Aktuelle Projekte im Überblick

SPICI – Successful Professions in Cool Industries

Das Projekt SPICI (Successful Professions in Cool Industries) wurde 2008 von der Industriellenvereinigung Salzburg (IV) in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) initiiert. Ziel ist es, Schulklassen didaktisch hochwertig aufbereitete Exkursionen zu Salzburger Industriebetrieben zu ermöglichen, um die Jugendlichen schon frühzeitig für Technik begeistern zu können.

Hierbei lernen die SchülerInnen, wo und wie die in der Schule erlernten naturwissenschaftlichen Inhalte in der Industrie ihre praktische Anwendung finden. Anhand verschiedener Arbeits- und Experimentierstationen werden die Jugendlichen in den Betrieben selbst aktiv. Außerdem bieten die Exkursionen Gelegenheit, sich mit sogenannten Role Models (Lehrlinge bzw. junge MitarbeiterInnen der Betriebe) zu unterhalten, die ihre forschende, entwickelnde oder produzierende Arbeitstätigkeit beschreiben. Ein besonderer Schwerpunkt des Projektes ist die Einbindung von Mädchen und Frauen, um ihnen die verschiedenen Berufsfelder in der Industrie näher zu bringen.

Seit der Gründung wurde das Projekt um einige Salzburger Firmen (W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH, Salzburg AG, Sigmatek und Liebherr) erweitert. So kam heuer auch Sony DADC - mit seinen beiden Werken in Thalgau und Anif (BioSciences) - hinzu. Hierfür übernahm Herr Mag. Markus Herbst, M.Sc. (Didaktik der Physik, Universität Salzburg) die didaktische Expertise. In enger Zusammenarbeit mit der IV und Sony entstanden so spannende Stationen, in welchen die SchülerInnen nicht nur ihr physikalisches Wissen aus der Schule praktisch anwenden können, sondern auch erfahren, wie beispielsweise das Arbeiten in einem Reinraum von statten geht (BioSciences - Anif) oder wie aufwendig die Produktion einer CD/DVD/Blu-Ray-Disc ist (Sony DADC - Thalgau). Damit die Lehrpersonen ihre SchülerInnen thematisch und inhaltlich auf diese Exkursion vorbereiten können, erstellte Herr Mag. Herbst hierzu auch diverse Unterrichtsmaterialien.

Die erfolgreichen Testläufe fanden am 27.04. in Anif und am 29.04. in Thalgau statt. Hier einige Impressionen des Besuches von Herrn Mag. Herbst mit seinen SchülerInnen des WRG Nonntal in Thalgau:

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Sollten Sie nun Lust auf eine solche Exkursion bekommen haben, melden Sie sich bitte bei der IV-Salzburg: Frau Mag. Christina Amann-Winter oder Herrn Stefan Moser.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Mit einer Auftaktveranstaltung in der Kunsthalle wurde vergangene Woche die Münchener Gruppe des Alumni Clubs gegründet. So ist es möglich, auch zu AbsolventInnen, die nicht in Salzburg leben, engeren Kontakt zu halten und ihnen eine gemeinsame Kommunikationsplattform zu bieten.
    Die Sommer-Uni "ditact_women’s IT" der Universität Salzburg wendet sich speziell an technisch interessierte Frauen. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Infos: http://www.ditact.ac.at.
    Die Salzburger Bibelwissenschaftlerin Kristin De Troyer ist die neue Präsidentin der „Europäischen Gesellschaft für theologische Forschung von Frauen“ (ESWTR). Zur Stärkung der feministischen Agenda will De Troyer Theologinnen und Religionswissenschaftlerinnen noch besser miteinander vernetzen.
    Bücher, Musikalien und Lebensdokumente geben Zeugnis von einer beispiellosen Karriere.
    Nach dem Erfolg des Vorjahres ging vom 17. – 21. Juli 2017 die PLUS Green Campus Summer School mit TeilnehmerInnen unterschiedlicher Fachrichtungen wie Materialwissenschaften, Mathematik, Politik, Biologie und Psychologie in die nächste Runde.
    Das Literaturarchiv Salzburg zeigt von 1. bis 31. August wertvolle Autographen und Dokumente aus der Sammlung Haslinger. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 31. Juli mit Lesungen von Alois Brandstetter und Erwin Einzinger statt.
    Der Kunstbetrieb kommt im Sommer 2017 in Salzburg richtig in Fahrt. Während der Festspiele avanciert die Stadt fünf Wochen lang zur kulturellen Hochburg mit zahlreichen Musik- und Theaterangeboten sowie Ausstellungen.
  • Veranstaltungen
  • 22.08.17 Designing Unstable Technology for Unstable Futures
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg