann-Winter oder Herrn Stefan Moser.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Schlagwörter wie Industrie 4.0 oder digitale Transformation stehen dafür. Ausgelöst durch immer leistungsfähigere IT-Systeme, hochentwickelte Robotik und Sensorik, 3D Drucker, Clouds oder „Big Data“ wandelt sich das Leben und Arbeiten grundsätzlich, was sowohl Chancen als auch Risiken bedeutet.
    Geologen der Universität Salzburg profitieren stark von dem unlängst abgeschlossenen Wissenschaftsabkommen zwischen dem Iran und Österreich. Mindestens drei neue Kooperations-Projekte sind in Planung. Sehr gefragt im Iran ist zum Beispiel die Expertise der Salzburger Geologen bei der Auffindung von Gold oder von Seltenen Erden. Seltene Erden zählen zu den begehrtesten Rohstoffen der Welt.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Noch bis 03. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg möglich. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Danach besteht die Möglichkeit, sich zu Restplätzen anzumelden. Infos und Anmeldung: http://www.ditact.ac.at.
    27. Juni 2017 | 17:00 – 19:00, Naturwissenschaftliche Fakultät; Hellbrunnerstrasse 34, HS 435
    Lassen Sie sich in die Welt des Guzheng, eines klassischen chinesischen Instrumentes entführen und tauchen Sie ein in die Virtuosität der über zweitausend Jahre alten chinesischen Guzheng-Kunst
    Collagen - Malerei - Grafik • Herwig Bayerl - Eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek. Bis 23.9.17 geöffnet.
    KINDERRECHTE, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Internationalen Pädagogischen Werktagung in Salzburg, die vom 10.–14. Juli 2017 stattfindet.
  • Veranstaltungen
  • 27.06.17 öffentliche Hearings im Rahmen der Besetzung der Professur für „Zoologische Evolutionsbiologie“
    27.06.17 Kanonische Texte
    27.06.17 Solistin Yu Jun: Klassische und moderne Kompositionen für Guzheng
    29.06.17 öffentliche Hearings im Rahmen der Besetzung der Professur für „Zoologische Evolutionsbiologie“
    29.06.17 Gaspar van Weerbeke: Works and Contexts
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg